SCU und VTH mit Berg- und Talfahrt

Volleyball-Team Hamburg vs. SCU Emlichheim, 12.01.19, 2. BLNF
MVP Pia Timmer und ihre Mannschaftskameradinnen mussten sich knapp geschlagen geben
Foto: Karsten Rump

Ein Spiel auf Augenhöhe haben sich beim Rückrundenstart in der 2. Bundesliga der SCU und das Volleyball-Team Hamburg geliefert. Nach einem Auf und Ab mussten sich die Emlichheimerinnen in der Hamburger CU-Arena im Tiebreak knapp mit 25:20, 21:25, 25:27, 25:17 und 11:15 geschlagen, nahmen aus der Hansestadt aber einen wichtigen Auswärtspunkt mit. „Es war ein Berg- und Talfahrt“, stellte Trainer Pascall Reiß, der mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden war, mit Blick auf den Spielverlauf fest. Denn nicht nur bei den Satzgewinnen wechselten sich beide Mannschaften immer wieder ab, auch in den einzelnen Sätze ging es mehrfach hin und her.

Im ersten Durchgang verwandelte das Team um Spielführerin Pia Timmer, die nach der Partie als beste Spielerin (MVP) auf SCU-Seite ausgezeichnet wurde, einen 5:10-Rückstand dank einer starken Aufschlagserie von Lona Volkers in eine 13:10-Führung. Der Satz ging anschließend mit 25:20 an die Gäste. Auch im zweiten (13:11) und dritten (16:13) Satz lagen die Emlichheimerinnen zwischenzeitlich in Front, mussten die Sätze dann aber jeweils abgeben. Satz Nummer drei war dabei beim 25:27 besonders umkämpft. Im vierten Spielabschnitt übernahm der SCU aber wieder die Initiative schaffte durch ein souveränes 25:17 den Sprung in den Tiebreak. Auch im Entscheidungssatz wogte die Partie weiter hin und her. Der SCU ging zwar schnell mit 4:2 in Front, dann spielten aber die Hamburgerinnen ihre Stärken aus und gewannen das Match mit 15:11.

Am kommenden Wochenende steht das Heimdebüt im Jahr 2019 auf dem Programm. Am Sonntag (20. Januar, 16 Uhr) sind dann die Sportfreunde Aligse in der Vechtetalhalle zu Gast.

veröffentlicht am Sonntag, 13. Januar 2019 um 02:22; erstellt von SC Union Emlichheim e.V.