Glatter Sieg im Niederbayern-Derby

TV Dingolfing vs. Rote Raben Vilsbiburg II, 19.12.21, 2. BLSF
Überaus zufrieden im weihnachtlichen Anzug : TVD-Coach Andreas Urmann
Foto: Armin Kerscher

Mit diesem vierten Sieg in Folge, präsentiert von der Dingolfinger Werbeagentur Concept BR, bleiben die „Dingos“ in der Tabelle auf Platz drei – weiterhin nur drei Punkte vom Tabellenführer Wiesbaden II entfernt. Rund 180 Zuschauer in der Sporthalle Höll-Ost, gemäß der 2-G-plus-Regel, sahen eine überraschend klaren Erfolg der Gastgeberinnen, die gleich fulminant loslegten und den Auftaktsatz nach immerwährender Führung glatt mit 25:13 gewannen. Die II.Mannschaft des Erstligisten von der Vils, eine Kombination von jungen Talenten aus ganz Bayern sowie erfahrenen nationalen und internationalen Spielerinnen, kam im zweiten Spielabschnitt besser ins Spiel, gestaltete die Partie ausgeglichener und es entwickelten sich lange und attraktive Ballwechsel. 24:19 führten die „Dingos“ bereits, ehe Vilsbiburg nochmals heran kam, doch die TVlerinnen verwandelten den zweiten Satzball zum 25:22. Satz Nummer drei sah dann die „Zweite“ der Roten Raben Vilsbiburg in Front mit 5:1, doch Dingolfing kämpfte sich heran, glich aus zum 8:8 und übernahm ab dann die Führung, die bis zum Ende nicht mehr abgegeben wurde. Am Ende hieß es 25:20 für die Gastgeberinnen und damit 3:0 nach 76 Minuten reiner Spielzeit. Zur wertvollsten Spielerin auf Seiten der „Dingos“ wurde Libera Cilla Gatzsche gewählt. TVD-Coach Andreas Urmann war in seiner Analyse sehr zufrieden mit seinen Damen, vor allem bezüglich Aufschlag und Abwehr. Damit holte der TV Dingolfing aus den letzten vier Begegnungen die Maximal-Punktzahl von zwölf Zählern bei nur einem Satzverlust. Die Dingolfingerinnen stehen weiterhin, auch nach dem Start in die Rückrunde, auf den dritten Tabellenplatz mit zehn Siegen aus 13 Spielen. In der Tabelle hat sich durch den Sieg von Altdorf gegen Grimma am Samstag und der Niederlage von Altdorf gegen Dresden sonntags aktuell ein Spitzentrio mit dem TVD gebildet, mit nun fünf Punkten Vorsprung der „Dingos“ auf den Tabellenvierten Grimma und drei Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Wiesbaden II. Ab sofort gehen die Dingolfingerinnen in die wohlverdiente Trainingspause bis 3.Januar, ehe die Saison im neuen Jahr am 16.Januar fortgesetzt wird mit dem bayerischen Derby zu Hause gegen den TV Planegg-Kralling – hoffentlich wieder vor Zuschauern, die nach der überzeugenden Leistung und dem Erfolg im Niederbayern-Derby sicherlich wieder gerne in die Dingolfinger Sporthalle Höll-Ost kommen sollten.

veröffentlicht am Sonntag, 19. Dezember 2021 um 22:17; erstellt von Anton Kiebler, TV Dingolfing 1868 e.V.
letzte Änderung: 19.12.21 22:16