Wildcats mit Bestwert gegen BBSC Berlin

Stralsunder Wildcats vs. BBSC Berlin, 26.11.22, 2. BLNF
Jubel über jede Aktion, jeden Punkt und den Sieg
Foto: Andrè Gschweng ( Farbspielfotografie )

Die Volleyballerinnen der Stralsunder Wildcats haben das Verfolger-Duell in der 2. Bundesliga  Nord deutlich für sich entschieden. Gegen den Tabellendritten BBSC Berlin setzte sich das Team vom Strelasund mit 3:0 (25:10, 25:18, 25:21) durch. „Alles ist so aufgegangen, wie wir es uns vorgenommen haben“, bilanzierte Wildcats-Trainer Robert Hinz. Der erste Durchgang markiert einen neuen Bestwert in der laufenden Saison. Weniger als zehn Punkte haben die Hansestädterinnen bisher nicht zugelassen. Gleichzeitig wurde der eigene Startrekord auf Acht Siege ausgebaut. Der Titel der wertvollsten Spielerin ging an Madleen Piest.

Wildcats: Fröhlich, Knoblauch, Schulte-Döinghaus, Meis, Basan, Vogel, Mchedlishvili, Dommaschke, Krohn, Kühn, Polenz, Piest, Corbett, Weiß.

veröffentlicht am Montag, 28. November 2022 um 12:57; erstellt von Niklas Kunkel, 1. VC Stralsund e.V.
letzte Änderung: 28.11.22 12:57