TV Baden gewinnt sensationell beim Meister

CV Mitteldeutschland vs. TV Baden, 09.03.19, 2. BLNM
Unfassbare Freude des TV Baden in der Jahrhunderthalle in Spergau
Foto: TV Baden-Volleyball

Ein Tag zum träumen!

Trainer Fabio Bartolone konnte nach dem knappen Fünfsatzerfolg beim CV Mitteldeutschland einen "Jahrhundertsieg" feiern. Nach dem ersten Satz (25:17!) machte sich bei der kleinen Schar mitgereister Fans und am Ticker der Daheimgebliebenen sowie am Bildschirm auf "Sport total" wohl niemand Hoffnungen auf einen Ausreißersieg des Aufsteigers beim Meister. Vielleicht war es das vertraute Blau der Spielfläche welches dem arg dezimierten Kader der Badener Aufwind im 2. Durchgang bescherte. Auf jeden Fall endete dieser nach hartem Kampf mit 24:26 aus Sicht der Gastgeber. Der dritte Satz ging sogar sehr deutlich an die Kreisverdener. Dies bedeutete schon mal einen Punkt! Als sollte dieses reichen und der "Glaube an noch mehr" nicht vorstellbar sein brachen die Gäste aus dem Kreis Verden bei Bremen im vierten Satz völlig ein. Selbstverständlich war dies auch den sehr stark spielenden Gastgebern geschuldet die sich nun gegen eine drohende Pleite stemmten. Der Tiebreak verlief zunächst so wie es die Volleyballwelt erwartete: CVM führte schnell bis zum eigenen Matchball beim Stand von 14:12! Was dann geschah grenzt aus Badener Sicht an ein Wunder. Keine Spur von "Sich ergeben". Die letzten 4 Punkte erkämpfte sich das Team von Trainer Bartolone!

Was dann auf der Rückreise im Bus geschah wird hier dezent verschwiegen!

Durch die gleichzeitige Niederlage des Abstiegskonkurrenten Braunschweig gab es dann obendrein noch einen Plätzetausch im Tabellenkeller. Ein perfekter Spieltag!

veröffentlicht am Mittwoch, 13. März 2019 um 18:49; erstellt von PMS, TV Baden von 1910 e.V.
Supercup Showacts