Bühl verpflichtet Cotrainer Castellaneta

TV Ingersoll Bühl
Deal perfekt: Der neue Co-Trainer Leo Castellaneta (links) mit Geschäftsführer Manohar Faupel
Foto: TV Ingersoll Bühk

Leo Castellaneta unterzeichnete heute einen Drei-Jahresvertrag als weiterer Co-Trainer der Bisons und Jugendtrainer der Volleyballabteilung des TV Bühl 1847 e.V..

Der 31-Jährige kommt aus Italien und hat in der vergangenen Saison als Co-Trainer für Pallavolo Molfetta gearbeitet. Molfetta liegt bei Bari, die erste Herrenmannschaft spielt in der italienischen Super Lega und hat letzte Saison an den Playoffs des Challenge Cup (CEV) teilgenommen.

Castellaneta ist wichtig, dass er bei einem Erstligisten in Bühl anheuert, aber gleichzeitig für die Volleyballjugend des TV Bühl arbeitet. Mit Herren II übernimmt er eine junge Oberligamannschaft, die gleichzeitig die Nachwuchsmannschaft der Bundesliga darstellt. Für Castellaneta ist dies nichts Neues: er kennt solche Konstellationen aus Italien sehr gut und möchte mittelfristig die Mannschaft in eine höhere Liga führen. Zusammen mit seinem ebenfalls neuen Co-Trainer-Kollegen Lluis Enric Molada Miro aus Mallorca, Spanien ist er für die Gesamtentwicklung der Jugendstrukturen im Bühler Volleyball zuständig.Molada konnte bereits im Mai für die Bisons und die Volleyballabteilung gewonnen werden.

Leo Castellaneta ist sehr glücklich über die neue Herausforderung: „Ich fühle mich geehrt, ein Teil dieses Projekts in Bühl zu sein. Auch wenn ich einer der Assistenztrainer des ersten Teams bin, werde ich mich mit voller Leidenschaft für die Entwicklung des Jugendbereiches einsetzen. Ich freue mich, mit den Jugendlichen zu arbeiten, die ich in den letzten Tagen hier gesehen habe. Einige Jungs bringen sehr gute physische Voraussetzungen mit und ich werde alles dafür tun, um sie so weit wie möglich zu bringen.“

Ein Dankeschön gehe auch an den Verein und an Cheftrainer Ruben Wolochin, der ihm diese Möglichkeit gegeben habe, seinen Traum als professionellen Trainer außerhalb Italiens wahr zu machen, so Castellaneta. Das gelte ebenfalls für seine beiden Agenten Pasquale Rinaldi und Massimiliano Lattanzio aus Bari, die für ihn im Hintergrund als Vermittler arbeiten und seine Karriere mit großem Interesse verfolgen. „Für uns ist das der erste internationale Trainer-Transfer und wir sind sehr stolz auf Leo. Wir wünschen ihm nur das Beste und bedanken uns gleichzeitig beim TV Ingersoll Bühl, mit dem dieser Deal sehr schnell und einfach über die Bühne gegangen ist."

Zufriedenheit auch bei Oliver Stolle, dem Abteilungsleiter der TV Bühl-Volleyballer. „Mit der Verpflichtung von Leo haben wir allen Grund, sehr zufrieden zu sein. Er ist seit Mittwoch hier in Bühl und wir haben die Zeit genutzt, um mit ihm über unsere gemeinsamen Ziele der nächsten Jahre zu sprechen. Leo hat natürlich seine neue Jugendmannschaft kennengelernt und mit ihnen die letzten Tage trainiert. Das Abteilungs- und Fanclubfest am Samstag hat Leo ebenfalls genutzt, um sich mit seinem neuen Umfeld bekannt zu machen und sich zu zeigen. Dass wir Leo nach Bühl holen konnten, ist eine gemeinsame Leistung der Abteilung Volleyball und der Bundesliga, bei der alle Beteiligten von der Kooperation profitieren.“

„Ich habe Leo vor einigen Wochen persönlich in Neapel kennengelernt. Wir haben die Möglichkeiten diskutiert, ihn für die nächsten Jahre nach Bühl zu holen. Für mich ist sein Engagement sowohl in der Bundesliga als auch in der Abteilung sehr wichtig. Mit seiner Erfahrung aus verschiedenen Clubs in Italien wird er uns helfen, die Jugendstruktur des Vereins weiter zu verbessern“, ergänzt Bisons-Cheftrainer Ruben Wolochin. Geschäftsführer Manohar Faupel bleibt nur noch wenig hinzuzufügen: „Vom ersten Anruf bis zur Vertragsunterzeichnung war das ein sehr unkompliziertes Miteinander. Ich bin überzeugt, dass Leo menschlich und von seinem Background her sehr gut in unsere Strukturen passt, die er sicherlich mit viel Energie weiter entwickeln wird. Kurzum, ich bin sehr glücklich mit der heutigen Unterschrift.“

veröffentlicht am Dienstag, 27. Juni 2017 um 20:49; erstellt von Manohar Faupel, TV Bühl Volleyball
letzte Änderung: 27.06.17 20:49