• #SCPVCW - Topspiel auf Sportdeutschland.TV
    VBL-News
    Regelmäßig präsentiert die Volleyball Bundesliga in Zusammenarbeit mit Sportdeutschland.TV das Topspiel des Spieltags. Heute: SC Potsdam vs. VC Wiesbaden.

    Regelmäßig präsentiert die Volleyball Bundesliga in Zusammenarbeit mit Sportdeutschland.TV das Topspiel des Spieltags. Topspiel – das heißt, vollproduziert aus mehreren Perspektiven und mit Kommentar. Heute: SC Potsdam vs. VC Wiesbaden.


    Libera Lisa Rühl hofft wieder auf einen Sahnetag des SC Potsdam und den Einzug ins Meisterschafts-Halbfinale (Foto: Nicol Marschall)

    Der SC Potsdam setzt im dritten und entscheidenden Spiel der Best-of-3-Viertelfinalserie gegen Wiesbaden ganz klar auf den Heimvorteil: „Wiesbaden ist ein starker Gegner, aber wir können sie schlagen. Gerade der Heimvorteil sollte uns in die Karten spielen. Immerhin haben wir in der Saison nur zwei Heimspiele verloren“, sagt Coach Davide Carli. Diesen Heimvorteil nutzte Potsdam auch im ersten Spiel der Viertelfinalserie, das die Brandenburgerinnen nach 0:2-Satzrückstand noch gewannen.

    Schaut man auf die Ergebnisse der Hauptrunde wird schnell klar, wie eng das Spiel heute Abend werden kann. Beide Teams gewannen ihre Heimspiele jeweils 3:2 - rein statistisch hätte also Potsdam mit Blick auf den Heimvorteil die besseren Karten. Wäre da nicht der überaus klare Erfolg der Hessinnen im zweiten Spiel des Viertelfinals. Das gewannen sie mit 3:0. Und so bleibt eigentlich nur eine Schlussfolgerung: Heute Abend stehen die Chancen 50:50.

    Wiesbadens Coach Dirk Groß weiß, dass sicher beide Mannschaften alles in die Waagschale werfen werden. „Potsdam hat ein sehr gutes Team, aber ich bin zuversichtlich, dass wir die Partie für uns entscheiden können, wenn wir unsere Chancen nutzen", sagt Groß.

    Wie das entscheidende dritte Spiel des Playoff-Viertelfinals zwischen Potsdam und Wiesbaden heute ausgeht, erfahrt ihr ab 19 Uhr auf Sportdeutschland.TV. Euer Kommentator ist Frank Winkler. Bringt euch schon mal in Stimmung und schaut euch diesen tollen Ballwechsel an.

    27.03.2017 15:27
  • Volleyball Supercup: Ticketverkauf läuft!
    Supercup | VBL-News
    Am 8. Oktober findet der Volleyball Supercup 2017 in Hannover statt. Ab sofort gibt es Tickets für das erste Volleyball-Highlight der neuen Saison!

    Am 8. Oktober findet der Volleyball Supercup 2017 in Hannover statt. Ab sofort gibt es Tickets für das erste Volleyball-Highlight der neuen Saison! Dabei dürfen sich die Zuschauer in der TUI Arena gleich auf zwei Leckerbissen freuen: Zunächst trifft bei den Frauen der Deutsche Meister auf den Pokalsieger, dann bei den Männern.** Der Allianz MTV Stuttgart und der VfB Friedrichshafen gehen in Hannover als Titelverteidiger an den Start (Foto: Eckhard Herfet, foto-herfet.de)

    Der Allianz MTV Stuttgart und der VfB Friedrichshafen gehen in Hannover als Titelverteidiger an den Start (Foto: Eckhard Herfet, foto-herfet.de)

    „Der Supercup hat es im Vorjahr auf Anhieb in die Riege der Volleyball-Highlights geschafft“, weiß Klaus-Peter Jung, Geschäftsführer der Volleyball Bundesliga. „Zusammen mit ProSiebenSat.1 Sports ist es uns gelungen, eine großartige Mischung aus Volleyball und Entertainment auf die Beine zu stellen. Der Fokus liegt aber natürlich auf dem Sport. Denn die Zuschauer dürfen sich in Hannover auf die deutschen Spitzenteams freuen.“

    Hannover will der ideale Austragungsort für dieses Volleyball-Highlight sein. Die Landeshauptstadt blickt auf eine große Tradition in dieser Sportart zurück. „Von 1958 bis 1976 wurden die Frauen vom 1. VC Hannover sage und schreibe 18-mal Deutscher Meister“, weiß Oberbürgermeister Stefan Schostok zu berichten. Er fährt fort: „Ich denke, der Volleyball Supercup kann für eine Initialzündung sorgen und viele junge Menschen für diese Sportart begeistern. Das wäre in der Tat eine großartige Sache. Denn der Volleyballsport vermittelt sehr wichtige Werte.“

    Hannover hat auch die geeignete Arena für dieses Top-Event. „Bei uns gab es eigentlich schon alles. Von 'Wetten dass..?' über Handball, Eishockey bis hin zu den Scorpions“, weiß Benjamin Chatton, der Geschäftsführer der TUI Arena. Die Freude über den Zuschlag für den Supercup ist auch bei ihm riesig. „Spitzenvolleyball hat es in der TUI Arena noch nicht gegeben. Insofern wird das am 8. Oktober eine echte Premiere!“

    Eintrittskarten (ab 15 Euro) für den Volleyball Supercup 2017 in der TUI Arena Hannover*** sind über www.ticketmaster.de (Tickethotline 01806-999 0000*) und www.eventim.de (01806-570070*) erhältlich.

    * (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den deutschen Mobilfunknetzen)

    ** Sollte es sich beim Deutschen Meister und beim DVV-Pokalsieger um das gleiche Team handeln, tritt der Deutsche Meister gegen den Vize-Meister an.

    *** Die Eintrittskarten für den Supercup gelten ab drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis um 05.00 Uhr des Folgetages im Tarifgebiet des Großraum-Verkehr Hannover als Fahrausweise in den Verkehrsmitteln der GVH-Partner.

    27.03.2017 11:36
  • VfB und BRV im Halbfinale, Solingen abgestiegen
    VBL-News
    Mit dem VfB Friedrichshafen und den BR Volleys lösen an diesem Sonntag die beiden Topmannschaften der Hauptrunde das Ticket für das Playoff-Halbfinale. Solingen steigt sportlich ab.

    Die Halbfinals der VBL-Playoffs der Männer nehmen Formen an. Mit dem VfB Friedrichshafen und den Berlin Recycling Volleys lösen an diesem Sonntag die beiden Topmannschaften der Hauptrunde das Ticket für die Vorschlussrunde. Bereits am Mittwoch waren die United Volleys aus Frankfurt ins Halbfinale eingezogen. Auch im Abstiegskampf ist eine Entscheidung gefallen.


    Markus Steuerwald steht mit dem VfB Friedrichshafen im Halbfinale der Playoffs (Foto: Conny Kurth)

    Der Hauptrundenzweite Berlin Recycling Volleys setzte sich gegen den TV Ingersoll Bühl mit einem 2:0 in der Best-of-3-Serie durch. Im zweiten Spiel gewannen die Hauptstädter in Bühl mit 3:0 (25:20, 25:18 und 25:17). Gegner im Halbfinale sind die United Volleys.

    Der Ligaprimus aus Friedrichshafen hatte bei den Netzhoppers SolWo Königspark KW einen deutlich schwereren Stand. Auch ohne ihren Kapitän Björn Andrae spielten die Netzhoppers stark auf. Am Ende setzten sich die hochfavorisierten Häfler um Coach Vital Heynen erst im Tiebreak (25:15, 24:26, 23:25, 25:12 und 15:8) durch. Wer der Gegner wird, entscheidet sich am Mittwoch, wenn die SWD Powervolleys Düren und die SVG Lüneburg den letzten Halbfinalplatz ausspielen.

    Indes setzte sich der TV Rottenburg im dritten Spiel der Playdown-Serie mit 3:1 (25:22, 21:25, 28:26 und 25:19) gegen die Solingen Volleys und bleibt erstklassig. Lange Zeit blieb das Spiel auf Messers Schneide - beiden Teams war die Nervosität anzumerken. Nach dem Matchball fielen sich die Rottenburger in die Arme oder sanken auf den Boden. Dem Ergebnis entsprechend geknickt gingen die Solinger vom Feld. Der Liganeuling verpasst den Klassenerhalt und steht als sportlicher Absteiger fest. 

    Das Playoff-Viertelfinale im Überblick:

    VfB Friedrichshafen vs. Netzhoppers SolWo Königspark KW 2:0
    Berlin Recycling Volleys vs. TV Ingersoll Bühl 2:0
    United Volleys vs. TSV Herrsching 2:0
    SWD powervolleys Düren vs. SVG Lüneburg 1:1.

    Der Playdown im Überblick:

    TV Rottenburg vs. SolingenVolleys: 2:1

    Den Krimi zwischen den Netzhoppers und dem VfB Friedrichshafen seht ihr bereits jetzt on demand bei Sortdeutschland.TV.

    26.03.2017 19:34
  • Dresden erreicht Playoff-Halbfinale
    VBL-News
    Den DSC Damen gelingt der Sprung ins Playoff-Halbfinale und trifft auf nun Stuttgart. Das Viertelfinal-Spiel gegen die Roten Raben gibt es on demand auf Sportdeutschland.TV.

    Der Dresdner SC hat den Einzug ins Halbfinale der VBL-Playoffs perfekt gemacht. Im dritten Spiel der Best-of-3-Viertelfinalserie setzte sich der amtierende Deutsche Meister gegen die Roten Raben aus Vilsbiburg durch.


    Zieht mit Dresden ins Playoff-Halbfinale ein: Katharina Schwabe (Foto: Denis Trapp)

    Es war von Beginn an ein hart umkämpftes Spiel. Der erste Satz ging direkt in die Verlängerung und endete mit 29:27 zu Gunsten der Gastgeberinnen. Die Damen um Kapitän Myrthe Schoot sicherten sich auch Satz zwei mit 25:21. Im dritten Durchgang führten die Roten Raben kurz vor dem Ende mit zwei Punkten, brachten den Vorsprung aber nicht durch. Mit 25:23 ging auch dieser Satz an Dresden.

    Im Halbfinale kommt es nun zu einem Aufeinandertreffen mit Vorjahresfinalist Allianz MTV Stuttgart. Der Pokalsieger hatte sein Best-of-3-Viertelfinale mit 2:0 gegen den USC Münster gewonnen. Ebenfalls im Halbfinale steht der SSC Palmberg Schwerin, der auf den SC Potsdam oder den VC Wiesbaden trifft. Dieses Duell wird am Montag (ab 19 Uhr, live auf Sportdeutschland.TV) in der MBS-Arena Potsdam entschieden.

    Das Viertelfinale im Überblick:

    SSC Palmberg Schwerin vs. Ladies in Black Aachen 2:0
    Allianz MTV Stuttgart vs. USC Münster 2:0
    Dresdner SC vs. Rote Raben Vilsbiburg 2:1
    SC Potsdam vs. VC Wiesbaden 1:1.

    Wer das Entscheidungsspiel zwischen dem DSC und den Roten Raben verpasst hat, findet es bereits jetzt auf Sportdeutschland.TV zum Nachschauen.

    25.03.2017 20:00
aktionscontainer

Aktuelles aus der Volleyball Bundesliga

#SCPVCW - Topspiel auf Sportdeutschland.TV

VBL-News

Regelmäßig präsentiert die Volleyball Bundesliga in Zusammenarbeit mit Sportdeutschland.TV das Topspiel des Spieltags. Heute: SC Potsdam vs. VC Wiesbaden.

27.03.2017 15:27

Volleyball Supercup: Ticketverkauf läuft!

Supercup | VBL-News

Der Allianz MTV Stuttgart und der VfB Friedrichshafen gehen in Hannover als Titelverteidiger an den Start (Foto: Eckhard Herfet, foto-herfet.de)) Am 8. Oktober findet der Volleyball Supercup 2017 in Hannover statt. Ab sofort gibt es Tickets für das erste Volleyball-Highlight der neuen Saison!

27.03.2017 11:36

VfB und BRV im Halbfinale, Solingen abgestiegen

VBL-News

Mit dem VfB Friedrichshafen und den BR Volleys lösen an diesem Sonntag die beiden Topmannschaften der Hauptrunde das Ticket für das Playoff-Halbfinale. Solingen steigt sportlich ab.

26.03.2017 19:34

Dresden erreicht Playoff-Halbfinale

VBL-News

Den DSC Damen gelingt der Sprung ins Playoff-Halbfinale und trifft auf nun Stuttgart. Das Viertelfinal-Spiel gegen die Roten Raben gibt es on demand auf Sportdeutschland.TV.

25.03.2017 20:00

SSC Karlsruhe klopft an Zweitligatür

VBL-News

Der SSC Karlsruhe ist Meister der 3. Liga Süd und klopft an die Tür der 2. Bundesliga. Gemeinsam mit der VBL arbeiten die Baden-Württemberger am Aufstieg.

24.03.2017 14:54

weitere Artikel anzeigen

MVP-Gewinnspiel