FC 09 festigt Platz drei

FC Schüttorf 09 vs. Kieler TV, 10.03.19, 2. BLNM
Abgeblockt hat der FC 09 den Angriff des Kieler TV auf Platz drei
Foto: Hinnerk Schröer

Der FC Schüttorf 09 setzt sich weiter in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga fest. Im Verfolgerduell gegen den Kieler TV landeten die Obergrafschafter am Sonntag einen verdienten 3:0 (25:18, 25:18, 28:26)-Sieg und verteidigten damit den dritten Tabellenplatz. Dabei brannte die Mannschaft von Trainer Stefan Jäger über weite Strecken ein echtes Feuerwerk ab. „Das war eine starke Leistung, wir Kiel schon von der Aufschlaglinie enorm unter Druck gesetzt“, freute sich Jäger, der beim Coaching erneut von Daniel Gorski und Philipp Lammering unterstützt wurde, über den Auftritt seines Teams.

Der Start ging allerdings daneben. Bei einem 3:6-Rückstand nahmen die Gastgeber ihre erste Auszeit und fanden fortan in die Erfolgsspur. Bei einer 11:9-Führung der Schüttorfer sah sich Gäste-Coach Matthias Behlen zum ersten Mal genötigt, eine Auszeit zu nehmen. Die fruchtete aber nicht so wie zuvor auf 09-Seite. Die Gastgeber dominierten das Spiel und hatten mit Sam Albus, der zum wertvollsten Spieler gewählt wurde, Swen Kahofer und Bennet Poniewaz eine durchschlagskräftige Angriffsreihe. Kahofer sicherte zudem in der Abwehr viele Bälle. Bennet Poniewaz und sein Zwillingsbruder David waren mit einer Portion Extra-Motivation ins Spiel gegangen. Denn die beiden Beachvolleyball-Spezialisten haben fünf Jahre in Kiel gespielt und waren für die „Adler“ auch in der Halle im Einsatz. „Wir haben mit fast allen Spielern noch zusammengespielt. Das Wiedersehen auf dem Feld macht einfach Spaß“, betonte das Duo, dem auch im Hinspiel ein schöner Empfang an der Ostsee bereitet worden war.

Im ersten Aufeinandertreffen hatten die Schüttorfer gegen den starken Aufsteiger noch mit 2:3 das Nachsehen gehabt, diesmal zogen sie ihr Spiel aber durch und überstanden auch eine brenzlige Phase im dritten Durchgang. Nach einer 17:14-Führung kam Kiel noch einmal heran und hatte in der engen Schlussphase Pech mit einer Schiedsrichterentscheidung. „Diesmal hatten wir das Glück mal auf unserer Seite“, sagte Jäger, dessen Team aber auch im Anschluss konzentriert blieb und keinen Satzball der Gäste zuließ. Mit ihrem vierten Matchball machte das Team um Zuspieler Daniel Gorski dann den glatten 3:0-Sieg perfekt.

Mit dem neunten Sieg im zehnten Spiel in Folge geht der FC 09 mit viel Selbstvertrauen in eine punktspielfreie Woche und blickt bereits mit Vorfreude auf das nächste Heimspiel am 24. März: Dann gibt der Spitzenreiter CV Mitteldeutschland seine Visitenkarte in der Vechtehalle ab.

veröffentlicht am Montag, 11. März 2019 um 15:33; erstellt von FC Schüttorf 09 e.V.
letzte Änderung: 11.03.19 15:33
Supercup Showacts