Spielmodus | 1. Bundesliga Männer

Alle teilnehmenden Mannschaften tragen vom 06. Oktober 2021 bis zum 15. Januar 2022 zunächst eine Hauptrunde mit Hin- und Rückspiel aus.

aktuelle Entscheidung: Hauptrunde am 11.01.2022 abgebrochen, Start der Zwischenrunde planmäßig am 22.01.2022

Augrund der geringen Staffelstärke wird vom 22. Januar bis 27. Februar 2022 eine Zwischenrunde gespielt. In den anschließenden Playoffs, vom 12. März bis 08. Mai 2022, wird der Deutsche Meister ermittelt. Der TSV Unterhaching scheidet, wie sonst auch Stützpunktteams, nach der Hauptrunde aus dem Spielbetrieb aus. Alle Punkte gehen in die Wertung der Hauptrunde ein.
 

Spielmodus Zwischenrunde:
Gruppe A: Plätze 1 - 4 der Hauptrunde / Hin- und Rückspiel
Gruppe B: Plätze 5 - 8 der Hauptrunde / Hin- und Rückspiel
Es werden alle Punkte aus der Hauptrunde gelöscht und neue Punkte nach Platzierung der Hauptrunde vergeben:
(Ergänzung: nach Abbruch der Hauptrunde wird die Platzierung nach der Quotientenregelung ermittelt
Platz 1/5       9 Punkte
Platz 2/6       6 Punkte
Platz 3/7       3 Punkte
Platz 4/8       0 Punkte


Spielmodus Playoffs:
Viertelfinale: "best of three"; Ansetzungen: 1-8, 2-7, 3-6, 4-5
Halbfinale: "best of three"*; Ansetzungen: 1-4, 2-3
Finale: "best of five" Ansetzung: 1-2

Die Platzziffern für das Halbfinale und Finale ergeben sich aus den Platzierungen nach der Zwischenrunde. (d.h.  gewinnt z.B. Platz 8 gegen Platz 1 im Viertelfinale, wird für die Halbfinals die Platzziffer 4 zugewiesen)
* Die PO-Halbfinals können – in Abhängigkeit der Teilnahme deutscher Vereine an den Endrunden der CEV-Wettbewerbe – auf den Modus „best of 5” erweitert werden. Eine Entscheidung hierüber wird spätestens am 03. März 2022 getroffen.

aktuelle Entscheidung: Die Playoff-Halbfinals werden im Modus „best of 5” gespielt. 

Zur Abmilderung der Folgen der Covid-19 Pandemie gibt es in der 1. Bundesliga Frauen und Männer auch in der Saison 2021/22 keine sportlichen Absteiger. 

Zur Saison 2022/23 steigen die beiden Meister der 2. Bundesligen in die 1. Bundesliga auf.