Potsdam reist nach Straubing

NawaRo Straubing vs. SC Potsdam, 08.01.22, 1. BLF
Zum eigenen Spiel zurück finden
Foto: Nicol Marschall

Nach dem Mittwochspiel, was der SC Potsdam mit erheblichen personellen Problemen gegen Schwerin bestritten hat, folgt bereits am Sonnabend der nächste Auftritt in der Meisterschaft.

Da muss unser Team von Cheftrainer Guillermo Hernandez um 19.30 Uhr, auswärts bei NawaRo Straubing in der turmair Volleyballarena antreten. Erfreulich für diesen Vergleich ist, dass Fans in die Halle kommen dürfen, was eine zusätzliche Motivation für beide Mannschaften sein sollte.

Bei einer Betrachtung der gegenwärtigen Tabellensituation stehen sich der Sechste und Elfte gegenüber. Einen Rückschluss auf den Ausgang sowie Zuweisung der Favoritenstellung ist nicht angebracht und fern jeglicher Realität. Beide Mannschaften müssen mit erheblichen Besetzungsschwierigkeiten leben und der SC Potsdam hat zusätzlich u.a. noch den überraschend kurzfristen Wechsel von Vanessa Agbortabi nach Frankreich zu verkraften und Neuzugang Srna Markovic kann auch nicht eingesetzt werden. Mit diesen Gegebenheiten muss das Team auch die weiteren Aufgaben in der Liga meistern und ist gewillt, sich diesen widrigen Umständen zu stellen bzw. sie zu meistern.

In der vergangenen Saison gewann jede Mannschaft ein Spiel und im Hinspiel der laufenden Saison gab es ein 3:0 für Potsdam.

Die Niederlage gegen den SSC war natürlich ein Rückschlag für die Brandenburgerinnen, geschuldet u.a. auch einer derzeitigen Kadersituation. „Fakt ist, dass wir mit dieser Mannschaft auch gegen Straubing und darüber hinaus agieren werden. Um in der turmair Volleyballarena erfolgreich zu sein, muss das Team zeigen was es kann und sich mit einem positiven Erlebnis belohnen und hiermit das Selbstvertrauen wieder zurückholen“, so Teammanager Eugen Benzel zur derzeitigen Lage beim SC Potsdam.

Klar ist, die Gastgeberinnen sind gewillt und motiviert, dem Kontrahenten aus Brandenburg einen großen Kampf zu liefern, wo am Ende die Tagesform den Ausschlag über die Vergabe der Punkte geben könnte.

Bereits am heutigen Freitag hat die Mannschaft die weite Reise nach Straubing angetreten.

Das Spiel kann am Sonnabend bei Sport1 Extra im Livestream original verfolgt werden.

veröffentlicht am Freitag, 7. Januar 2022 um 09:38; erstellt von SC Potsdam/Pohl, SC Potsdam e.V.