SCU nutzt seine Chancen nicht

SCU Emlichheim vs. SV Blau-Weiß Dingden, 09.10.21, 2. BLNF
Auf viel Gegenwehr traf der SCU im Duell mit BW Dingden
Foto: Udo Wohlrab

Die Emlichheimerinnen konnten vor heimischem Publikum in der Vechtetalhalle ihre unsere Chancen nicht nutzen. Gegen den SV Blau-Weiß Dingden musste der SCU eine 1:3-Niederlage hinnehmen. Dabei kamen die Gastgeberinnen gut ins Spiel gekommen: Der erste Satz ging klar mit 25:18 an den SCU. Danach kamen die Gäste aber besser ins Spiel und bei den Emlichheimerinnen schlichen sich in den entscheidenden Phasen zu viele Fehler ein. So konnte das Team von Trainer Pascall Reiß weder im zweiten noch im vierten Satz Führungen ins Ziel bringen. Die MVP-Medaille auf Emlichheimer Seite sicherte sich Kapitänin Lona Volkers, bei den Gästen wurde Greta Klein-Hitpaß ausgezeichnet.

Am Sonntag hatte der SCU dann mehr Grund zum Jubeln. Mit zwei 2:0-Siegen gegen MTV 48 Hildesheim (Halbfinale) und den SC Spelle-Venhaus (Finale) sicherten sich die Emlichheimerinnen den Nordwestpokal und spielen jetzt gegen den ETV Hamburg um den Einzug ins DVV-Achtelfinale mit dem Heimspiel gegen den Dresdner SC mit der ehemaligen Emlichheimerin Jennifer Jansika. 

veröffentlicht am Montag, 11. Oktober 2021 um 16:11; erstellt von SC Union Emlichheim e.V.