Nur ein Punkt für die DJK Delbrueck

DJK Delbrück vs. TuB Bocholt, 22.09.18, 2. BLNM
Neuzugang Brian Leppin in Aktion
Foto: www.sportpictures.de

DJK Delbrück unterliegt TuB Bocholt mit 2:3

Volleyball-Zweitligist DJK Delbrück gewinnt zwar den ersten Punkt der neuen Saison, aber zuhause gegen TuB Bocholt wäre durchaus mehr drin gewesen als das 2:3 (25:22, 24:26, 26:24, 22:25, 9:15).

In Trainer Uli Kussins Startformation standen mit Außenangreifer Brian Leppin (spielte durch) und Mittelblocker Niklas Hinz (wurde im ersten Satz gegen Fabian-Alexander Albrecht ausgewechselt) zwei Neuzugänge, als Libero nominierte der Coach an Stelle von Daniel Denk den Allrounder Benjamin Hunke.

Im ersten Satz gingen die Gastgeber beim 12:11 erstmals in Führung, fielen wieder zurück (17:19) und kämpften sich aber vor allem dank Maximilian Protte heran und zogen zum 1:0 vorbei. Protte glich erst zweimal aus – per Block zum 19:19, per Schmetterball zum 20:20 – und sorgte dann nach eigener Annahme für das 22:20. Das reichte aber noch nicht ganz. Bocholt zog zum 22:22 gleich, ehe Protte und der frisch verheiratete Christian Wuttke-Ziller das 24:22 schafften und die Gäste mit einem Eigenfehler zum 22:25 den Satz schließlich abgaben.

Protte machte auch im zweiten Satz auf sich aufmerksam, als er beim Schmetterball zum 8:5 derart hoch in der Luft lag, dass der Hallensprecher schon einen Flugschein beantragen wollte. Trotz dieser spektakulären Einlage, die Protte noch einige Male zeigte, fiel die DJK zurück (10:13, 14:17, 19:22, 21:24). Drei Satzbälle wehrten die Delbrücker noch ab, dann führten ein vergebener Aufschlag von Protte und ein Block ins Aus doch zum 1:1. Dieser Satz hätte gegen nicht so starke Bocholter durchaus auch zu Gunsten der Gastgeber ausgehen können, die im nächsten Durchgang nach 2:6- und 12:16-Rückstand auch aufgrund einiger Fehler der Gäste wieder zurück ins Spiel fanden. Protte schaffte schließlich mit zwei weiteren Flugshows das 18:18. Bis zum 24:24 war der Satz offen, ehe Protte zum 25:24 schmetterte und den Satzball mit einem unannehmbaren Aufschlag auch gleich durchbrachte: 2:1.

Im vierten Satz führte die DJK zum Start mit 3:1 und eigentlich schien es bei der an den Tag gelegten Spielfreude der Delbrücker, als sei der erste Saisonsieg in Reichweite. Doch Bocholt übernahm plötzlich wieder das Kommando, ging mit 11:6 in Führung und brachte nach 24:19-Vorsprung den vierten Satzball zum 2:2 ins Ziel. Im Tiebreak geriet die DJK gleich wieder in Rückstand. Coach Kussin versuchte bei 0:2 und 0:6 die drohende Niederlage abzuwenden: Vergebens. Von 8:5 über 13:8 kamen die Gäste zum 15:9-Gewinn des fünften Durchgangs und damit zum 3:2-Sieg.

DJK: Denk, Grodde, Steinbrück, Wuttke, Hinz, Hunke, Wienhues, Protte, Leppin, Albrecht, von Soldenhoff

 

veröffentlicht am Montag, 24. September 2018 um 08:58; erstellt von Westfalen Blatt, DJK Graf Sporck 1920 e.V. Delbrück
letzte Änderung: 24.09.18 08:58
Supercup Showacts