Geothermie Unterhaching unterstützt weiter

TSV Unterhaching
Wolfgang Geisinger (Geothermie) und Mihai Paduretu
Foto: TSV Unterhaching

Seit Wochen ist Mihai Paduretu, Geschäftsstellenleiter des TSV Unterhaching, auf der Suche nach Sponsoren für die Volleyball-Bundesligasaison 2020/21. Nun gibt es einen ersten Erfolg zu vermelden. Die Geothermie Unterhaching setzt ihre Partnerschaft als Haupt- und Trikotsponsor mit dem TSV Unterhaching fort. Geothermie Geschäftsführer Wolfgang Geisinger erklärt die Gründe.

 

Seit wann und warum unterstützen Sie Volleyball in Unterhaching?

 

Die Volleyball Abteilung des TSV Unterhaching leistet hervorragende Arbeit sowohl im Breiten- als auch Spitzensport und ist dabei dringend auf Sponsoren angewiesen. Aus diesem Grund unterstützt die Geothermie Unterhaching den Verein bereits seit über 10 Jahren als Förderer und profitiert dabei von den Erfolgen und dem positiven Image des Vereins. Als kommunales Versorgungsunternehmen haben wir mit der Volleyballabteilung des TSV den perfekten Partner im Bereich der Sportförderung gefunden. Für die Unterhachinger Bürger gehört Volleyball genauso zum Heimatgefühl wie die Geothermie, als regionale und umweltfreundliche Energiequelle. Bei den Heimspielen sind wir vor Ort optimal präsent und das nicht nur mit der Hallenwerbung oder seit dieser Saison auch auf den Trikots. Als eines der ersten Gebäude wurde die heutige Bayernwerk Arena 2007 an das Fernwärmenetz der Geothermie Unterhaching angeschlossen, damit heizen wir – im wahrsten Sinne des Wortes – ein, bei jedem Spiel!

 

Warum verlängern Sie ihr Engagement beim TSV?

 

Mit der Unterstützung des TSV erreichen wir einen Großteil der Bürger in Unterhaching. Unser Produkt, umweltfreundliche Wärme aus Geothermie, ist pure lokale Energie und genauso lokal ist der TSV. Warum sollen wir als starkes Unternehmen in der Gemeinde nicht auch starke Marken aus der Gemeinde unterstützen? Gerade in der aktuellen Situation, die an uns bislang nahezu spurlos vorbeigegangen ist, sehen wir es als unseren Auftrag, dem sportlichen Leben in der Gemeinde beizustehen und durch unsere Kraft anderen zu helfen.

 

Wie haben Sie die letzte Saison (2019/20) gesehen?

 

Viel Licht, aber noch jede Menge Luft nach oben. Wir haben da eine junge, motivierte Mannschaft gesehen, die sehr schnell gelernt hat, der am Ende aber ein bisschen die Puste ausgegangen ist. Leider hat die Pandemiesituation vielen Ideen und Vorhaben einen Strich durch die Rechnung gemacht, sowohl was die Unterstützung der Mannschaft bei den Spielen anbelangt wie auch der Präsentation dieser großartigen Werbeplattform für weitere Sponsoren.

 

Was wünschen Sie sich kommende Spielzeit mehr oder besser?

 

Natürlich zuerst einmal wieder eine gut gefüllte Halle. Dann einen neuen Trainer, der auf der hervorragenden Arbeit von Patrick Steuerwald aufsetzt und mit der Mannschaft das nächste Level erreicht. Das Ziel muss sein, in drei oder vier Jahren ein ernsthafter Meisterschafts- und Pokalkandidat zu sein. Das dies im Volleyball möglich ist, haben die Unterhachinger bereits zweimal bewiesen. Und schließlich ein breit aufgestellter Sponsoren- und Unterstützerkreis, damit das Engagement nachhaltig und dauerhaft wird und nicht so ganz von einem einzelnen Großsponsor abhängt. Der wäre natürlich auch toll, denn mit dem heutigen Budget sind noch keine großen Sprünge machbar.

 

Warum investieren Sie eigentlich in eine Randsportart?

 

Volleyball ist für uns keine Randsportart und was am Rande ist, ist doch immer eine Frage des Blickwinkels, oder? Unsere Volleyballer stehen für uns mitten in unserem Markt, mitten im Kundenkreis von Unterhaching, local heroes eben!

 

Gibt es Parallelen zwischen einer Firma wie der Geothermie und einer Sportart wie Volleyball?

 

Mit Volleyball verbindet uns mehr als man denkt, denn auch bei der Geothermie Unterhaching wird mit leidenschaftlichem Einsatz und ausgefeilter Technik stetig am Erfolg gearbeitet, um möglichst viele Unterhachinger Bürger mit der lokalen Energiequelle sicher zu versorgen. Die Energie der Spieler zeigt sich auf dem Spielfeld, hier wird den Gegnern und auch den Fans so richtig eingeheizt. Sowohl im Sport als auch im Geschäftsleben gibt es neben den Höhenflügen natürlich auch einmal Niederlagen, die wir genauso wie der Verein durch vorausschauende Entscheidungen, starke Partner und dem engagierten Einsatz des Teams meistern konnten. Eine wichtige Parallele ist sicherlich auch die Identifikation der Bürger sowohl mit ihrem Volleyballverein als auch der Geothermie als kommunalem Versorger, beide sind wir ein Teil dieser Gemeinde und hier fest verankert.

veröffentlicht am Dienstag, 4. Mai 2021 um 18:32; erstellt von Jochen Wessels, TSV Unterhaching 1910 e.V.
Volleyball live und on Demand auf sporttotal.tv