BiWos mit glattem 3:0 vor vollem Haus

VC Bitterfeld-Wolfen vs. USC Braunschweig, 22.09.18, 2. BLNM
Immer für eine Überraschung gut, MVP Travis Hudson
Foto: Danny Pockrandt

Vielversprechender Einstieg der BiWos beim erstem Heimspiel. Der Volleyball-Zweitligist Bitterfeld-Wolfen eröffnet die Heimspielsaison mit einem starken 3:0 Sieg (25:19, 30:28, 25:19) gegen den USC Braunschweig.

Trainer Hans-Jürgen Kreft konnte an diesem Abend vor einer vollen Halle auf den kompletten Spielerkader zurückgreifen. Hochmotiviert ging es auf´s Feld. Vom ersten Punkt an ließen die Bitterfeld-Wolfener keinerlei Zweifel am angestrebten Ziel aufkommen. Schließlich hatte der Trainer den Fans bei der Spielervorstellung Anfang der Woche sein Wort gegeben, dass es zu Hause keine Wiederholung des schwachen ersten Spieltages in Schüttorf geben wird. Ungefährdet ging der erste Satz letztlich tatsächlich an die BiWos, denen damit eine schwere Last von den Schultern fiel. Da war sie, die Gewissheit, dass das Team auch wirklich das auf´s Parkett bringen kann, was der Kader des Bundesligisten verspricht.

Der zweite Satz glänzte mit Spannung pur. Ein Spiel, absolut auf Augenhöhe und ein Fest für die Fans. Bis kurz vor Ende des Satzes verlief noch alles zu Gunsten der BiWos, doch kurz vor dem Ziel sollten die Braunschweiger aufschließen und den Satz offen halten – wahrlich nichts für schwache Nerven. Bis zum 30:28 zog sich die Entscheidung hin, mit Abschlusschancen für beide Teams. Letztlich ging es für den VC Bitterfeld-Wolfen mit einer 2:0 Satzführung in die verdiente 10-Minuten Pause.

Diese Pause schienen die BiWos bestens genutzt zu haben, um neue Kräfte zu mobilisieren. Denn der dritte Satz war von Anfang an eine klare Sache für die Gastgeber. Sieben Punkte lag das Team bereits gegen Mitte des Satzes in Führung. Mit sechs Punkten Abstand konnten die BiWos letztlich auch diesen dritten Satz für sich entscheiden. Ein wahrlich wichtiger Sieg für das Team aus Bitterfeld-Wolfen und ein Geschenk an die vielen Fans in der Halle, die ihre Mannschaft mit viel Emotion zum Sieger puschten.

Die MVP-Medaille in Gold konnte der Bitterfeld-Wolfener Zuspieler Travis Hudson entgegennehmen. Sobald sich die Jungs von ihrem Siegestaumel erholt haben, werden sie sich akribisch auf ihr nächstes Spiel, kommenden Samstag in Essen, vorbereiten. Da sollen dann, geht es nach den BiWos, die nächsten 3 Punkte ins Töpfchen.

veröffentlicht am Sonntag, 23. September 2018 um 23:04; erstellt von Danny Pockrandt, VC Bitterfeld-Wolfen e.V.
letzte Änderung: 23.09.18 23:03
Supercup Showacts