VBL-News - VBL

Björn Andrae – Ein Kind der Liga

VBL | Pressemitteilungen

Er ist der vielleicht beste Volleyballer seiner Generation. Mit 38 Jahren ist Björn Andrae auf der Zielgeraden einer beeindruckenden Karriere. Für die Volleyball Bundesliga lässt er die vergangenen Jahre Revue passieren und wagt den Blick auf das, was noch kommt.  


Björn Andrae auf seinem Grundstück bei den Dreharbeiten für das Videoportrait (Foto: VBL) 

Wenn Profisportler ihre Karriere beenden, scheint die Sonne. Zumindest in den Mannschaftssportarten fällt die Pause zwischen zwei Saisons in die Sommerzeit. Für aktive Sportler ist es die Phase, den geschundenen Körper zu pflegen, den Kopf frei zu bekommen, Kraft für die nächsten sportlichen Aufgaben zu sammeln.

Jedes Jahr markiert die Lücke zwischen zwei Saisons für einige Sportler aber auch das Ende ihrer Karriere. Raus aus der durchgetakteten Maschinerie des Profisports, hinein in die Eigenverantwortung, ins Leben danach.

Björn Andrae, 38, stand vergangenen Sommer auf dieser Schwelle zwischen Profisport und Privatier. Nach einer beispiellosen Karriere, die ihn aus der Bundesliga in die stärksten europäischen Volleyball-Ligen gebracht hatte, schien es ein guter Zeitpunkt, aufzuhören. Er hatte alles erreicht, war wieder in seinem Berlin angekommen. Und merkte dort, dass das gar nicht so einfach ist.

„Das ist ein Umbruch, der vielen Sportlern weh tut“, sagt Björn Andrae im Video. „Du verlierst deine Daseinsberechtigung, die du seit Ewigkeiten hattest.“ Er war kurz davor in den Urlaub nach Thailand zu fliegen, als sein Handy klingelte. Die SWD powervolleys Düren suchten noch nach einem Backup auf den Außen. Und aus Björn Andrae, dem Ex-Sportler, wurde wieder der Volleyballprofi.

Es ist, als hätte jemand den Pause-Knopf gedrückt. Andrae genießt es, die Entscheidung vertagt zu haben. Er genießt, die Jungs in der Kabine zu sehen, noch einmal Sportler sein zu dürfen, die Rituale, das Adrenalin auf dem Court.

Die powervolleys haben den Vertrag mit Andrae noch einmal verlängert. Das Kind der Liga wird dem deutschen Volleyball noch mindestens ein weiteres Jahr erhalten bleiben. Björn Andrae wird die Zeit nutzen, sich Gedanken zu machen. Im kommenden Sommer ist er 39 Jahre alt. Schon heute blickt er für die Volleyball Bundesliga im Videoportrait zurück auf eine grandiose Karriere und teilt mit dem Zuschauer seine Gedanken. Vielleicht ist es im kommenden Jahr schon so weit, vielleicht macht er aber auch weiter. Aber eines ist sicher: Der Sommer der Entscheidung rückt näher.

Video in voller Länge auf Facebook und YouTube, Teaser auf Twitter und Instagram.

veröffentlicht am Mittwoch, 26. Juni 2019 um 13:59; erstellt von Drutschmann, Dominik
letzte Änderung: 26.06.19 13:59
Volleyball Bundesliga live bei Sport1 Supercup Showacts
Supercup Showacts