VOLLEYBALL BUNDESLIGA

DSC Heimspiele finden ohne Zuschauer statt

Dresdner SC
Leere Ränge in der Margon Arena
Foto: Dresdner SC, Denis Trapp

Die DSC Volleyball Damen bestreiten ihre Heimspiele ab sofort vor leeren Rängen. Nach dem Beschluss der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie kann der Spielbetrieb im Profisport weiter stattfinden, jedoch sind keine Zuschauer zugelassen. Die neuen Beschränkungen gelten zunächst bis Ende November.

Wenn die DSC Volleyball Damen im Top-Spiel gegen Allianz MTV Stuttgart am 4. November in der Margon Arena auflaufen, findet erstmalig ein Geisterspiel in der Geschichte des Dresdner SC statt. 

Aufgrund steigender Infektionszahlen hatte die Bundesregierung am Mittwochabend eine erneute Verschärfung der bundesweit einheitlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Diese tritt ab 2. November in Kraft und hat starke Einschränkungen für den Profisport in Deutschland bis auf Weiteres zur Folge. Ab kommenden Montag sind keine Zuschauer mehr für die Heimspiele der Teams im deutschen Profisport zugelassen.

„Es ist ein herber Rückschlag für uns, der weitere Auswirkungen auf unsere sowieso angespannte Gesamtsituation hat. Wir haben in den letzten Monaten immer wieder neue Wege beschritten, um den DSC durch diese schweren Zeiten zu führen. Die Sorgen werden nun nicht weniger. Wir müssen aufpassen, dass wir strukturell nicht um Jahre zurückgeworden werfen“, erklärt Geschäftsführerin Sandra Zimmermann die angespannte Situation und gibt sich gleichzeitig kämpferisch: „Wir sind hochmotiviert, auch jetzt voran zu schreiten, so wie es im Leistungssport häufig nötig ist, wenn man erfolgreich sein möchte. Dafür bitten wir um das Vertrauen, die Treue und die bedingungslose Unterstützung unserer Fans und Sponsoren, um auch die neue Situation der Geisterspiele bestmöglich zu meistern“.

Die beschlossenen Maßnahmen gelten zunächst bis Ende November. Wie es danach weiter geht, ist für den Dresdner SC und gesamten Spitzensport völlig offen. Auch deshalb bittet der Dresdner SC alle Fans zunächst von Rückfragen abzusehen. Alle DSC Dauerkarten verlieren für die von den Beschränkungen betroffenen Heimspiele ihre Gültigkeit.

Volleyball live bei Sport1 und sporttotal.tv

Auch wenn es nur ein kleines Trostpflaster für alle DSC Fans ist, aber die Heimspiele der DSC Damen werden live bei Sport1 im Free-TV und im Livestream auf www.sporttotal.tv übertragen. So auch das Topspiel am kommenden Mittwoch gegen Allianz MTV Stuttgart, das ab 18:25 Uhr live bei SPORT1 ausgestrahlt wird. Das darauffolgende Match gegen Schwarz-Weiß Erfurt am 28.11.2020 können Fans im Livestream bei sporttotal.tv verfolgen.

Darüber hinaus werden die DSC Verantwortlichen in den kommenden Wochen über die vereinseigenen Social Media – Kanäle und die neue DSC Volleyball App noch stärker berichten und digitale Fan-Erlebnisse schaffen.

veröffentlicht am Donnerstag, 29. Oktober 2020 um 16:56; erstellt von Dresdner SC, Dresdner SC 1898 e.V.
letzte Änderung: 29.10.20 16:56