Rückrunde startet in Aachen gegen Suhl

Ladies in Black Aachen vs. VfB Suhl LOTTO Thüringen, 05.01.22, 1. BLF
Die Ladies in Black stellen sich dem Suhler Wolfsrudel zum Start der Rückrunde
Foto: Ladies in Black Aachen\\Andreas Steindl

Update: Doch keine Zuschauer zugelassen

Mit einer aktuellen Pressemeldung wurde inzwischen bekanntgegeben, dass nun auch das Heimspiel der Ladies in Black am 05. Januar ohne Zuschauer stattfinden muss.

Das Spiel kann live im Sport1extra Online- Stream verfolgt werden.

Ladies in Black müssen gegen Suhl ran

Aachen. Am Mittwoch, 05.01.geht es um 19:30 Uhr im Hexenkessel wieder los. Die Rückrunde der Saison 2021/22 startet gleich mit einem wirklichen Kracher und garantiert elektrisierenden Momenten – mit der STAWAG!

Erwarten dürfen alle Zuschauenden starke Gäste vom VfB Suhl Lotto Thüringen. Die konnten sich kurz vor dem Jahreswechsel mit einem sicheren 3:0 gegen den VC Wiesbaden mit einem Punkt mehr in der aktuellen Tabelle der Bundesliga an Aachen vorbei auf Platz zwei schieben. Das Hinspiel zur Eröffnung der Saison hatten die Ladies in Black denkbar knapp im Tie- Break mit 19:17 für sich entschieden.

Auch jetzt werden die Fans beider Teams wieder eine enge Kiste erleben. Das Ende ist völlig offen und kaum vorauszusagen. Gegen Wiesbaden mussten die Thüringerinnen auf ihre wohl wichtigste Spielerin, Danielle Harbin, verzichten. Wird sie ihrem Team wieder fit zur Verfügung stehen?

Einen Tag vor der Partie feiert eine ehemalige Lady in Black ihren Geburtstag. Jelena Sunjic spielte 2017/18 im Aachener Kader und wird am 4. Januar 28 Jahre jung. Sie könnte als Diagonalspielerin die wichtige Vertretung von Danielle Harbin sein.

Aachen und Suhl punkten in der Volleyball Bundesliga ähnlich gut und für die Aachenerinnen wird es besonders wichtig sein, die aufschlagstarken Suhlerinnen mit einer eigenen guten Annahme in den Griff zu bekommen.

Sicher ist, dass bis zu 750 Personen in der Halle sein dürfen, weil auf Grund dieser Kapazitätsbeschränkung Publikum unter Beachtung der 2G-Plus-Regel zugelassen ist. Darüber freuen sich die Fans, die Partner der Ladies in Black und die Spielerinnen sehr. Tickets können im Vorverkauf weiterhin im Online- Shop auf www.ticketmaster.de oder in den bekannten Vorverkaufsstellen des Medienhauses Aachen in der Region erworben werden.

Zusätzlich zum Impf- oder Genesenennachweis muss am Spieltag ein tagesaktueller Schnelltest oder gültiger PCR- Test vorgewiesen werden. Auch wer bereits „geboostert“ wurde, ist nicht von der Testpflicht befreit.

Darüber hinaus muss der medizinische Mund-und-Nasen-Schutz vom Betreten bis zum Verlassen der Halle dauerhaft getragen werden und darf nur während des Verzehrs von Speisen und Getränken, die in der Halle angeboten werden, kurzzeitig abgenommen werden.

Selbstverständlich wird das Spiel wieder auf SPORT1extra live übertragen. Für Interessenten, die noch ohne Abo sind, gibt es den Liga-Pass oder den Club-Pass aktuell zum Rückrundentarif. Die Moderation des Spiels werden Aachens Urgestein André Schnitker und Kommentator Olaf Lindner wieder gemeinsam übernehmen.

Die Halle öffnet um 17:30 Uhr ihre Pforten. Auch die Abendkasse wird für die Kurzentschlossenen noch Tickets bereit halten. Dem 100. Gast winken wieder der besondere Fanschal und der Fanball von Emerson

veröffentlicht am Dienstag, 4. Januar 2022 um 10:45; erstellt von Post-Telekom-Sportverein Aachen e.V.
letzte Änderung: 04.01.22 15:24