Aufgabe in Straubing ernst nehmen

NawaRo Straubing vs. Dresdner SC, 29.11.22, 1. BLF
DSCVOLLEY zu Gast in Straubing
Foto: Denis Trapp

Nach dem Pokal-Aus gegen Potsdam haben die DSCVOLLEYS keine Zeit, ihre Wunden zu lecken. Bereits an diesem Dienstag sind die Schützlinge von Trainer Alexander Waibl wieder in der Bundesliga gefragt. Sie gastieren bei NawaRo Straubing (19 Uhr/SPORT1 Extra).

„Die Niederlage vom Pokal-Viertelfinale ist abgehakt. Wir wissen, was wir gut gemacht haben und was nicht. Wir haben das Spiel ganz klar in der Annahme verloren“, blickt Waibl kurz auf die Niederlage zurück.

Die Stimmungslage im ersten Training danach sei dennoch gut gewesen. „Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, dass jetzt gleich die nächste Aufgabe auf uns wartet“, glaubt der 54-Jährige. Und die ist keinesfalls mit „links“ zu erledigen. „Das ist eine Mannschaft, die man auf jeden Fall ernst nehmen muss. Bei ihnen kommen viele Spielerinnen zum Einsatz, das macht den Gegner ein Stück weit unberechenbar“, so der DSC-Chefcoach. Immerhin hat das Team des polnischen Trainers Lukasz Przybylak zum Saisonauftakt die Ladies in Black Aachen bezwungen und zuletzt Wiesbaden beim 2:3 alles abverlangt. „Auf Diagonal verfügen sie mit Marie Hänle eine große, physisch sehr starke Spielerin, auch Valbona Ismaili ist eine sehr dynamische Außenangreiferin“, befindet Alexander Waibl, der noch einmal betont: „Sie haben ihre Qualitäten, aber wir natürlich auch. Und wir wollen auf jeden Fall die Punkte mit nach Hause nehmen.“

Der Coach konnte am Montag die Reise mit kompletter Mannschaft antreten.

veröffentlicht am Montag, 28. November 2022 um 16:49; erstellt von DSCVOLLEY, Dresdner SC 1898 e.V.