VOLLEYBALL BUNDESLIGA

Eine Zuspielerin kommt selten allein

Allianz MTV Stuttgart
Stoltenborg spielte bereits eine Saison für Allianz MTV. Mit ihr kommt Nika Daalderop an den Neckar.
Foto: www.tombloch.de

Mit Femke Stoltenborg kehrt eine alte Bekannte an den Neckar zurück. Nachdem sie Stuttgart nach der Saison 2015/2016 verlassen hatte, spielte die 190-cm-große Zuspielerin in Rio überragende Olympische Spiele. Mit der niederländischen Nationalmannschaft erreichte sie das Olympische Halbfinale. Derzeit tritt die 25-Jährige mit ebendieser bei den Montreux Volley Masters an. „Im Team freuen wir uns sehr, dass Femke Stoltenborg zurückkommt“, sagt Sportdirektorin Kim Renkema.

Ebenso aus Aachen wechselt die 18 Jahre junge Nika Daalderop zu Allianz MTV. Daalderop ist zurzeit ebenfalls mit der niederländischen Nationalmannschaft unterwegs. Mit ihren 187 cm wird die Außenangreiferin in Stuttgart eine Plattform finden, um sich sportlich und persönlich weiterzuentwickeln. Das Management ist auch über diesen Neuzugang sehr glücklich. „Es ist super, dass auch sie sich für Stuttgart entschieden hat. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr!“

Diese Neuzugänge besiegeln gleichzeitig einige Abgänge, die Allianz MTV Stuttgart zu vermelden hat: Valerie Nichol (Impel Wrocław), Karmen Kočar, Aiyana Whitney, Nia Grant und Jennifer Pettke. Der ehemalige Cheftrainer Guillermo Hernández übernimmt beim rumänischen Verein CSM Targoviste das Traineramt.

Für die Position des Liberos befindet sich Allianz MTV derzeit noch in Gesprächen.

veröffentlicht am Freitag, 9. Juni 2017 um 12:48; erstellt von Sarah Engler, MTV Stuttgart 1843 e.V.