Hamburg Reise mit Rumpfteam

ETV Hamburg vs. VV Humann Essen, 21.01.23, 2. BLNM
Trainer Peter Bach wird an der Aufstellung basteln müssen.
Foto: Lukas Brockmann

Die Volleyballer des VV Humann Essen hätten das Kellerduell am Samstag beim ETV Hamburg gern als rein sportlichen Wettkampf zwischen zwei Teams in Bestbesetzung ausgetragen. Aber wieder einmal bestimmt die medizinische Lage des Vorletzten Essen, wer in Hamburg zum vorentscheidenden Abstiegsduell aufläuft. Nach der 0:3-Heimniedrlage vor einer Woche gegen Lindow-Gransee waren schon sieben Ausfälle auf Seiten des VVH als rekordverdächtig eingeschätzt worden. Es kam noch schlimmer: Mit Tom Borchert, Fynn Bach, Luc Lüftner und Tolga Gökce fehlten vier U21-Spieler zusätzlich verletzt oder krank unter der Woche. Zwar wird Trainer Peter Bach mit Hilfe der zweiten bis fünften Mannschaft des Vereins mindestens zehn einsatzfähige Spieler rekrutieren können, aber die Bundesliga-Qualität ist nicht unbegrenzt.

Schlusslicht ETV schöpft nach langer Durststrecke spätestens seit dem ersten Saisonsieg vor Weihnachten gegen Schüttorf (3:1) wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt. Daran haben auch die jüngsten Auswärtsniederlagen in Schöneiche und bei Tabellenführer Mondorf nichts geändert. Zum Hinrunden-Auftakt holte die Mannschaft von Trainer Werner Kernebeck in Essen immerhin einen Punkt, als sie nach 2:1-Führung und Tie-Break dem VVH den 3:2-Erfolg überlassen musste. Für die Hamburger mit vier Punkten auf dem Tabellenkonto ist der VV Humann (sieben Zähler) zwar in Reichweite, aber das rettende Ufer Platz zehn ist schon sechs Punkte entfernt. Umso wichtiger ist es für beide Teams, diese kritische Partie zu gewinnen.

Während Hamburg voraussichtlich in routinierter Stammformation antreten kann, bastelt das Trainerteam des VVH an einer Aufstellung, die wenigstens alle Positionen auf dem Feld abdeckt. Peter Bach, der nicht mit der Rückkehr von diversen verletzten oder erkrankten Spielers rechnen darf, übt sich in Krisenmanagement: „Wir haben mit Hendrik Bellscheidt einen hervorragenden Physiotherapeuten, der hart mit den Jungs arbeitet. Aber planen konnten wir erst einmal nicht viel. – Es ist alles für etwas gut, auch diese Phase wird uns im Lernprozess hilfreich sein. Ich vertraue allen meinen Spielern. Auch den Jüngsten. Und wir werden sicher eine  gute Aufstellung finden, um ein erfolgreiches Spiel zu machen.“

Das Spiel am Samstag, 21.01.2023 in der ETV-Sporthalle Hoheluft in Hamburg-Locstedt wird ab 15:00 Uhr auf sportdeutschland.tv live übertragen.

veröffentlicht am Freitag, 20. Januar 2023 um 12:10; erstellt von VV Humann 1967 Essen Steele e.V.
letzte Änderung: 20.01.23 13:19