VOLLEYBALL BUNDESLIGA

VCW will gegen Erfurt die „volle Ausbeute“

Schwarz-Weiß Erfurt vs. VC Wiesbaden, 31.10.20, 1. BLF
Frauke Neuhaus und ihr Team wollen in Erfurt weiter punkten.
Foto: Detlef Gottwald

Für den VC Wiesbaden steht am Samstag bei Schwarz-Weiß Erfurt das nächste Auswärtsspiel in der Volleyball Bundesliga an. Anpfiff der Partie ist um 18:00 Uhr. Sie wird wie gewohnt live und kostenlos im Internet bei sporttotal.tv übertragen. 

Durch den 3:2-Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen Aachen gehen die VCW-Spielerinnen mit Rückenwind in die Partie gegen Erfurt: „Der Tie-Break-Sieg war sehr wichtig für das Team. Nach der langen Vorbereitungsphase und der knappen Niederlage in Münster konnten wir uns endlich für unsere harte Arbeit der vergangenen Monate belohnen“, resümiert VCW-Cheftrainer Christan Sossenheimer. 

Mit Schwarz-Weiß Erfurt trifft der VCW auf das aktuelle Schlusslicht der Liga. Die Gastgeberinnen haben ihre bisherigen Partien gegen Straubing, Aachen und Potsdam jeweils mit 1:3 verloren. Die drei Satzerfolge zeigen jedoch, dass mit Erfurt in jedem Spiel zu rechnen ist. Besondere Vorsicht ist beim Block geboten: Mit insgesamt 27 Blockpunkten haben die Gastgeberinnen in diesem Element bisher besser gepunktet als der VCW mit 18 Blockpunkten. „Einen guten Block kann man durch ein schnelles und variables Spiel aushebeln. Deshalb ist unser Ziel, das Spiel auch gegen Erfurt mit einer stabilen Annahme schnell zu machen. In unseren bisherigen Spielen gegen Münster und Aachen haben wir gezeigt, dass wir dazu in der Lage sind“, so Sossenheimer.

In den Reihen des VCW läuft es bei Diagonalangreiferin Frauke Neuhaus aktuell besonders rund. Im Spiel gegen Aachen war Neuhaus mit 23 Punkten die Spielerin mit den meisten Zählern. „Ich konnte die zwei spielfreien Wochen nach dem Spiel in Münster noch einmal sehr gut nutzen und mich noch weiter verbessern. Aktuell läuft das Zusammenspiel mit den Zuspielerinnen gut und das ist ja immer die Grundlage, um am Ende viele Punkte machen zu können“, so die Diagonalangreiferin. Für das anstehende Match gegen Erfurt hat Neuhaus ein klares Ziel: „Wir wollen die volle Ausbeute und drei Punkte aus dem Match mitnehmen.“

In der vergangenen Saison konnten beide Teams je eine Partie für sich entscheiden. Das Hinspiel ging mit 3:2 an den VC Wiesbaden. Das Rückspiel konnten die Erfurterinnen mit 3:1 in eigener Halle gewinnen. 

Nach dem Ligaspiel am Samstag, steht in der kommenden Woche das Achtelfinale im DVV-Pokal an. Am 7. November geht es auswärts beim VfB Suhl LOTTO Thüringen um den Einzug in das Viertelfinale. Die Partie startet um 19:00 Uhr und wird wie die Spiele der Volleyball Bundesliga live und kostenlos im Internet bei Sporttotal.TV übertragen. Ein Link zum Livestream ist auf www.vc-wiesbaden.de zu finden. 

veröffentlicht am Donnerstag, 29. Oktober 2020 um 09:00; erstellt von Silas Gottwald, 1. VC Wiesbaden e.V.
letzte Änderung: 29.10.20 09:00