VOLLEYBALL BUNDESLIGA

Lindow-Gransee empfängt den TV Baden

SV Lindow-Gransee vs. TV Baden, 09.11.19, 2. BLNM
Matti Binder soll es über die Mitte richten
Foto: MOZ, Matthias Haack

Trotz des Pokalauscheidens starten die Lindower mit neuem Mut am kommenden Samstag gegen den TV Baden. Als fast Tabellennachbarn sollte es ein Spiel auf Augenhöhe werden. Beide Teams haben ein Match auf der Habenseite.  Beide sind im Mittelfeld der Liga angekommen.

Die Grün-Weißen konnten gegen den Erstligsten aus Bühl prächtig ihr Können unter Beweis stellen. Hier durften alle Aktiven Pokalluft schnuppern. Einen besonders großen Sprung machte dabei Timo Schlag, der sonst weniger Einsatzzeit erhielt. Stabil in Aufschlag, Annahme und Angriff setzte er wichtige Akzente.

Zuspieler Marcin Kapusniak versteht es immer besser, seine Angreifer bestens in Szenen zu setzen. Dabei legt er sich nicht auf eine Position fest. So rückten alle Feldspieler mehr zusammen als das noch zu Beginn der Punktspielrunde ersichtlich war.

Erstmals wird Daniel Herrmann am Samstag sein Trainerdebüt geben. Er kann den ersten Heimspielsieg der Saison einfahren. Die Zeichen dafür stehen gut. Alle Spieler brennen auf ihren Einsatz und haben in der vergangen Woche ordentlich trainiert.

veröffentlicht am Freitag, 8. November 2019 um 07:02; erstellt von Holger Ribbentrop, Lindower SV Grün-Weiß e.V.
Supercup Showacts