FC 09 beendet Saison auf Platz fünf

FC Schüttorf 09 vs. VV Humann Essen, 13.04.19, 2. BLNM
Stefan Jäger war zum letzten Mal für die 09-Volleyballer verantwortlich
Foto: Hinnerk Schröer

Den Volleyballern des FC Schüttorf 09 ist im Schlussspurt der Saison 2018/19 noch ein wenig die Luft ausgegangen. Nach der starken Serie von zehn Siegen in elf Spielen musste die Mannschaft von Trainer Stefan Jäger in den letzten beiden Partien als Verlierer das Feld verlassen. Nach dem 0:3 in Braunschweig kassierten die Schüttorfer beim Saisonfinale in der Vechtehalle eine 1:3 (25:13, 19:25, 18:25, 10:25)-Niederlage gegen Humann Essen. Platz drei konnte der 09-Team deshalb nicht mehr halten, als Tabellenfünfter beenden die Schüttorfer die Spielzeit aber auf einen guten Rang in der oberen Tabellenhälfte. Danach hatte vor Weihnachten, als die Obergrafschafter aufgrund von Verletzungssorgen in den Tabellenkeller gerutscht waren, noch nicht ausgesehen.

Gegen Essen legten die Schüttorfer los wie die Feuerwehr. Und dominierten den ersten Satz deutlich. Danach übernahmen aber die Gäste aus dem Ruhrgebiet mehr und mehr die Initiative und fuhren letztlich einen verdienten Sieg ein. Bei den Schüttorfern verdiente sich Swen Kahofer, der auf der Libero-Position den angeschlagenen David Poniewaz vertrat, die Auszeichnung als MVP. Bei Essen erhielt Angreifer Jan Holthausen die Goldmedaille. Beim FC 09 war das Saisonfinale der letzte Auftritt mit Trainer Stefan Jäger, der in der kommenden Saison das Frauenteam des SC Spelle/Venhaus trainieren wird. Außerdem werden Matthew Knigge, Sam Albus, Joshua Lynch und Ieuan Lamb den Verein verlassen.

 

veröffentlicht am Montag, 15. April 2019 um 21:25; erstellt von FC Schüttorf 09 e.V.
letzte Änderung: 15.04.19 21:31
Supercup Showacts