TV Baden empfängt Bitterfeld-Wolfen

TV Baden vs. VC Bitterfeld-Wolfen, 11.11.18, 2. BLNM
Sieben Punkte für den Klassenerhalt gibt es derzeit in Baden zu feiern!
Foto: TV Baden / Björn Hake

Als Dritter aus der 3. Liga aufgestiegen mausert sich das Team um Trainer Bartolone langsam und zielstrebig in Liga 2. Nach zwei Siegen in Folge -zuhause gegen USC Braunschweig und auswärts in Essen- wird die Brust im jungen Team immer breiter. In den letzten Jahren des "kontinuierlichen Weges nach oben" wussten sich die Panther stets nach oben anzupassen. Diese Eigenschaft ist derzeit sehr von Nutzen. Dennoch ist Vorsicht angebracht. Der nächste Gast aus Sachsen-Anhalt könnte dem mutigen Treiben in Baden bereits ein Ende setzen. So rangen die Mannen um Trainer Hans-Jürgen Kreft dem aktuellen Meister CV Mitteldeutschland ein 2:3 ab! Auch das klare 3:0 gegen den USC Braunschweig zeigt dass man in Bitterfeld das Siegen nicht verlernt hat. "Tabellenplätze zählen derzeit noch nichts", so Trainer Bartolone. In Baden herrscht dennoch große Vorfreude auf das nächste Heimspiel in der Lahofhalle.

veröffentlicht am Mittwoch, 7. November 2018 um 01:49; erstellt von PMS, TV Baden von 1910 e.V.