VOLLEYBALL BUNDESLIGA

Genau ins Schwarze getroffen

Kieler TV vs. VC Bitterfeld-Wolfen, 13.04.19, 2. BLNM
Saisonabschluss vor beeindruckender Kulisse
Foto: Danny Pockrandt - miografico

Die BiWo´s beenden die Saison in der 2. Volleyball Bundesliga beim Auswärtspiel in Kiel auf dem 6. Platz der Tabelle und treffen somit genau die Mitte. Mit einem
3:1 / 97:82 (25:13 25:20 21:25 26:24) gegen den Gastgeber konnte man zwar nicht mit einem Sieg abschließen, dafür überwiegen aber die Eindrücke vom letzten Heimspiel, die 2018/19 trotzdem in guter Erinnerung halten dürften.

Aber auch die Eindrücke in Kiel waren nicht schlecht. Wenngleich dort wohl kaum jemand die Daumen für die Bitterfeld-Wolfener gedrückt haben dürfte, vor so einer beachtlichen Fankulisse mit so vielen und auch vollen Rängen zu spielen ist auch als Gast eindrucksvoll.

In den ersten Satz stolperten die BiWo´s zunächst ungewohnt hinein. Das 25:13 dürfte angesichts des 25:20 im zweiten Satz dann wirklich als Ausnahme betrachtet werden. Eine Lösung musste her, und wurde auch gefunden. Mit einem 25:21 konnte schließlich der erste Satzgewinn erkämpft, und das Spiel offen gehalten werden. Zunächst lief es für die Bitterfeld-Wolfener gut und ein kleiner 3-Punkte-Vorsprung ließ hoffen. Doch leider wurde durch kleine Unachtsamkeiten nicht nur dieser Satz zu 24, sondern auch das Match noch knapp verspielt.

Und es gibt noch ein kleines Saisonhighlight zu feiern - Travis Hudson teilt sich mit, ebenfalls Zuspieler, Moritz Behr aus Kiel das Siegertreppchen als MVP 2018/19! Herzlichen Glückwunsch den beiden, die diesen Titel im gleichen Spiel errangen.

veröffentlicht am Montag, 15. April 2019 um 18:33; erstellt von Danny Pockrandt, VC Bitterfeld-Wolfen e.V.