VOLLEYBALL BUNDESLIGA

Mittelfeldduell im Volleyballdorf

SV Blau-Weiß Dingden vs. VfL Oythe, 07.12.19, 2. BLNF
Die Dingdener Feldabwehr (hier mit Lara Kruse am Ball) wird gegen Oythe gefordert sein.
Foto: Dirk Kappmeyer

Den SV Blau-Weiß Dingden und den VfL Oythe trennen in der Tabelle zwei Plätze. Die Gäste stehen mit elf Punkten auf Rang acht, die Blau-Weißen haben als Sechste zwölf Zähler auf dem Konto. Von einem gesicherten Mittelfeldplatz können aber beide Teams nicht sprechen. Zu gering ist der Abstand zum Tabellenende. Außerdem scheint in dieser Saison jeder jeden schlagen zu können.
Zuletzt ließen die Niedersächsinnen mit Siegen gegen Bad Laer und in Köln aufhorchen, während die Truppe von Coach Marinus Wouterse in Leverkusen den Kürzeren zog. Bisher verlief die Saison der Dingdenerinnen aber zufriedenstellend, wenn auch nicht konstant genug. Wouterse, für den die Niederlage in Leverkusen nicht überraschend kam, freut sich, wieder, vor heimischer Kulisse antreten zu dürfen. „Wir rechnen mit der Unterstützung des Dingdener Publikums und wollen gegen eine immer besser werdende Mannschaft aus Oythe gut aussehen“, so der Niederländer. Er hofft, dass seine Spielerinnen an die starken Leistungen in den letzten beiden Heimspielen anknüpfen können. „Oythe ist ein nicht zu unterschätzendes Team, gegen das wir unsere guten Leistungen während der gesamten Partie konstant bringen müssen. An der Feinabstimmung werden wir im Training arbeiten“, erklärt Wouterse.
Wie immer wird der erste Ball um 19.30 Uhr in Halle am Höingsweg über das Netz fliegen.

veröffentlicht am Montag, 2. Dezember 2019 um 21:32; erstellt von SV Blau-Weiß Dingden 1920 e.V.
Supercup Showacts