Beta Dumancic kommt für Corissa Crocker

Rote Raben Vilsbiburg
Am Donnerstagabend traf Neuzugang Beta Dumancic auf dem Münchner Flughafen ein.
Foto: Rote Raben Vilsbiburg

Früh in der Saison haben die Roten Raben eine Veränderung im Kader zu vermelden: Mittelblockerin Corissa Crocker, die in den ersten beiden Bundesligaspielen in Neuwied und gegen Stuttgart wegen zunächst rätselhafter Kopfschmerzen fehlte, leidet offensichtlich an den Nachwirkungen mehrerer Gehirnerschütterungen, die sie sich in einer früheren Phase ihrer Volleyball-Karriere in den USA zugezogen hatte. Um das Risiko bleibender Schäden zu minimieren, folgte die 24-Jährige nun dem ärztlichen Rat, mit dem Leistungssport aufzuhören.

„Das ist für Corissa persönlich sehr hart“, sagt Raben-Trainer Florian Völker, „und für uns als Mannschaft problematisch. Ich war überzeugt davon, dass sie eine der besten Blockerinnen der Liga hätte werden können.“ Geschäftsführer André Wehnert stößt ins gleiche Horn: „Das ist eine wirklich schwierige Situation. Auf jeden Fall wünschen wir Corissa für die Zukunft alles Gute, vor allem natürlich in gesundheitlicher Hinsicht.“ Der Vertrag mit dem Neuzugang aus Michigan wurde inzwischen aufgelöst, Corissa Crocker ist Anfang der Woche in die USA zurückgekehrt.

Trotz der momentan schwierigen Marktlage sind die Roten Raben bei der Suche nach einer Nachfolgerin rasch fündig geworden und haben eine alte Bekannte aus der Bundesliga verpflichtet: Beta Dumancic. Die 30 Jahre alte und 1,89 Meter große Kroatin spielte von 2017 bis 2020 beim SSC Palmberg Schwerin, holte dort Meisterschaft, Pokal und zweimal den Supercup, ehe sie in der Saison 2020/21 zum italienischen Erstligisten Bergamo wechselte.

In Vilsbiburg unterschrieb Beta Dumancic zunächst einen Vertrag bis Jahresende und soll zeitnah für ihr neues Team in der Bundesliga auflaufen, nach Möglichkeit schon am kommenden Sonntag, 17. Oktober, beim Auswärtsspiel in Wiesbaden. Dies wäre umso wichtiger, als die Roten Raben auf Josepha Bock verzichten müssen, die sich im Training den kleinen Finger gebrochen hat und ausfallen wird. Somit steht von den drei Mittelblockerinnen, die ursprünglich zum Raben-Kader gehörten, aktuell mit Klára Vyklická nur eine zur Verfügung. Dazu kommt nun Neuzugang Beta Dumancic, die am Donnerstagabend auf dem Münchner Flughafen landete, wo sie von Co-Trainerin Rebekka Schneider abgeholt wurde.

veröffentlicht am Donnerstag, 14. Oktober 2021 um 21:02; erstellt von Michael Stolzenberg, Rote Raben Vilsbiburg
letzte Änderung: 14.10.21 21:03