VOLLEYBALL BUNDESLIGA
  • Verantwortung im Ehrenamt - Keine Frage des Alters
    VBL-News
    Wertschätzung und Förderung des Ehrenamtes gehören in der 2. Volleyball Bundesliga zum Selbstverständnis. Dass freiwillige Tätigkeiten im Sportverein durchaus auch für junge Menschen attraktiv sind, sieht man beim SV Warnemünde an jedem Spieltag. Zwei junge Frauen haben uns in ihre verantwortungsvollen Aufgaben mit hineingenommen.

    Wertschätzung und Förderung des Ehrenamtes gehören in der 2. Volleyball Bundesliga zum Selbstverständnis. Dass freiwillige Tätigkeiten im Sportverein durchaus auch für junge Menschen attraktiv sind, sieht man beim SV Warnemünde an jedem Spieltag. Zwei junge Frauen haben uns in ihre verantwortungsvollen Aufgaben mit hineingenommen.

     
    Maren und Alina übernehmen Verantwortung beim SV Warnemünde (Foto: Andreas Bach)


    Eine Frau sitzt mit einer Tasse Kaffee am Küchentisch und wischt sich eine blonde Strähne aus der Stirn. Ein kleines Seufzen entfährt ihr, als sie zum dritten Mal die ausgedruckte Liste auf dem Tisch mit ihrem Kugelschreiben entlangfährt. „Ich hoffe wir haben keine Bestellung vergessen“, sagt sie nun mit einem Lächeln im Gesicht.

    Maren ist 22 Jahre alt, berufliche Finanzberaterin und ehrenamtliche Fanshop-Koordinatorin sowie Social-Media-Beauftragte des SV Warnemünde. „Unter der Woche kümmere ich mich neben meinem Job um die Bestellungen beim Ausstatter des SVW und führe Buch über Bestands- und Kassenlisten unseres Merchandising-Standes. Am Spieltag verkaufe ich unsere Produkte und nehme neue Bestellungen entgegen.“

    Heute ist einer dieser Heimspieltage des SV Warnemünde in der 2. Volleyball Bundesliga. Maren steht im Flur ihrer Rostocker Wohnung, in der sich gerade Kisten wie bei einem Umzug stapeln. Auf einer offenen Kiste liegen Trikots. Maren greift das oberste heraus und erklärt: „In einer Aktion können sich unsere Zuschauer Fantrikots bestellen. Gestern kam die erste Lieferung an. Die werden wir heute ausgeben.“

    Ortswechsel.

    Aus der Tür eines mehrstöckigen Wohnhauses tritt zur gleichen Zeit eine andere Frau. Sie schiebt ein Fahrrad. Nach einem skeptischen Blick in den bewölkten Himmel steigt sie auf und tritt in die Pedale.

    Alina ist auf dem Weg in die OSPA-Arena Rostock. Kurz vor 14:00 Uhr erreicht die 21-Jährige ihren Einsatzort. Auch sie ist ehrenamtliche Helferin beim SV Warnemünde und das, obwohl sie selber in einem anderen Verein Volleyball spielt. „Ich war immer mit Freunden als Zuschauer hier, bis mich vor drei Jahren jemand einfach angesprochen hat, ob ich mir nicht vorstellen könnte mitzuhelfen.“

    Nachdem sie die Schlüssel der Arena vom Hallenwart überreicht bekommen hat, schaut sie kurz im Catering Bereich vorbei und grüßt die Angestellten der Arena. Man kennt sich.
    Dann geht es zu einem Meeting mit den Aufbauhelfern. Als Spieltagskoordinatorin kennt sie die Abläufe genau. Heute gibt es eine Neuerung, die besprochen werden muss: „Für den digitalen Spieltagsflyer hängen wir zum ersten Mal diese Schilder mit QR-Code auf“. Danach geht es an die Arbeit.

    Rund um das Spielfeld wimmeln 15, mit rot-schwarzen Shirts gekleidete, Menschen. Alina kniet auf dem Boden und hilft beim Aufbringen der Bodenaufkleber. Sie blickt immer wieder hoch zu den anderen Helfern, da entdeckt sie die angereisten Schiedsrichter. Mit einer freundlichen Begrüßung überreicht sie den beiden Männern einen Schlüssel und erklärt ihnen den Weg zur Umkleidekabine.

    Vor der Halle fährt ein Ford Focus auf den Parkplatz. Bis unter das Dach beladen mit Kartons. Aus dem Auto steigt Maren. Auf dem Weg in die Arena nimmt sie die erste Kiste mit und stellt sie im Eingangsbereich ab. „Hier neben der Kasse baue ich gleich meinen Stand auf.“ Jemand hat ihr schon Tische und Stühle bereitgestellt. Sie schaut sich in der Halle um und ruft einen Gruß zu den anderen Helfern.

    Alina hinterlegt gerade Ticketlisten an der Kasse und bleibt zu einem kurzen Plausch bei Maren am Fanshop stehen. Die beiden Frauen begrüßen sich mit einer Umarmung. Letzte Woche haben sie noch in der Verbandsliga gegeneinander gespielt, heute sind sie gemeinsam in rot-schwarz für die Bundesligamannschaft des SV Warnemünde im Einsatz.

    15:50 Uhr. Die Halle hat sich gefüllt. Am Merchandising-Stand steht eine kleine Menschentraube, die auf die Ausgabe ihrer Fantrikots wartet. Auf dem Feld schlagen sich die Teams bereits ein.

    Dann wir es plötzlich dunkel in der OSPA-Arena. Auf einer Leinwand läuft ein Video über die Bundesliga-Mannschaft. Alina steht am DJ-Pult und überwacht die Präsentation. Laute Musik. Die knapp 500 Zuschauer klatschen und jubeln ihre Warnemünder aufs Feld.

    Während des Spiels wird es für die beiden etwas ruhiger. Alina steht mit einer Wasserflasche in der Hand hinter dem Feld und verfolgt das spannende Duell. Auch Fanshop-Koordinatorin Maren erklärt: „Vereinzelt kommen Leute zwischen den Sätzen zu mir an den Stand, aber das Hauptgeschäft läuft vor und nach dem Spiel.“

    17:43 Uhr. Maren signalisiert den Kollegen mit einem Nicken, dass sie zum Spielfeld muss. Nur noch ein Punkt fehlt den Warnemündern im Ostseeduell, um gegen die favorisierten Adler aus Kiel zu gewinnen.

    Alina steht hochkonzentriert am Feldrand, während von den Rängen Jubelgeschrei dröhnt. Mit einem Kollegen trägt sie schnell eine Interview-Wand auf das Feld und läuft weiter zu den beiden Trainern, um sich etwas zu notieren. Maren steht mittlerweile mit einem Mikrofon auf der Feldfläche und kündigt die Ehrung der MVP-Spieler an.

    Sie wirken wie ein eingespieltes Team: Maren übernimmt die Moderation, Alina überreicht die Medaillen. Ein kurzes Durchatmen; die Mannschaften begegnen sich zur offiziellen Verabschiedung. Nach Spielende beeilt sich Maren, zurück zu ihrem Stand zu kommen, und wird schon auf dem Weg für weitere Bestellungen angesprochen.

    Langsam ebbt der Trubel ab und die Zuschauer verlassen die Arena. Alina koordiniert das Abbauteam und packt selber mit an.
    Als auch die Helfer langsam gehen, macht Alina noch einmal einen letzten Kontrollgang durch die Kabinen: „Manchmal bleiben Fundsachen zurück. Heute muss ich nur diesen Schlüssel noch beim Hallenwart abgeben.“
    Auf dem Weg zum Foyer trifft sie auf Maren. Die beiden Frauen tauschen sich kurz über die geplanten Social-Media-Aktionen aus: „Kannst du mir noch das Foto schicken, dann poste ich sobald ich zuhause bin.“

    Noch einmal ein Blick durch die leere Halle. Dann wird die Tür zugemacht.
    Bis zum nächsten Heimspiel wird den beiden nicht langweilig werden: Die Nach- und Vorbereitungen mischen sich mit Aufgaben aus dem Redaktionsplan ihres Social-Media-Teams.

    Beim Abschied verrät ihr Lachen: Im Ehrenamt beim SV Warnemünde haben diese beiden jungen Frauen, nicht nur eine Aufgabe, sondern auch Freunde gefunden!

    05.12.2019 09:43
  • Live-Volleyball im Dezember: Neun Spiele im Free-TV
    VBL | Pressemitteilungen
    Volles Volleyballprogramm für die besinnliche Zeit des Jahres. Gleich neun Spiele bei den Frauen und Männern können die Volleyballfans im Advent im Free-TV auf SPORT1 erleben.

    Volles Volleyballprogramm für die besinnliche Zeit des Jahres. Gleich neun Spiele bei den Frauen und Männern können die Volleyballfans im Advent im Free-TV auf SPORT1 erleben. Gemütliche Fernsehabende mit spannenden Duellen sind dabei garantiert.


    Mit Live-Volleyball die Zeit bis Weihnachten verkürzen: SPORT1 überträgt neun Partien. (Foto: Conny Kurth)

    Den Auftakt macht Frauen-Meister ALLIANZ MTV Stuttgart mit dem Heimspiel am 4. Dezember (Mittwoch, 19:00 Uhr) gegen Schwarz-Weiß Erfurt. Nur einen Tag später sind die Männer dran. Die SWD powervolleys DÜREN empfangen Aufsteiger HEITEC Volleys Eltmann (Donnerstag, 5. Dezember, 19:00 Uhr).

    Der Sonntag steht dann komplett im Zeichen des DVV-Pokals. SPORT1 zeigt die Halbfinalspiele der Männer zwischen den SWD powervolleys DÜREN und dem TV Rottenburg (Aufschlag 14:30 Uhr) sowie den BERLIN RECYCLING Volleys und den WWK Volleys Herrsching (Aufschlag 15:00 Uhr) in einer Livekonferenz ab 15:00 Uhr. SPORT1.de ist im Livestream schon ab 14:30 Uhr bei der Partie in Düren dabei.

    Die Frauen ziehen am Mittwoch mit ihren Halbfinalpartien nach: SPORT1 beginnt die Übertragung um 18:00 Uhr. Aufschlag in der SCHARRena beim Gipfeltreffen zwischen Meister ALLIANZ MTV Stuttgart und dem amtierenden Pokalsieger SSC PALMBERG Schwerin ist um 18:10 Uhr. Das Spiel zwischen dem Dresdner SC und dem VfB Suhl LOTTO THÜRINGEN wird um 18:30 Uhr angepfiffen.

    Am 14. Dezember kommt es zum Gipfeltreffen bei den Männern. In der ZF Arena steht der dritte deutsche Volleyball-Clásico der Saison an: Der amtierende Pokalsieger VfB Friedrichshafen trifft auf den amtierenden Meister und Dauerrivalen BERLIN RECYCLING Volleys. Die Berliner entschieden das erste Aufeinandertreffen beim comdirect Supercup klar für sich – und auch im DVV-Pokal-Viertelfinale behielten die Hauptstädter mit 3:0 die Oberhand. Die Übertragung vom Bodensee beginnt am Samstag um 17:55 Uhr.

    Das Warten auf die Feiertage versüßt die Volleyball Bundesliga mit zwei weiteren Frauen-Spielen. Zunächst treffen die beiden Playoff-Kandidaten USC Münster und VC Wiesbaden aufeinander (Mittwoch, 18. Dezember, 17:55 Uhr). Einen Tag vor dem vierten Advent sehen sich dann die beiden dominierenden Frauen-Teams der letzten Jahre zur Pokal-Revanche wieder. Nur zehn Tage nach dem Halbfinalduell empfängt ALLIANZ MTV Stuttgart den SSC PALMBERG Schwerin erneut in der heimischen Arena. Beim comdirect Supercup waren es die Schwerinerinnen, die den Sieg davontrugen. Die Pokalpartie steht noch aus. Und wer in der Liga das bessere Ende für sich hat, erfahren wir am Samstag, den 21. Dezember ab 17:55 Uhr.

    Die Livespiele auf SPORT1 im Dezember auf einen Blick:

    Mittwoch, 4. Dezember, 19:00 Uhr       ALLIANZ MTV Stuttgart – Schwarz-Weiß Erfurt

    Donnerstag, 5. Dezember, 19:00 Uhr   SWD powervolleys DÜREN – HEITEC Volleys Eltmann

    Sonntag, 8. Dezember, 15:00 Uhr        Live-Konferenz DVV-Pokal-Halbfinale mit SWD powervolleys DÜREN – TV Rottenburg und BERLIN RECYCLING Volleys – WWK Volleys Herrsching (Livestream bei Sport1.de ab 14:30 Uhr)

    Mittwoch, 11. Dezember, 18:00 Uhr     Live-Konferenz DVV-Pokal-Halbfinale mit ALLIANZ MTV Stuttgart – SSC PALMBERG Schwerin und Dresdner SC – VfB Suhl LOTTO THÜRINGEN

    Samstag, 14. Dezember, 17:55 Uhr     VfB Friedrichshafen – BERLIN RECYCLING Volleys

    Mittwoch, 18. Dezember, 17:55 Uhr    USC Münster – VC Wiesbaden

    Samstag, 21. Dezember, 17:55 Uhr     ALLIANZ MTV Stuttgart – SSC PALMBERG Schwerin

    Alle Spiele sind im Free-TV auf SPORT1 oder im kostenlosen SPORT1-Livestream zu sehen.

    26.11.2019 10:36
  • DVV-Pokalauslosung: Gipfeltreffen im Halbfinale der Frauen
    VBL | Pressemitteilungen
    In einer Neuauflage des Endspiels von 2019 treffen im DVV-Pokal-Halbfinale der Frauen Allianz MTV Stuttgart und der SSC Palmberg Schwerin aufeinander.

    Halbfinal-Kracher im DVV-Pokal: In einer Neuauflage des Endspiels von 2019 treffen im DVV-Pokal-Halbfinale der Frauen der amtierende Meister Allianz MTV Stuttgart, der sich durch ein 3:0 gegen Schwarz-Weiß Erfurt für die Runde der letzten Vier qualifizierte, und der amtierende DVV-Pokalsieger SSC Palmberg Schwerin – im Viertelfinale 3:1-Sieger beim SC Potsdam – aufeinander. Das ergab die Auslosung am Sonntag in Berlin.


    Acht Teams - ein Ziel: Das DVV-Pokalfinale am 16. Februar 2020 in der SAP Arena in Mannheim. (Foto: Conny Kurth)

    Das zweite Halbfinale bei den Frauen bestreiten der Dresdner SC, der sich im Viertelfinale mit 3:0 gegen die Ladies in Black Aachen durchsetzte, und der VfB Suhl LOTTO THÜRINGEN, der die Roten Raben Vilsbiburg in der Runde der letzten Acht mit 3:2 bezwang. Beide Partien der Vorschlussrunde werden am Mittwoch, den 11. Dezember 2019 gespielt. Aufschlag in der Stuttgarter SCHARRena ist um 18:10 Uhr, in der Margon Arena in Dresden beginnt das Spiel um 18:30 Uhr. SPORT1 überträgt beide Matches ab 18:00 Uhr in einer Konferenz.

    Im Halbfinale der Männer bekommen es die SWD powervolleys Düren, die die United Volleys Frankfurt im Viertelfinale mit 3:1 aus dem Rennen warfen, mit dem TV Rottenburg zu tun, der seine Viertelfinalpartie gegen die HELIOS GRIZZLYS Giesen ebenfalls mit 3:1 gewann. Das zweite Semifinale bestreiten der fünfmalige DVV-Pokalsieger BERLIN RECYCLING Volleys, der den amtierenden Cup-Champion VfB Friedrichshafen mit 3:0 ausschaltete, und die WWK Volleys Herrsching – 3:1-Sieger bei den Volleyball Bisons Bühl.

    Die Männer-Spiele finden am Sonntag, den 8. Dezember 2019 statt. Die Partie in der Arena Kreis Düren wird um 14:30 Uhr angepfiffen, in der Berliner Max-Schmeling-Halle erfolgt der erste Aufschlag um 15:00 Uhr. Auch diese beiden Partien werden in einer Live-Konferenz übertragen – SPORT1 ist im Free-TV ab 15:00 Uhr dabei.

    Das DVV-Pokalfinale der Frauen und Männer wird am 16. Februar 2020 in der SAP Arena in Mannheim ausgetragen.

    Alle Spiele im Überblick:

    Frauen

    Mi, 11.12.19, 18:10 Uhr, ALLIANZ MTV Stuttgart vs. SSC PALMBERG Schwerin

    Mi, 11.12.19, 18:30 Uhr, Dresdner SC vs. VfB Suhl LOTTO THÜRINGEN

     

    Männer

    So, 08.12.19, 14:30 Uhr, SWD powervolleys Düren vs. TV Rottenburg

    So, 08.12.19, 15:00 Uhr, BERLIN RECYCLING Volleys vs. WWK Volleys Herrsching

    Eintrittskarten für Deutschlands größtes Volleyball-Highlight, das gemeinsam vom Deutschen Volleyball-Verband und der Volleyball Bundesliga ausgerichtet wird, gibt es bereits ab 15 EUR in der günstigsten Kategorie über www.ticketmaster.de (Ticket-Hotline 01806-999 0000*), ADticket (Ticket-Hotline 0180 6050400*) sowie über www.saparena.de (Ticket-Hotline 0621-18190333) zu kaufen.

    * (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz)

    Während der "BLACK WEEK" bieten Ticketmaster und AdTickets Karten zu günstigeren Konditionen an - hier finden Sie alle Informationen.

    24.11.2019 18:10
  • #MissionMannheim | Halbfinal-Auslosung im DVV-Pokal am 24. November
    Pokal | News
    Am Sonntag, den 24. November 2019, findet im VBL Center in Berlin die Auslosung der Halbfinals im DVV-Pokal statt.

    Am Sonntag, den 24. November 2019, findet im VBL Center in Berlin die - wie immer öffentliche - Auslosung der Halbfinals im DVV-Pokal statt. Beginn der Auslosung ist um 17:00 Uhr. Als "Losfee" ist der ehemalige Kapitän der BERLIN RECYCLING Volleys Sebastian Kühner dabei.


    Die Objekte der Begierde: Die DVV-Pokale der Frauen und Männer (Foto: Conny Kurth)

    Die Auslosung wird zudem live bei Facebook und Instagram gestreamt und kann auch hier verfolgt werden:

    Die Viertelfinal-Spiele werden am 20. November (Männer) und 23./24. November (Frauen) gespielt. Alle Spiele im DVV-Pokal-Viertelfinale sind bei sporttotal im Livestream zu sehen:

    Männer

    Mittwoch, 20.11.2019, 19:00 Uhr | SWD powervolleys DÜREN - United Volleys Frankfurt | Zum Livestream

    Mittwoch, 20.11.2019, 19:30 Uhr | TV Rottenburg - HELIOS GRIZZLYS Giesen | Zum Livestream

    Mittwoch, 20.11.2019, 20:00 Uhr | VfB Friedrichshafen - BERLIN RECYCLING Volleys | Zum Livestream

    Mittwoch, 20.11.2019, 20:00 Uhr | Volleyball Bisons Bühl - WWK Volleys Herrsching | Zum Livestream

    Frauen

    Samstag, 23.11.2019, 17:30 Uhr | Dresdner SC - Ladies in Black Aachen | Zum Livestream

    Samstag, 23.11.2019, 19:00 Uhr | VfB Suhl LOTTO THÜRINGEN - Rote Raben Vilsbiburg | Zum Livestream

    Samstag, 23.11.2019, 19:30 Uhr | ALLIANZ MTV Stuttgart - Schwarz-Weiß Erfurt | Zum Livestream

    Sonntag, 24.11.2019, 14:00 Uhr | SC Potsdam - SSC PALMBERG Schwerin | Zum Livestream

    19.11.2019 10:40

Spiele

Samstag, 7. Dezember 2019

18:00
Aachen Ladies in Black Aachen
Suhl VfB Suhl LOTTO Thüringen
-:-
19:00
Potsdam SC Potsdam
Vilsbiburg Rote Raben Vilsbiburg
-:-
19:00
Wiesbaden VC Wiesbaden
Schwerin SSC Palmberg Schwerin
-:-
19:30
Straubing NawaRo Straubing
Münster USC Münster
-:-

Aktuelles aus der Volleyball Bundesliga

comdirect Supercup: Innovatives Event mit starken Partnern

VBL | Pressemitteilungen
  • PALMBERG wieder Premium Partner
  • SAXOPRINT neuer Event-Partner
  • Jetzt Tickets sichern

Es wird das Saisonauftakt-Highlight: Am 20. Oktober 2019 schlagen Deutschlands beste VolleyballerInnen beim comdirect Supercup in der TUI Arena Hannover auf. Bereits heute gibt es gute Nachrichten: Die Volleyball Bundesliga freut sich, mit PALMBERG und SAXOPRINT zwei starke Partner für das Event an ihrer Seite zu wissen.


Das erste Volleyball-Highlight der Saison: Der comdirect Supercup am 20. Oktober in Hannover (Foto: Conny Kurth)

PALMBERG ist seit Jahren ein feststehender Begriff im deutschen Volleyball. Seit Ende 2016 ist der Büromöbel-Hersteller Namensgeber der Volleyballerinnen aus Schwerin. Und auch beim comdirect Supercup ist PALMBERG bereits eine feste Größe, zuerst als Partner, seit vergangenem Jahr auch als Premium-Partner. In dieser Rolle wird das Schweriner Unternehmen die MVP-Wahl der Frauen sponsern, über die – wie im vergangenen Jahr – von den Zuschauern in der TUI Arena per App abgestimmt wird.

Als einer der führenden Hersteller der deutschen Büromöbelindustrie strebt das Unternehmen in allen Bereichen eine hohe und sich stetig verbessernde Qualität an. PALMBERG bietet so nicht nur im Produkt-, sondern auch im Service- und Dienstleistungsbereich eine erstklassige Qualität für die tägliche Arbeit seiner Kunden an. Für das Unternehmen ist ökologisches Denken und Handeln so zu einem festen Bestandteil der eigenen Firmenphilosophie geworden und findet in jedem Unternehmensbereich seine praktische Anwendung.

Zudem konnte die Volleyball Bundesliga mit SAXOPRINT einen weiteren Event-Partner gewinnen. Sichtbar wird das für die Zuschauer in der Arena durch den "LumiFlex"-Boden von ASB GlassFloor, der eines der Highlights beim diesjährigen comdirect Supercup sein wird.

SAXOPRINT zählt zu den führenden Online-Druckereien in Europa und betreibt mehrere erfolgreiche Druckportale mit einem umfangreichen Leistungsportfolio in zehn europäischen Märkten. SAXOPRINT achtet auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz: Modernste Technologien gestatten Kunden europaweit den klimaneutralen Druck und Versand von Druckaufträgen.

Uwe Blaumann, Geschäftsführer PALMBERG:

"Wir freuen uns sehr, auch 2019 Premium-Partner beim comdirect Supercup zu sein. Neben unserem aktuellen Engagement als Trikotsponsor der Frauen-Volleyball-Nationalmannschaft und als langjähriger Hauptsponsor des SSC PALMBERG Schwerin ist der comdirect Supercup eine weitere erstklassige Präsentationsplattform und jedes Jahr wieder eine hervorragende Werbung für diesen tollen Sport. Wenn man sieht, was sich in den letzten Jahren vor allem auch medial getan hat, so ist der Volleyballsport auf einem sehr guten Weg. Mit unserer erneuten Präsenz in Hannover möchten wir diese Entwicklung weiter tatkräftig unterstützen."

René Beck, Leiter Sponsoring bei SAXOPRINT:

"SAXOPRINT engagiert sich seit mehr als zwei Jahren bei ausgewählten Volleyball-Highlights in Deutschland. Der comdirect Supercup reiht sich darin perfekt ein und bietet uns eine attraktive, innovative Plattform für unsere Marken- und Vorteilskommunikation. Gleichzeitig unterstützen wir mit den Volleyball-Damen des Dresdner SC aber auch ein in Dresden ansässiges, erfolgreiches Erstligateam im Rahmen unserer Lokal-Sponsoring-Aktivitäten. An allen bisherigen Kooperationen im Volleyball haben wir die partnerschaftliche Zusammenarbeit, das Herzblut und die Leidenschaft der handelnden Akteure sowie die Innovationsfreude geschätzt. Aus diesem Grund freuen wir uns umso mehr über die Partnerschaft mit der VBL und auf das Saisonauftakt-Highlight im Oktober in der TUI Arena Hannover."

Frido Gutknecht, Manager Vermarktung und Marketing bei der Volleyball Bundesliga:

"Wir sind stolz, auch in diesem Jahr PALMBERG wieder als starken Partner an unserer Seite zu wissen. PALMBERG ist maßgeblich an der positiven Entwicklung des comdirect Supercup beteiligt und wertet dieses Event als langjähriger Premium-Partner weiter auf. Zudem freut es uns sehr, dass wir in diesem Jahr SAXOPRINT als Event-Partner beim comdirect Supercup begrüßen dürfen. SAXOPRINT, eine der führenden Online-Druckereien in Europa, ermöglicht uns nun auch die sichtbare Aufwertung des Brandings in der TUI-Arena und hebt die Qualität des ersten Highlights der Volleyball Bundesliga-Saison weiter an. Es gibt mit beiden Partnern eine tolle und vertrauensvolle Zusammenarbeit, ganz im Sinne unseres Sports."

Wer noch keine Karte für das Saisonauftakt-Highlight am 20. Oktober hat, der sollte schnell zuschlagen. Tickets gibt es hier:

Eintrittskarten (ab 14 Euro) für den comdirect Supercup am 20. Oktober 2019 in der TUI Arena sind über www.ticketmaster.de (Ticket-Hotline 01806-999 0000*) und über www.eventim.de (Ticket-Hotline 01806-570070*) erhältlich. *0,20€/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60€/Anruf inkl. MwSt. aus den deutschen Mobilfunknetzen. 

veröffentlicht am Mittwoch, 28. August 2019 um 16:11; erstellt von Kunze, Fabian
Supercup Showacts