VOLLEYBALL BUNDESLIGA

Helios GRIZZLYS gegen den Liga-Primus

HELIOS GRIZZLYS Giesen vs. BERLIN RECYCLING Volleys, 19.01.20, 1. BLM
In der letzten Sasion behielten die Berliner noch die Oberhand
Foto: Helios GRIZZLYS Giesen

Die Helios GRIZZLYS Giesen begrüßen am kommenden Sonntag die Berlin Recycling Volleys in der Volksbank-Arena Hildesheim, zum ersten Heimspiel des Jahres. Ab 17 Uhr (Einlass 15:30 Uhr) wollen die GRIZZLYS beim Duell „David gegen Goliath“ dem amtierenden deutschen Meister die Zähne zeigen. 

Nach dem 3:0-Auswärtssieg der Giesener Volleyballer gegen die WWK Volleys Herrsching am vergangenen Donnerstag gehen die Helios GRIZZLYS positiv in die Partie gegen den amtierenden deutschen Meister. Für die Partie sind heute bereits mehr als 1.700 Tickets vergeben. Die GRIZZLYS erwarten somit eine volle Arena mit lautstarken Fans im Rücken. Auch die Berliner werden mit mindestens 70 Fans anreisen. Tickets sind noch an den bekannten VVK-Stellen und am Sonntag an der Tageskasse erhältlich.

Die BR Volleys leisteten sich in der letzten Saison einige Schwächephasen und kamen erst spät in der Saison 18/19, aber noch rechtzeitig zu den Play-offs, ins Rollen. Am Ende konnten sie aber in einem spannenden Playoff-Finale mit einem Sieg im fünften und entscheidenden Spiel den VfB Friedrichshafen niederringen und schlussendlich den Meistertitel 2018/2019 feiern. Ganz anderes das Bild in dieser Saison: Die von Cédric Enard trainierten Berliner stehen mit 13 Siegen in 13 Spielen da. Daher sollte auch in diesem Jahr der Weg zum Meistertitel nur über die Recycling Volleys führen. Unerwartet schwer taten sich die Berliner am vergangenen Donnerstag, als sie erst nach fünf Sätzen gegen die Netzhoppers KW gewinnen konnten. Einige der Enard-Schützlinge waren in den ersten Wochen des Jahres mit ihren Nationalmannschaften unterwegs, hierunter auch die deutschen Nationalspieler Julian Zenger und Moritz Reichert. Für die GRIZZLYS könnte sich mit lautstarker Unterstützung eine Chance eröffnen, wenn das Berliner Team nach dem Jahreswechsel noch nicht wieder im Spielrhythmus angekommen ist.

Die Mannschaft von GRIZZLYS-Cheftrainer Itamar Stein wird gegen die BR Volleys versuchen den positiven Schwung aus dem ersten Auswärtssieg mitzunehmen. Stein steht dabei der gesamte Kader zur Verfügung. Gegen die favorisierten Berliner sind sicherlich der Heimvorteil und der breite Kader der GRIZZLYS mit vielen taktischen Wechselmöglichkeiten die größten Asse im Ärmel der Niedersachsen. 

Das erste GRIZZLYS-Heimspiel des Jahres wird präsentiert von der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine und dürfte ein echtes Volleyball-Highlight werden. Auch Geschäftsführer Sascha Kucera fiebert dem Sonntagsspiel entgegen: „Wir freuen uns sehr zum Rückrundenauftakt das Starensemble und amtierenden deutschen Meister aus Berlin in der Arena begrüßen zu dürfen. Ich hoffe, dass sich das kein Sportbegeisterter entgehen lässt und wir die Arena vielleicht bis auf den letzten Platz füllen können. Wir haben uns wieder einige Aktionen einfallen lassen und freuen uns auf den Heimstart ins Jahr 2020.“

Dabei sein werden neben Maskottchen Siggi und den Lights-Cheerleadern am kommenden Sonntag auch die Tänzerinnen von ARS SALTANDI, die die Zuschauer in der Pause mit einer außergewöhnlichen Choreographie begeistern werden. 

Der LIVE-Stream von sporttotal.tv (https://www.giesengrizzlys.de/bundesliga/live-stream/)  wird diesmal von Maximilian Willke (Sportnews Hildesheim) und Experte Henning „Jette“ Machtens (Ehemaliger Bundesliga-Spieler) kommentiert, so dass auch auf der heimischen Couch oder unterwegs kein Volleyball-Fan auf Hintergrundinformationen und die Arena-Stimmung verzichten muss.

veröffentlicht am Freitag, 17. Januar 2020 um 12:12; erstellt von Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V.