Auftakt der Premieren

VC Bitterfeld-Wolfen vs. TSGL Schöneiche, 17.09.22, 2. BLNM
Mit Danilo Mirosavljevic übernimmt der einstige Co-Trainer ab nun das Zepter von Jorge Munari
Foto: Danny Pockrandt | miografico

Der Auftakt in die neue Saison der 2. Volleyball Bundesliga diesen Samstag ab 19.00 Uhr in der Bernsteinhalle Friedersdorf gegen TSGL Schöneiche hält für die BiWo’s und ihre Fans einige Premieren bereit. Da wäre zum einen der neue Mann an der Seitenlinie, Danilo Mirosavljewic, der ab dieser Saison das Zepter vom Headcoach des Vorjahres, Jorge Munari übernommen hat. Mit den „Jungen Wilden“, wie sich das neue Team wohl auch in diesem Jahr wieder nennen dürfte, ist Danilo schon bestens vertraut. Zwei Jahre hat er die Mannschaft aus Bitterfeld-Wolfen vom Co-Trainer Platz aus unterstützt, nun liegt es an ihm, die BiWo’s erfolgreich durch die neue Saison zu führen.

Premiere feiert auch der neue Hallenboden und die mobile Tribünenanlage in der bisher auch nur einmal als Heimspielhalle genutzten Bernsteinhalle. Der Boden ist nötig geworden, um die Vorgaben der Bundesliga nach einem optisch abgesetzten Volleyball-Großfeld erfüllen zu können. Aus dieser Not heraus hält nun mit dem vom Erstligisten Herrsching angemieteten Hallenboden ein Hauch Erstliganiveau Einzug in die Halle in Friedersdorf. Zum äußerst professionellen Aussehen eines Volleyball Großfeldes ohne störende andere Linien als die benötigten kommt nun noch der weitere Vorteil eines sehr angenehm dämpfenden und gelenkschonenden Spielfeldbodens. Darüber werden sicher auch die Gastteams nicht ganz unglücklich sein. Als weitere Neuerung ermöglicht von nun an die mobile Tribünenanlage, über die Köpfe der „Mitfans“ hinwegschauen zu können und so den besten Blick auf das Spielgeschehen zu bekommen.

Nicht zu vergessen die neuen Spieler, welche im neuen Team der BiWo’s ihre Premiere feiern.  Alexander Decker und Lorenz Deutloff auf Außen, Anton Napolitano (Australien) und Benedikt Gerken im Zuspiel sowie Eric Visgitis (USA) auf Mitte heißen die neuen Protagonisten im Team für 2022/23. Bis auf zwei Spieler können somit fast ausschließlich junge Volleyballer aus dem deutschen Nachwuchs (allein 6 der 13 Spieler Jahrgang 2000 und jünger) gewonnen und somit weiter gefördert werden. Mit der Unterstützung und Erfahrung der „alten Hasen“ ist eine runde Sache aus dem BiWo-Team für 2022/23 geworden, welches wohl auch in dieser Saison wieder für einige Highlights sorgen dürfte. Einziger Wehrmutstropfen ist der verletzungsbedingte Ausfall von Außenangreifer Lukas Pockrandt, der bei einem der Vorbereitungsspiele unglücklich umgeknickt war.

Auch der Liganeuling TSGL Schöneiche feiert hier in der Bernsteinhalle Friedersdorf eine Premiere, und zwar seine eigen in der 2. Volleyball Bundesliga. Natürlich erhoffen sich die BiWo‘s dann auch schon die ersten Punkte und somit einen guten Start in die neue Saison. Allerdings sind die Jungs aus Schöneiche noch eine große Unbekannte. Das macht es nicht unbedingt einfacher. Doch die positiven Eindrücke aus den erfolgreichen Testspielen, welche die BiWo’s bereits zur Vorbereitung bestritten haben, sind gute Vorzeichengeber und lassen optimistisch in diesen ersten Spieltag blicken

Das große Hallenbeben kann also wieder starten, der Ticketshop auf der Website des VC Bitterfeld-Wolfen glüht und die Bernsteinhalle atmet noch einmal tief durch bevor am Samstag wieder die Bälle fliegen und es heißt: BiWo’s on fire…

veröffentlicht am Freitag, 16. September 2022 um 11:52; erstellt von Danny Pockrandt, VC Bitterfeld-Wolfen e.V.
letzte Änderung: 16.09.22 11:50