Delbrück kassiert die 16. Niederlage

VV Humann Essen vs. DJK Delbrück, 17.02.19, 2. BLNM
MVP: Christian Wuttke-Ziller bei einer Rettungsaktion
Foto: www.sportpictures.de

Es bleibt dabei: Volleyball-Zweitligist DJK Delbrück kann in dieser Saison nicht gewinnen. Beim VV Humann Essen unterlag die DJK mit 1:3 (21:25, 17:25, 25:18, 13:25). Das war gleichbedeutend mit der 16. Niederlage.

Im ersten Satz kämpften sich die Delbrücker nach 9:16-Rückstand wieder auf zwei Punkte heran, verpassten es aber mehrfach, den Anschluss wiederherzustellen, sodass Essen dann den Sack zumachte. »Da lagen wir zu Beginn schnell 2:8 hinten, rennen also wie so oft gleich wieder einem Rückstand hinterher«, rätselte Delbrücks Trainer Uli Kussin über die Startschwäche seines Teams.

Im zweiten Durchgang zogen die Essener vom 8:8 bis auf 20:12 davon, womit der Satz entschieden war. Besser wurde es für die Gäste erst im dritten Durchgang. Nachdem Coach Kussin zuvor schon Maximilian Protte gebracht hatte, kam nun auch Lars Wienhues ins Spiel. Die zwei konnten in der Vorwoche krankheitsbedingt nicht beziehungsweise kaum trainieren, hielten aber durch. Mit den Beiden ging die Anfangsphase des dritten Satzes mit 5:2 an die DJK, die schon mit bis zu fünf Zählern vorne lag, ehe es plötzlich doch noch eng wurde, als der Vorsprung von 13:9 auf 13:12 schmolz. Die Delbrücker behielten aber die Nerven, erhöhten auf 16:12 und verkürzten schließlich auf 1:2. »Das haben wir im dritten Satz gut gemacht. Wir haben das gespielt, was wir können«, freute sich Kussin über die Leistungssteigerung seiner Mannschaft.

Aber die Essener, die personell bestens aufgestellt waren, wechselten und zogen das Tempo wieder an. Die Folge war, dass der VV im vierten Satz mit 6:1 in Führung ging und den Delbrückern keine Chance mehr gab. »Essen hat eine Schippe draufgelegt und uns ist die Puste ausgegangen«, berichtete Kussin. Bei der zweiten technischen Auszeit (16:9) war der Satz und das Spiel zu Gunsten der Ruhrgebietler entschieden.

DJK: Denk, Grodde, Steinbrück, Wuttke-Ziller, Leppin, Hinz, Hunke, Wienhues, Protte.

 

veröffentlicht am Montag, 18. Februar 2019 um 11:24; erstellt von Westfalen Blatt, DJK Graf Sporck 1920 e.V. Delbrück
letzte Änderung: 18.02.19 11:24
Supercup Showacts