VOLLEYBALL BUNDESLIGA

Kader der Skurios Volleys ist Komplett

Skurios Volleys Borken
Doreen Luther freut sich auf eine spannende Zeit in Borken
Foto: Foto: USC Münster

Doreen Luther wechselt aus der 1. Bundesliga vom USC Münster zum Zweitliga Team nach Borken. Die heute 23 jährige Mittelblockerin und gebürtige Dülmenerin hat im alter von neun Jahren in ihrer Heimatstadt beim dortigen TV mit dem Volleyball begonnen. Nach ihrer Schulzeit mit dem Abitur machte Doreen in Osnabrück eine Ausbildung zur Pharmazeutisch-Technische-Assistentin. Im Jahr 2016 wechselte sie zum ASV Senden in die 3. Liga. Hier konnte sie schon viel Erfahrung sammeln und entwickelte sich zu einer Stütze ihres Teams. 2019 sollte dann ihr Studium der Pharmazie beginnen, als ein Angebot des USC Münster aus der 1. Bundesliga kam. Nach gut einem dreiviertel Jahr und einem Corona bedingtem Saisonabbruch löste Doreen ihren Vertrag in Münster auf, um sich endgültig ihrem Studium zu widmen. Das zweimalige, tägliche Training und die vielen Spieltage in der ersten Liga machten diesen Schritt einfach notwendig. Ganz vom Volleyball wollte sich sie aber nicht verabschieden. Nach einigen Telefonaten mit Teammanager Markus Friedrich und zwei Probetrainingseinheiten in Borken weiter, war Doreen von den Skurios Volleys und dem Professionellen Umfeld im Verein überzeugt. Auch das Merve Altas, mit der sie schon einige Jahre zusammengespielt hat, zum borkener Team zählt, hat sie sehr erfreut und den Schritt in die zweite Bundesliga leicht gemacht. Doreens Erwartungen an die kommende Saison sind: „Ich möchte in diesem Jahr mein ganzes Können am Volleyballnetz unter Beweis stellen. Weiter hoffe ich auf eine Gute Balance zwischen Spaß und Disziplin in Training und Wettkampf. Ich möchte mit meinen neuen Mitspielerinnen einfach zusammen viel lachen, wenig weinen, vielleicht verlieren aber immer gewinnen.“ Die Skurios Volleys freuen sich jedenfalls auf eine gute, erfolgreiche und hoffentlich lange Zeit mit Doreen in Borken.

veröffentlicht am Dienstag, 14. Juli 2020 um 14:33; erstellt von Hans Seyer, RC Borken-Hoxfeld e.V.