Presho und Goralik sichern die Mitte

Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee
Yannick Goralik verlängert für eine weitere Saison
Foto: Oliver Schwandt

Kyler Presho wurde am 08.08.1999 in California USA geboren. Mit 15 Jahren entdeckte er den Volleyball für sich. Er spielte im Team der San Clemente High-School.

Kyler gefällt die Teamdynamik in dieser Sportart besonders. „Der Zusammenhalt mit den Mannschaftskameraden und die Möglichkeit gemeinsam immer besser zu werden begeistern mich immer wieder:“, so Kyler.

Bisher hat Kyler immer in der USA gespielt. Seine Stationen führten ihn vom 949 Volleyball Club, über die Stanford University zur Hawaii University. Mit seinem Engagement bei den Netzhoppers zieht es den 203 cm großen Mittelblocker das erste Mal ins Ausland. „Ich freue mich schon sehr darauf neue Leute und eine neue Kultur kennenzulernen.“

Die Ziele für die kommende Saison hat Kyler auch schon vorgegeben. „Ich möchte mein Spiel auf die nächste Stufe heben und mich an das professionelle Umfeld in einem neuen Land gewöhnen.“  Um diese Ziele zu erreichen sieht er in den Netzhoppers genau den richtigen Partner. „Die Netzhoppers spielen in einer hochklassigen, wettbewerbsfähigen Liga.“, so seine Einschätzung. Trainer Tomasz Wasilkowski freut sich schon auf seinen neuen Schützling. „Ich mag seine Art zu blocken, besonders was er über dem Netz macht.“, lobt er den Neuzugang. „Seinen Sprungaufschlag wünschte ich mir bei allen Mittelblockern.“

In Kürze geht es für Kyler nach Deutschland. Die Sommerpause hat er genutzt, um in seiner Heimatstadt im Vereins- und Highschool-Volleyball zu trainieren.

 

Yannick Goralik wurde am 23.10.1997 in Berlin geboren. 2,06 m große Mittelblocker kam vor 2 Jahren vom ehemaligen Ligakonkurrenten Volleyball Bisons Bühl ins Dahmeland und geht nunmehr in die 3. Saison mit den Netzhoppers. Der Wechsel von Bühl nach KW tat Yannick auch sportlich sehr gut. Nach der erfolgreichen Saison 2020/2021 mit dem Einzug ins DVV-Pokalfinale wurde er in die deutsche Nationalmannschaft berufen. Auch in diesem Sommer hat Yannick im deutschen Trikot an der Nations League teilgenommen und bereitet sich jetzt intensiv auf die Weltmeisterschaft, welche vom 24.08- 12.09.2022 in Polen und Slowenien stattfindet, vor. Trainer Tomasz Wasilkowski begrüßt die Berufung von Yannick in den Nationalkader sehr. „Mir fehlt zwar in der Vorbereitung ein wichtiger Spieler, aber es zeugt von der guten Arbeit in KW, dass man in der Nationalmannschaft mit Yannick plant. Ich freue mich für ihn. Das wird ihn in seiner sportlichen Entwicklung einen großen Schritt voranbringen.“

Mit diesen beiden Verträgen ist der Mittelblock der Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee komplett.

#gowild2022/23

 

veröffentlicht am Freitag, 29. Juli 2022 um 12:12; erstellt von Netzhoppers Königs Wusterhausen e.V.