VBL-News - VBL

mps consulting wird Partner der Volleyball Bundesliga

VBL | Pressemitteilungen

Die Volleyball Bundesliga baut ihr Netz an Partnern weiter aus. Ab dem 1. Juli 2019 wird die VBL im Bereich Sportpsychologie mit der mps consulting GmbH zusammenarbeiten.


Freut sich auf das Projekt mit der Volleyball Bundesliga: Dr. Heinz Wübbena (Foto: mps consulting)

Sport ist mehr als Technik und Taktik  das ist das Credo von Unternehmer und Sportwissenschaftler Dr. Heinz Wübbena. Außergewöhnliche Leistungen im Sport erfordern neben physischen Aspekten sowie den sportartbezogenen technischen und taktischen Fertigkeiten auch psychische und soziale Kompetenzen.

Wübbenas mps consulting GmbH bietet über die Plattform www.team-sport-psychologie.de neben der klassischen sportpsychologischer Beratung, Training und Coaching für Trainer, Athleten und Teams ein digitales Teamdiagnoseportal für Sportpsychologen und Mentaltrainer an. Ab der Saison 2019/20 können auch die Vereine der Volleyball Bundesliga von dieser Neuentwicklung profitieren.

"In Mannschaftssportarten wie Volleyball kann man nur als Team erfolgreich sein. Und in einem Team stecken unheimlich viele positive Potentiale, die es zu wecken gilt. Genau dies kann man durch eine gezielte und nachhaltige sportpsychologische Betreuung erreichen", sagt Frido Gutknecht, Manager Vermarktung und Marketing bei der Volleyball Bundesliga. "Wir freuen uns auf ein spannendes Projekt mit mps consulting, das wir als Volleyball Bundesliga gerne begleiten und von dem unsere Vereine nur profitieren können."

Auf der Grundlage seiner Forschung zur Gruppendynamik im Mannschaftssport hat Wübbena gemeinsam mit einem kleinen Team junger Sportpsychologen das iGPM®-Verfahren als saisonbegleitende Teamdiagnose entwickelt. Die Arbeit von mps consulting ist ein wichtiger Schritt zur weiteren Professionalisierung von Leistungssportmannschaften auch im Bereich der Sportpsychologie.

Wübbena: "Den Vereinen sofort etwas zurückgeben"

"Die Zusammenarbeit mit der Volleyball Bundesliga ermöglicht es uns, bedeutende Schritte in der Entwicklung und wissenschaftlichen Absicherung des Verfahrens zu gehen. Sie wird uns wichtige Rückmeldungen für die weitere Entwicklung liefern", sagt Dr. Heinz Wübbena, Geschäftsführer der mps consulting GmbH. "Im Gegenzug können wir den teilnehmenden Vereinen durch unser Diagnoseportal sofort etwas zurückgeben."

Das iGPM-Verfahren iGPM steht für (i)nteractive (G)roup (P)erformance (M)odel wurde eigens für das Team-Coaching von Sportspielmannschaften im Profi- und Leistungssport entwickelt. Es basiert auf einem neuen gruppendynamischen Modell (iGP2-Modell) zur Team-Diagnose und kombiniert die Auswertung von Beobachtungen und Gesprächsinhalten des Mentaltrainers oder Sportpsychologen vor Ort mit regelmäßig erhobenen Screening-Daten für die Wettkampfeinheit bestehend aus Mannschaft, Trainern und Betreuern.

veröffentlicht am Dienstag, 25. Juni 2019 um 10:53; erstellt von Kunze, Fabian
letzte Änderung: 25.06.19 10:53
Volleyball Bundesliga live bei Sport1 Supercup Showacts
Supercup Showacts