• Premiere des WEVZA-Cups in Italien

    Premiere des WEVZA-Cups in Italien

    Der USC Münster und der VC Wiesbaden nehmen am erstmalig durch die WEVZA (Western European Volleyball Zonal Association) durchgeführten Sechserturnier für Vereinsmannschaften teil. Damit starten sieben Teams der Volleyball Bundesliga der Frauen in der kommenden Saison international. Vom 13. bis 16. Oktober kämpfen sechs westeuropäische Teams in der Nähe Turins um das letzte verbliebene Ticket im Volleyball Challenge Cup.

    Der USC Münster und der VC Wiesbaden nehmen am erstmalig durch die WEVZA (Western European Volleyball Zonal Association) durchgeführten Sechserturnier für Vereinsmannschaften teil. Damit starten sieben Teams der Volleyball Bundesliga der Frauen in der kommenden Saison international.

    Vom 13. bis 16. Oktober kämpfen sechs westeuropäische Teams in der Nähe Turins um das letzte verbliebene Ticket im Volleyball Challenge Cup. Neben den Bundesligaclubs nehmen eine französische Mannschaft, zwei Teams aus der Schweiz sowie die Gastgeberinnen aus Italien an der ersten Austragung des neuen WEVZA-Cups teil.


    Der USC Münster und der VC Wiesbaden kämpfen beim WEVZA-Cup Mitte Oktober um das letzte verbliebene Ticket im Volleyball Challenge Cup. (Foto: Lukas Elkemann)

    In der Gruppenphase trifft der VC Wiesbaden in Gruppe A auf RC Cannes (FRA) und Volley Lugano (SUI). Die Münsteranerinnen bekommen es in Gruppe B mit dem Gastgeber Reale Mutua Fenera Chieri (ITA) und dem VBC Cheseaux (SUI) zu tun. Im Finale kommt es dann zum Aufeinandertreffen der Gruppensiegerinnen, die um den Turniersieg und den damit verbundenen Startplatz im Volleyball Challenge Cup kämpfen.

    „Es ist großartig, dass zwei unserer Bundesligaclubs die Möglichkeit haben, sich über diese neue Turnierform den letzten verbliebenen Platz im CEV-Spielbetrieb zu sichern, auch wenn die Konkurrenz sehr stark ausfällt. Insgesamt messen sich in der Saison 2022/23 sieben Mannschaften der 1. Bundesliga Frauen mit internationalen Topteams – das ist ein absoluter Bestwert“, so Julia Retzlaff, Geschäftsführerin Sport der VBL.

    Gruppe A

    • RC Cannes (FRA)
    • VC Wiesbaden (GER)
    • Volley Lugano (SUI)

    Gruppe B

    • Reale Mutua Fenera Chieri (ITA)
    • VBC Cheseaux (SUI)
    • USC Münster (GER)

    Spielplan:

    • 13.10.22 Cannes vs. Lugano / Chieri vs. Münster
    • 14.10.22 Wiesbaden vs. Lugano / Cheseaux vs. Münster
    • 15.10.22 Cannes vs. Wiesbaden / Chieri vs. Cheseaux
    • 16.10.22 Finale: Sieger Gruppe A vs. Sieger Gruppe B
    12.08.2022 11:02
  • Ein perfektes Match: Die Sparda-Bank ist Naming-Right-Partner des Supercups 2022

    Ein perfektes Match: Die Sparda-Bank ist Naming-Right-Partner des Supercups 2022

    Die Sparda-Bank ist Naming-Right-Partner des diesjährigen, von Allianz MTV Stuttgart ausgerichteten, Supercups. Dabei tritt die Sparda-Bank unter anderem als Namensgeber mit einem eigens kreierten Eventlogo in Erscheinung. Beim Sparda-Bank Supercup am 01. November wird in der Porsche-Arena der erste Titel der Saison 2022/23 vergeben. Anpfiff der Begegnung ist um 17:15 Uhr. Normalerweise duellieren sich beim Supercup Meister und Pokalsieger. Da Allianz MTV Stuttgart in der abgelaufenen Saison sowohl das DVV-Pokalfinale als auch die Meisterschaft für sich entscheiden konnte, tritt der Double-Sieger gegen den SC Potsdam, Vizemeister der vergangenen Spielzeit, an.

    Die Sparda-Bank ist Naming-Right-Partner des diesjährigen, von Allianz MTV Stuttgart ausgerichteten, Supercups. Dabei tritt die Sparda-Bank unter anderem als Namensgeber mit einem eigens kreierten Eventlogo in Erscheinung.

    Beim Sparda-Bank Supercup am 01. November wird in der Porsche-Arena der erste Titel der Saison 2022/23 vergeben. Anpfiff der Begegnung ist um 17:15 Uhr. Normalerweise duellieren sich beim Supercup Meister und Pokalsieger. Da Allianz MTV Stuttgart in der abgelaufenen Saison sowohl das DVV-Pokalfinale als auch die Meisterschaft für sich entscheiden konnte, tritt der Double-Sieger gegen den SC Potsdam, Vizemeister der vergangenen Spielzeit, an.

    „Nach der langen Bundesliga-Pause sind wir – genauso wie alle Fans – natürlich heiß darauf, dass es endlich losgeht. Und dann gleich mit einer Neuauflage der beiden Meisterschaftsfinalgegner und das in eigener Halle: Einen besseren sportlichen Appetizer für die anstehende Saison gibt es garantiert nicht“, sagt Andreas Küchle, Marketingleiter beim Hauptpartner der Volleyballerinnen, der Sparda-Bank Baden-Württemberg. „Seit bald acht Jahren begleiten wir den Verein als Partner und wie in jeder Partnerschaft haben wir in dieser Zeit mitgefiebert, mitgefeiert, aber natürlich auch ab und an mal mitgelitten. Die Namensgebung war uns daher ein Herzenswunsch: Es zeigt die starke Verbundenheit, aber natürlich ist es auch ein Dankeschön für die vielen tollen Momente, die wir und alle Fans insbesondere in der vergangenen Saison mit dem Team erleben durften“, betont Küchle.


    Die Sparda-Bank ist Naming-Right-Partner des diesjährigen, von Allianz MTV Stuttgart ausgerichteten, Supercups und tritt dabei unter anderem mit einem eigens kreierten Eventlogo in Erscheinung. (Fotos: Moritz Bosold & Nicol Marschall)

    Alle Zuschauer:innen in der Porsche-Arena und vor den Bildschirmen können sich beim Sparda-Bank Supercup auf Volleyball-Unterhaltung auf höchstem Niveau freuen: In der abgelaufenen Finalserie der Playoffs boten die Matches zwischen Stuttgart und Potsdam Spannung bis zum letzten Spielzug. Erst im alles entscheidenden fünften Spiel konnten die Stuttgarterinnen mit einem Heimsieg die Meisterschaft perfekt machen.

    Aurel Irion, Geschäftsführer Allianz MTV Stuttgart: „Wir sind glücklich durch die Kooperation mit der Sparda-Bank einen starken Partner für den Supercup 2022 gefunden haben. Der Sparda-Bank Supercup ist das sportliche Highlight zum Saisonauftakt. Gemeinsam mit unseren Fans und Partnern wollen wir das Duell um den ersten Titel der Saison zu einem Volleyball-Fest machen, das in Erinnerung bleibt.“

    Tickets für das erste Volleyball-Highlight der Saison 2022/23 sind unter nachfolgenden Links verfügbar: www.ticketmaster.de oder www.sparda-bank-supercup.de/tickets.

    08.08.2022 11:00
  • Drei Tage Bounce House Cup zum Saisonstart der Volleyball Bundesliga Männer

    Drei Tage Bounce House Cup zum Saisonstart der Volleyball Bundesliga Männer

    Die Volleyball Bundesliga-Saison 2022/23 startet bei den Männern mit einem sportlichen und medialen Feuerwerk: Vom 30. September bis 2. Oktober erlebt der Bounce House Cup seine Premiere. Die acht Teams aus der zurückliegenden Meisterschaftsrunde ermitteln in der Hildesheimer Volksbank-Arena den ersten Titelträger der neuen Spielzeit.  

    Die Idee zu dem innovativen Wettbewerbsformat war bereits im vergangenen Jahr entstanden. „Der Erfolg des interaktiven Bounce House-Medienerlebnisses hat uns bestärkt, gleich zum Auftakt wieder auf ein Live-Event zu setzen, bei dem die Fans nicht nur in der Halle, sondern von überall aus hautnah dabei sein können“, erklärt Julia Retzlaff, Geschäftsführerin Sport der Volleyball Bundesliga (VBL). Von Freitag bis Sonntag werden fast 40 Stunden Berichterstattung rund um die Bounce House-Stars beim Medienpartner SPONTENT auf Twitch zusammenkommen.

    Über 100 Top-Spieler an einem Ort

    „Damit wird das Potenzial des interaktiven Ansatzes, den wir gemeinsam mit der VBL verfolgen, optimal ausgenutzt, das passt wirklich perfekt“, unterstreicht SPONTENT-Macher Alexander Walkenhorst. Er hatte seinerzeit die Idee zu dem neuen Volleyballereignis geliefert. Mit den Helios GRIZZLYS Giesen fand sich schnell ein Ausrichter. „Wir sind stolz, unseren Fans und Sponsoren dieses Spektakel vor Ort bieten können. So ein Event hat es bisher noch nicht gegeben!“, freut sich deren Geschäftsführer Sascha Kucera. Am Wochenende vor dem Tag der deutschen Einheit sollen in Niedersachsen die Volleyballanhänger:innen aus dem ganzen Land voll auf ihre Kosten kommen.

    „Wo kann man schließlich sonst drei Tage lang über 100 Top-Spieler, bekannte Gesichter aus der Nationalmannschaft und internationale Spitzenvolleyballer von morgens bis abends auf einem Fleck erleben, auf und neben dem Spielfeld?“, so Kucera. Der erste Bounce House Cup-Gewinner wird gemäß der Platzierung aus der zurückliegenden Saison über Viertelfinale, Halbfinale und Finale ermittelt. Auch die weiteren Platzierungen werden ausgespielt, so dass jede Mannschaft – vom amtierenden Meister BERLIN RECYCLING Volleys bis zu den „jungen Wilden“ des TSV Haching München – täglich einmal zu erleben sein wird.


    Bei der Premiere des Bounce House Cups können sich die Fans auf drei Tage voller spannender Duelle auf Augenhöhe freuen.
    (Foto: Günter Kram)

    Tickets ab sofort erhältlich

    Die Juniorennationalspieler des VC Olympia Berlin, die in der kommenden Spielzeit wieder mittels Sonderspielrecht in der 1. Bundesliga aufschlagen, werden der Veranstaltung ebenfalls einen Besuch abstatten. Schließlich stehen abseits der Matches noch weitere Aktivitäten wie Media Day und Players Party für die Bounce House-Protagonisten an. Die Fans haben ab diesem Freitag (05.08.) um 12:00 Uhr Gelegenheit, sich auf www.ticketmaster.de ihre Teilnahme am Premieren-Event zu sichern. Karten für alle, die nicht nur im Chat und beim Live-Kommentar aus dem SPONTENT-Studio vor Ort, sondern direkt in der Arena mitfiebern wollen, gibt es sowohl für das gesamte Wochenende als auch die einzelnen Tage.

    05.08.2022 10:59
  • DVV-Pokalauslosung: Achtelfinals der Frauen stehen fest

    DVV-Pokalauslosung: Achtelfinals der Frauen stehen fest

    Bei der Auslosung der Achtelfinals im DVV-Pokal, die live auf SPORT1.de übertragen wurde, zog Losfee Antonia „Toni“ Stautz, Außenangreiferin von Schwarz-Weiß Erfurt, folgende vier Duelle zwischen den Teams der 1. Bundesliga Frauen: Es messen sich der VfB Suhl LOTTO Thüringen mit dem USC Münster, Titelverteidiger Allianz MTV Stuttgart trifft auf VC Neuwied 77, Schwarz-Weiß Erfurt empfängt den Tabellennachbarn der abgelaufenen Saison NawaRo Straubing und die Roten Raben Vilsbiburg spielen zuhause gegen den Vizemeister 2022 SC Potsdam.


    Die Ansetzungen im Überblick. (Foto: Sebastian Wells)

    Der DVV-Pokalfinalist 2022 Dresdner SC, die Ladies in Black Aachen, der SSC Palmberg Schwerin sowie der VC Wiesbaden spielen auswärts gegen die Regionalpokalsieger. Ausgespielt werden die vier Regionalpokalsieger am 23. Oktober. Die Achtelfinals finden am 12. und 13. November statt. 


    Die neue Runde des DVV-Pokals wirft ihre Schatten voraus: Die Achtelfinalpartien der Frauen stehen fest.
    (Foto: Sebastian Wells)

    Viertel- und Halbfinale werden ebenfalls ausgelost, sobald die jeweils vorhergehende Runde gespielt wurde. Das Viertelfinale findet am 26. und 27. November statt. Die Halbfinals werden am 10. und 11. Dezember ausgespielt. Großes Ziel aller Mannschaften ist das DVV-Pokalfinale, das jedes Jahr zu den absoluten Highlights der Volleyballsaison zählt.

    DVV-Pokal, Achtelfinale der Frauen:

    • AF1: Sieger aus Nordwest gegen Nordost – Dresdner SC
    • AF2: Sieger aus gegen West gegen Nord – Ladies in Black Aachen
    • AF3: Sieger aus Südwest gegen Südost – SSC Palmberg Schwerin
    • AF4: Sieger aus Ost gegen Süd – VC Wiesbaden
    • AF5: VfB Suhl LOTTO Thüringen – USC Münster
    • AF6: Allianz MTV Stuttgart – VC Neuwied 77
    • AF7: Schwarz-Weiß Erfurt – NawaRo Straubing
    • AF8: Rote Raben Vilsbiburg – SC Potsdam

    28.07.2022 11:31
  • Spielplan für die 1. Bundesliga Männer aktualisiert

    Spielplan für die 1. Bundesliga Männer aktualisiert

    Ab sofort ist der neue Spielplan für die Saison 2022/23 der 1. Bundesliga Männer verfügbar. Die Anpassungen waren notwendig geworden, nachdem die United Volleys Frankfurt aufgrund des fehlenden Nachweises ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit keine Lizenz in der kommenden Saison erhalten haben.

    Zum Saisonauftakt am 8. Oktober treffen die Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee und die Helios GRIZZLYS Giesen sowie die WWK Volleys Herrsching und die SWD powervolleys Düren aufeinander. Am Sonntag, 9. Oktober kommt es zu Duellen zwischen TSV Haching München und den BERLIN RECYCLING Volleys sowie der SVG Lüneburg und dem Nachwuchsteam des VCO Berlin.


    Spannung ist vorprogrammiert, wenn am zweiten Spieltag der amtierende Deutsche Meister BERLIN RECYCLING Volleys auf den amtierenden DVV-Pokalsieger VfB Friedrichshafen trifft. (Foto Michael Hundt)

    Am zweiten Spieltag können sich die Fans direkt auf das „Duell der Giganten“ freuen, denn der VfB Friedrichshafen startet erst am 16. Oktober in die Saison. Dann empfängt der amtierende Deutsche Meister BERLIN RECYCLING Volleys um 16:00 Uhr den amtierenden DVV-Pokalsieger vom Bodensee. Beide Teams lieferten sich im Playoff-Finale 2021/22 einen spannenden Titelkampf, den der Hauptstadtclub erst im fünften Spiel für sich entscheiden konnte – Spannung ist also vorprogrammiert.

    Der Spielplan der Saison 2022/23 findet sich auf der Homepage der Volleyball Bundesliga unter nachfolgendem Link: Spielplan 1. Bundesliga Männer.

    22.07.2022 21:45

Spielplan & Tabelle

Spiele

Samstag, 29. Oktober 2022

17:00
Dresden Dresdner SC
-:-
Potsdam SC Potsdam
-:-
19:00
Vilsbiburg Rote Raben Vilsbiburg
-:-
Wiesbaden VC Wiesbaden
-:-
19:00
Aachen Ladies in Black Aachen
-:-
Straubing NawaRo Straubing
-:-
19:00
Erfurt Schwarz-Weiß Erfurt
-:-
Schwerin SSC Palmberg Schwerin
-:-
19:00
Neuwied VC Neuwied 77
-:-
Münster USC Münster
-:-
19:30
Stuttgart Allianz MTV Stuttgart
-:-
Suhl VfB Suhl LOTTO Thüringen
-:-

Unsere Partner