Der frühe Vogel

FC Schüttorf 09 vs. VC Bitterfeld-Wolfen, 09.10.21, 2. BLNM
Grund zum Feiern, Medaillensammler Julian Hoyer
Foto: Danny Pockrandt | miografico

Da hat sich die Übernachtung in Schüttorf doch gelohnt. Ohne ermüdende Fahrt ging es am 09.10.2021 ungewohnt früh, schon 15.00 Uhr in Schüttorf ans Netz. Es sollte sich als lohnende Investition herausstellen. Mit einem klaren 3:0 Sieg in der Tasche kehren die BiWo’s vom Auswärtsspiel nahe der holländischen Grenze zurück. Mit diesen 3 Punkten lösen die Jungs das Ticket für die obere Tabellenhälfte. Aktuell heißt das Platz 6.

Doch ausruhen ist nicht. Natürlich gibt es angesichts des Ergebnisses keinen Grund zur Klage. Vor allem auf Mitte wird sich Jorge Munari aber wohl einige Notizen gemacht haben. Die Hausaufgaben bis zum nächsten Heimspiel in sieben Tagen dürften also klar sein.

Das Spiel gewuppt hat wieder einmal Julian Hoyer. Zu Recht durfte er die MVP Medaille in Gold in Empfang nehmen. Phasenweise schien er der einzig verlässliche Punktegarant bei den BiWo’s zu sein. Natürlich soll das nicht darüber hinwegtäuschen, dass solch ein Sieg nur als Team möglich ist. Und hier können die BiWo’s abermals punkten. Die Mannschaft zeichnet sich durch einen großen Zusammenhalt, hohe Motivation und Teamgeist aus. Da die Jungs dieses Mal nicht so spät zurück sind, wird der Sieg heute wohl auch nochmal ordentlich gefeiert werden. Das haben sie sich aber auch wirklich verdient, die Jungen Wilden aus Bitterfeld-Wolfen.

veröffentlicht am Samstag, 9. Oktober 2021 um 22:03; erstellt von VC Bitterfeld-Wolfen e.V.