Barock Volleys chancenlos in Eltmann

VC Eltmann vs. Barock Volleys MTV Ludwigsburg, 25.11.23, 2. BLMS
Klare Niederlage in Eltmann
Foto: Just Shots

Gegen den Tabellenführer vom VC Eltmann hatten die Barock Volleys MTV Ludwigsburg am vergangenen Wochenende kein leichtes Spiel. Die Gastgeber gingen mit 7 Siegen aus 8 Spielen als klarer Favorit und Taktgeber in die Partie.

 

Und dieser Rolle wurden die Unterfranken bereits in den ersten Spielminuten mehr als gerecht. Der Zuspieler, und spätere MVP, Jason Lieb machte den Ludwigsburgern mit schnellen und präzisen Sprung- und Hybridaufschlägen den Start in die Begegnung äußert schwer. Erst nach 10 Aufschlägen, beim Spielstand von 1:9, ließ der 22-Jährige locker und gewährte dem MTV den ersten Punkt. Den enormen Rückstand konnten die Barock Volleys leider nicht revidieren und die Coaches Weiß/Hanenberg mussten bei 9:21 bereits die zweite Auszeit ziehen. Trainer Markus Weiß blieb nichts anderes, als seine Schützlinge auf den zweiten Satz vorzubereiten und dem drohenden Unheil entgegen zu wirken. Ehe sich die Herren versahen ging der erste Durchgang nach kaum 20 Minuten mit 14:25 an den VC Eltmann.

 

In Satz 2 konnten die Barockstädter, zur Erleichterung der Trainer, besser in die Partie finden und lange Strecken mit den Gastgebern mithalten. Mehrere Netzüberquerungen waren nun keine Seltenheit mehr und die Angreifer Severin Hauke, Raphael Noz und Moritz Selle mussten sich über mehrere Anläufe unter Beweis stellen. Der 44-Jährige Routinier Christian Nowak konnte den VCE schließlich mit einer Aufschlagserie zum 14:18 in eine günstige Ausgangssituation für die Crunchtime bringen. Eltmanns Zuspieler Lieb spielte die Partie über seine souveränen Außen- und Diagonalangreifer Johannes Engel und Jannis Hopt unangetastet zum 21:25 zu Ende.

 

Für den dritten Satz wollten sich die Barock Volleys nicht die Blöße des ersten Satzes geben und an die phasenweise gute Leistung des zweiten Satzes anknüpfen. Hierzu bracht das MTV-Trainergespann mit Steffen Haußmann im Zuspiel frischen Wind in die Partie. Kopf an Kopf gestaltete sich erneut der Schlagabtausch der beiden Teams. Beim 17:16 konnte Niklas Henseling mit einer kurzen Aufschlagserie die Gastgeber in Bredouille bringen und VCE Co-Trainer Felix Reschke zur ersten und einzigen Auszeit des Spiels zwingen. Die kleine Führung der Barock Volleys hielt an bis MVP Jason Lieb am Aufschlag den Spieß einfach umdrehte und den VC Eltmann mit 19:21 in Führung brachte. In den letzten Spielminuten stellten die Gastgeber erneut ihre Qualitäten unter Beweis: Hoher Aufschlagdruck gepaart mit wenigen Eigenfehlern und einer soliden Blockabwehr zogen den Barock Volleys endgültig den Zahn. Mit 23:25 ging auch der dritte Satz an den Tabellenführer vom VC Eltmann.

 

Die Gastgeber wurden, wie zu erwarten, ihrer Favoritenrolle gerecht und die Ludwigsburger Herren mussten punktlos die Rückreise antreten. Dennoch heißt es nun den Blick auf den Abschluss der Hinrunde zu richten:

Für die letzten vier Spiele der aktuellen Hinrunde stehen für die Barock Volleys bis Jahresende die wichtigsten Begegnungen bevor. Alle Kontrahenten befinden sich unmittelbar vor den Barockstädtern und damit in der unteren Tabellenhälfte. Zuerst sind am kommenden Samstag, dem 02.12.2023, die L.E. Volleys in der Innenstadtsporthalle zu Gast. Seid also am ersten Adventswochenende dabei, wenn sich die Barock Volleys aus dem Tabellenkeller kämpfen.

veröffentlicht am Dienstag, 28. November 2023 um 00:16; erstellt von Tim Ziegler, MTV Ludwigsburg