Hinrundenbezwinger in Rostock zu Gast

SV Warnemünde vs. TSGL Schöneiche, 11.02.24, 2. BLMN
Die Mannschaft um Trainer M. Forte möchte das Hinspielergebnis wieder gut machen und freut sich..
Foto: SVW (AB)

Auf dem Papier sollte es am Sonntagnachmittag eine klare Nummer für den SV Warnemünde
werden. Denn zu Gast in der 2. Volleyballbundesliga sind die Randberliner aus Schöneiche, der
aktuelle Tabellenvorletzte mit bereits sechs Punkten Rückstand auf den rettenden 10. Platz.
Doch besonders die Rostocker sollten wissen, wie stark das Team von Trainer René Jerratsch
aufspielen kann. Oft wurde diese Woche intern die Hinspielniederlage in Schöneiche (1:3)
thematisiert – eine von nur zwei Niederlagen in der gesamten Saison. Heim-Trainer Maurizio
Forte will dieses Spiel deshalb unbedingt gewinnen: „Der Fokus lag die Woche voll auf
Schöneiche. Es ist ein weiteres Finale für uns.“

Die TSGL am Rande des Abstieges

Die TSGL Schöneiche lag nach dem Sieg gegen die Warnemünder Ende Oktober noch auf dem
sechsten Platz und schien sich als souveränes Team im Mittelfeld festzusetzen. Seitdem
konnten sie jedoch nur noch einen Sieg erringen – und den eine Woche später gegen das
Jugendteam VCO Berlin. Außerdem tauschte der Verein im November den Trainerposten aus
und René Jerratsch übernahm das Amt von Florian Grüschow. Dieser wartet jedoch seitdem
auf seinen ersten Erfolg mit seiner Mannschaft. Neun Niederlagen in Folge mit lediglich zwei
gewonnenen Punkten stehen zu Buche und minimieren die Chancen auf den Klassenerhalt in
der zweiten Liga. Da kommt der seit zehn Spielen ungeschlagenen Tabellenzweite vielleicht
genau richtig, um ohne Druck und Erwartungen ein gutes Spiel zu zeigen und zurück zum
Erfolg zu finden.

SVW muss nachlegen
Doch für die Jungs um Kapitän Tommy Mehlberg bedeutet ein Heimspiel immer maximale
Konzentration, besonders angesichts der aktuellen Tabellenkonstellation. Schöneiche soll ein
weiterer Schritt in Richtung Tabellenführer Mondorf sein, die nur noch fünf Punkte mit einem
Spiel mehr vor den Rostocker liegen. Wenn die Mannschaft die Form der letzten Monate
abrufen wird, dann sollte Schöneiche nur wenig entgegenzusetzen wissen. Nichtsdestotrotz
warnt der kanadische Zuspieler Bradley Merryweather vor dem Duell: „Schöneiche kann ein
gefährliches Team sein, das haben wir ja im Hinspiel gesehen. Sie haben einige gute
Blockspieler, die unsere Angreifer vor Herausforderungen stellen können. Ich denke es könnte
ein angespanntes Spiel werden, weil beide Teams unter Druck stehen. Sie wollen in der Liga
bleiben, wir an Mondorf.“

Schwierige Spiele für die Konkurrenz
Warnemünde hat sich am Samstag gespannt die Spiele der Konkurrenz angeschaut, da diese
bereits alle einen Tag vor dem eigenen Auftritt in der OSPA|Arena gefordert waren.

Sa, 10.02.24 18:30 5096 Bocholt gg. Essen 3:1 / 98:89 (25:21 23:25 25:21 25:22)

Sa, 10.02.24 19:00 5092 Neustrelitz gg. Mondorf 3:2 / 106:103 (25:20 22:25 19:25 25:22 15:11)

Sa, 10.02.24 20:00 5093 Giesen II gg. Münster-Giev. 3:0 / 75:61 (25:23 25:19 25:19)

veröffentlicht am Sonntag, 11. Februar 2024 um 09:09; erstellt von SVW (JG), SV Warnemünde
letzte Änderung: 11.02.24 09:15