VOLLEYBALL BUNDESLIGA

Wer schafft den Sprung ins Finale?

Dresdner SC
Myrthe Schoot in der Annahme
Foto: FIVB

Am Montag wurde Marrit Jasper bei den DSC Volleyball Damen als vierte Außenangreiferin für die Saison 2017/18 präsentiert, jetzt geht es für sie und Myrthe Schoot im FIVB World Grand Prix in Brasilien um den Einzug ins Finale. Ab 22:10 sind Jasper und Schoot heute gegen die USA gefordert. Dabei treffen sie auf die beiden ehemaligen DSC-Topscorerinnen Michelle Bartsch-Hackley und Liz McMahon. Das Spiel wird live auf YouTube übertragen.

Die Niederländerinnen befinden sich vor dem dritten Grand Prix-Wochenende in einer guten Ausgangslage. Nach dem überzeugenden 3:0-Sieg (25:16, 25:22, 25:18) über Russland am vergangenen Sonntag steht das Team von Cheftrainer Jamie Morrison mit 5 Siegen und 15 Punkten aus 6 Spielen auf Rang 2 hinter Serbien. Die USA folgen auf Platz 3 (13 Punkte). Einzig Italien (4 Siege, 10 Punkte, Rang 4) kann den Führenden noch gefährlich werden und einen der drei Startplätze für das Finale der Gruppe 1 in Nanjing (CHN) strittig machen. Gastgeber China (Rang 5) ist für das Final Four gesetzt.

Und auch eine andere DSC-Dame kann sich große Hoffnungen auf die Finalrunde machen. In Gruppe 2 steht Barbara Wezorke mit Deutschland aktuell auf Rang 3 (5 Siege, 14 Punkte) hinter Südkorea und Polen. Da die Tschechinnen (aktuell Rang 4) als Ausrichter des Finalturniers automatisch qualifiziert sind und die weiteren Verfolger (Bulgarien, Peru, Kolumbien und Puerto Rico) erst drei Siege auf dem Konto haben, stehen die Chancen für die deutsche Nationalmannschaft sehr gut. Aufgrund der Zeitverschiebung nach Kanada beginnt das Grand Prix-Wochenende für die Deutschen erst in der Nacht zum Samstag, 03:10 Uhr.

Die belgische Nationalmannschaft geht diese Woche ohne DSC-Außenangreiferin Dominika Strumilo an den Start. Sie genießt derzeit einen wohlverdienten Kurzurlaub bei ihrer Familie in Polen.

 

Alle Spiele des dritten Grand Prix-Wochenendes mit DSC-Beteiligung im Überblick (nach dt. Zeit):

Donnerstag, 20. Juli 2017

22:10 Uhr USA – Niederlande

Freitag, 21. Juli 2017

20:05 Uhr Brasilien – Niederlande

Samstag, 22. Juli 2017

03:10 Uhr Kanada – Deutschland

23:40 Uhr Tschechische Republik – Deutschland

Sonntag, 23. Juli 2017

17:15 Uhr Belgien – Niederlande

23:40 Uhr Deutschland – Peru

veröffentlicht am Donnerstag, 20. Juli 2017 um 16:22; erstellt von Dresdner SC 1898 e.V.