Bizeps Volleys holen einen Punkt

SSF Fortuna Bonn vs. SCU Emlichheim, 15.01.22, 2. BLNF
Bizeps Volleys freuen sich über einen Punkt gegen den SCU Emlichheim
Foto: Andreas Ennenbach

Nach dem ersten Satz hätte wohl keiner mehr gedacht, dass das Spiel am 15. Januar in einem Tie-Break endet. Trotz einer guten Trainingswoche und der Tatsache, dass Bonn motiviert in das Spiel gegen die junge Mannschaft aus Niedersachsen starten wollte, gelang in der ersten Phase des Spiels kein einziger Automatismus. Die Gäste starteten mit einer Punkteserie, die sich vom 0:5 auf ein 1:10 ausweitete, im 4:19 mündete und letztlich ein Satzergebnis von 11:25 auf der Anzeigetafel stand. 

Der Satz schien komplett an der Heimmannschaft vorbeigegangen zu sein. „Mädels, wir müssen zeigen, dass wir es wollen!“, so die Ansage nach diesem ersten Satzverlust. Trotz des deutlichen ersten Ergebnisses schien sich Bonn mit einem Mal am Riemen gerissen zu haben. Lisa Carolin Schubert ersetzte Jil von der Stein im Zuspiel und Lisa Derendorf blieb auf der Außenposition für Annika Brück auf dem Feld. Eine anfängliche Serie der Emlichheimerinnen schien die Bonnerinnen nun nicht mehr zu irritieren und sie liefen gegen Mitte des Satzes immer heißer. Die Annahme fokussierte sich besser, die Aufschläge wurden druckvoller und die Angreiferinnen kamen endlich durch. Das Gästeteam schien von diesem plötzlichen Aufwachen der Bonnerinnen überrumpelt zu sein. 

So kämpfte sich Bonn in der entscheidenden Crunch Time ran und übernahm zum ersten Mal in diesem Spiel die Führung. Mit einem Hinterfeldangriff entscheid letztendlich Diagonalangreiferin Johanna Brockmann den zweiten Durchgang des Spiels für die Bizeps Volleys, die sich so über ein 25:22 freuen durften. 

Einbruch im dritten Satz

Leider konnte die Euphorie aus dem zweiten Satz nicht mit in den dritten Satz genommen werden. Dieser spiegelte vielmehr den ersten Durchgang wider. Zu wenig Aufschlagdruck, keine Sicherung und zu selten Dominanz im Angriff zogen sich durch den Satz, sodass der SCU Emlichheim sich trotz mancher guter Aktionen Bonns ein 13:25 feierte.

Comeback im vierten Satz

Verunsicherung nach dem Verlust des dritten Satzes war in den SSF Fortuna im vierten Satz nicht anzusehen. Ganz im Gegenteil: Das Team um Headcoach Sven Anton war wieder zurück auf dem Court. Zuspielerin Schubert setzte ihre Angreiferinnen mit variablen und guten Pässen in Szene. Gerade Kapitänin Lena Maaswerd, die auf ihrer gewohnten Außenposition spielte, performte mit starken Angriffen. 

So setzte sich Bonn früh ab und ging mit 16:9 mit einer deutlichen Führung in die zweite technische Auszeit. In dieser Auszeit schien Emlichheim neue Kraft getankt zu haben und rückte nochmal an die Bonnerinnen heran. Nicht zuletzt waren es die beiden Mittelblockerinnen Meret Faller und Clara Kick, die einen starken Block und Angriff demonstrierten, die die Führung der Bonnerinnen aufrechthielten. Gerade Faller stellte ihren Block immer besser auf die Hauptangreiferin Andreno ein. Mit einem Einerblock war Maasewerd, die den vierten Satz für Bonn entschied und somit den ersten Punkt für die Heimmannschaft verbuchen konnte.

Ein Punkt aus einem Spiel mit vielen Auf und Abs 

Motiviert starteten die Bizeps Volleys in den Tie-Break, gewillt Bizeps zu zeigen. Dies gelang auch gut, doch die Gäste schienen sich nochmal besser auf Bonn eingestellt zu haben, soadass trotz vieler guter Aktionen der umkämpfte Satz an das Team um Pasacall Reiß nach Niedersachsen bei einem Spielstand von 12:15 ging. MVP wurde auf Bonner Seite zum ersten Mal Brockmann, die eine starke Aufschlagserie und Abwehr zeigte und auch im Angriff oftmals gute Lösungen finden konnte. Auf Emlichheimer Seite freute sich Mittelangreiferin Marie Maathuis über die goldene Medallie.

Letztendlich können die Rheinländerinnen auf ein durchwachsenes Spiel zurückblicken, aus dem ein Punkt verbucht werden durfte. Gerade im zweiten und vierten Satz präsentierten sie im neuen Jahr das Niveau, das sie spielen können und mit dem sie die Liga halten wollen. So soll es in der nächsten Woche gegen den derzeit Zweitplatzierten TSV Bayer 04 Leverkusen motiviert rangehen. 

veröffentlicht am Mittwoch, 19. Januar 2022 um 12:32; erstellt von Carlotta Hensel, Schwimm- und Sportfreunde Bonn 1905 e.V:
letzte Änderung: 19.01.22 12:32