Nach gutem Start den Anschluss verloren

SV Lindow-Gransee vs. FC Schüttorf 09, 02.12.17, 2. BLNM
Kaum ein Durchkommen am Schüttorfer Block
Foto: Matthias Haack © MZV

Nach der zweiten Niederlage in Folge hat Volleyball-Zweitligist SV Lindow-Gransee den Anschluss zum Spitzenquartett verloren. Gegen den FC Schüttorf 09 verloren die Grün-Weißen am Sonnabend in vier Sätzen.

Im Duell mit dem Tabellendritten habe das Quäntchen Glück gefehlt, sagte Paul Boock nach dem 23:25, 22:25, 26:24 und 19:25. Doch nicht nur das: "Schüttorf hat im Abschluss teilweise klüger agiert. Wir ärgern uns, weil diese Leistung nicht unser Anspruch ist." In einem Duell auf Augenhöhe verhinderten viele vermeidbare Fehler ein besseres Resultat. 

Die Hausherren mussten abermals auf Ole Schwerin und Toni Hellmuth verzichten - und das nach einer durchwachsenen Trainingswoche. "Diese unkonstante Vorbereitung konnte keine Konstanz im Spiel bringen", betonte Boock. Gegen eine gut etablierte und aggressiv aufspielende Mannschaft wie Schüttorf werde es dann schwer. 

Während Gästetrainer Stefan Jäger von einem erwartet spannenden Spiel auf sehr gutem Niveau sprach, zeigte sich Gransee-Coach Jan-Phillip Marks bitterlich enttäuscht. "Wir erwarten von uns zu viel, anstatt die einfachen Dinge zu machen. Wir versuchen es über die Kraft, anstatt den Kopf einzusetzen. Die Einstellung stimmt nicht." 

Der Gegner wiederum offenbarte nur im dritten Satz Schwächen. Da musste Zuspieler Daniel Dronski, der mit einer starken Leistung in vielen Szenen den Unterschied machte, behandelt werden. "Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht. Als er fehlte, waren wir ein bisschen raus", bemerkte Jäger, der die starken Aufschläge seiner Schützlinge als spielentscheidend bezeichnete. 

Im vierten Durchgang hatten sich die Niedersachsen wieder gefangen und ließen dem Gegner keine Chance. Dieser genießt am kommenden Sonnabend erneut Heimrecht, dann gegen Liganeuling SV Warnemünde. "Unser Saisonziel ist es, am Ende unter den ersten drei Teams landen zu wollen. Dafür müssen wir uns ins Zeug legen", so Boock.

veröffentlicht am Montag, 4. Dezember 2017 um 15:07; erstellt von Stefan Zwahr, Lindower SV Grün-Weiß e.V.