Niederlage beim Spitzenreiter

TV Dingolfing vs. SV Lohhof, 27.11.22, 2. BLSF
Mona Boyer verdiente sich gegen den TV Dingolfing bereits ihre fünfte MVP-Medaille
Foto: Patrick Schrepf

Mit gestiegenem Selbstbewusstsein gingen die Spielerinnen um Kapitänin Nikola Ziegmann gegen den Tabellenführer in die Partie. Zunächst knüpfte der SV Lohhof da an, wo er in der Partie gegen Freisen aufgehört hatte und zwang dem Gastgeber aus Niederbayern sein Spiel auf. Über 4:1 und 8:5 gingen die Lohhoferinnen mit 11:6 in Führung, bevor die Dingolfingerinnen besser ins Spiel kamen und beim Stand von 14:14 den Ausgleich herstellten. Bis zum 17:17 verlief das Spiel dann ausgeglichen, bevor Lohhof sich mit Annahmeschwierigkeiten selbst aus dem Spiel nahm und den Satz am Ende mit 25:19 abgeben musste.

Der zweite Satz verlief weitestgehend ausgeglichen und keines der beiden Teams konnte sich nennenswert absetzen. In der Crunchtime hatte der SV Lohhof dann die besseren Nerven auf seiner Seite und verwandelte den vierten Satzball zum 28:26 Satzausgleich.

Nach der 10-Minuten-Pause lief bei den Lohhoferinnen im dritten Satz nicht viel zusammen. Reihenweise Eigenfehler bescherten dem TV Dingolfing einen relativ leichten Satzgewinn (25:10).

Mit einer taktischen Umstellung auf der Liberaposition begann der SV Lohhof den vierten Durchgang. Sabrina Himmel übernahm den Part der „Abwehr-Libera“ und Katharina Richter spielte die „Annahme-Libera“. So konnte das Spiel der Lohhoferinnen ein wenig stabilisiert und der Spielverlauf wieder ausgeglichen gestaltet werden. In der Crunchtime des Satzes zog der TV Dingolfing dann jedoch durch und holte sich die drei Punkte. Am Ende stand ein 25:20.

MVP des Spiels wurden auf Dingolfinger Seite Teresa Piller und auf Lohhofer Seite zum bereits fünften Mal Zuspielerin Mona Boyer.

veröffentlicht am Dienstag, 29. November 2022 um 15:49; erstellt von Martina Banse, SV Lohhof e.V.