Runde Sache Berlin: Mit Stadtradeln Kilometer sammeln & Bäume pflanzen

VBL | Pressemitteilungen
Gemeinsam radeln und Bäume pflanzen – Deutsche Bahn Connect, Volleyball Bundesliga und fahrrad.de starten Aktion „Runde Sache“ im Rahmen der Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN

Radeln für die Umwelt und als Beitrag zur Aufforstung heimischer Wälder für mehr Klimaschutz • Aktion „Runde Sache“ nach erfolgreicher Premiere in Stuttgart nun auch in Berlin • Ein Baum für jede Anmeldung zum Radeln

(Berlin: 31. August 2021) Die Deutsche Bahn mit dem Bike-Sharingdienst Call a Bike der DB-Tochter DB Connect, die Volleyball Bundesliga (VBL) und der Online-Fahrrad-Fachhändler fahrrad.de haben sich zusammengeschlossen, um als Team „Runde Sache“ an der Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN teilzunehmen. Gemeinsam sollen möglichst viele Menschen begeistert werden, zusammen für mehr Klimaschutz um die Wette zu radeln und damit indirekt Bäume zu pflanzen.

Für diese Aktion haben die Partner bereits im Juni und Juli in der baden-württembergischen Landeshauptstadt gemeinsam mit RegioRad Stuttgart unter dem Teamnamen „Runde Sache Stuttgart“ in die Pedale getreten. Denn jeder Kilometer zählt für die Umwelt – nicht nur als Alternative zum Auto: Für jede Anmeldung zum STADTRADELN wurde nach Abschluss der Aktion pro Teilnehmer:in ein Baum gespendet, der in heimischen Wäldern wachsen wird. Mit der Umsetzung der Bepflanzung wird die gemeinnützige Organisation „Aktion Baum“ als Projektpartner betraut. Für Stuttgart wurden 500 Bäume gespendet.

Nach dem Start in Stuttgart folgt nun die Fortsetzung in Berlin. Ab dem 2. September wird dort für drei Wochen geradelt. Angesprochen sind dabei so viele radbegeisterte Berliner:innen wie nur möglich. Dazu zählen insbesondere die Spieler:innen und Fans der Berliner Volleyball Bundesliga-Vereine (BERLIN RECYCLING Volleys, VCO Berlin, BBSC Berlin), Kunden:innen und Mitarbeiter:innen der Deutschen Bahn und fahrrad.de sowie alle, die Lust haben, den Umweltschutz aktiv mitzugestalten. Die Anmeldung ist ab sofort auf der Website der Aktion „Runde Sache“ (www.aktion-rundesache.de) möglich. Für jede Anmeldung im „Runde Sache“-Team wird ein Baum gepflanzt und gleichzeitig ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit gesetzt.

„In puncto Nachhaltigkeit kann Sport einen großen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Wir wollen diese Chance nutzen und sind froh, dass die Volleyball Bundesliga mit ihren Vereinen einen Beitrag leistet und Haltung in dieser ‚runden Sache‘ zeigen kann. ,Runde Sache‘ belegt eindrucksvoll, dass wirklich jede:r etwas für ein besseres Klima tun kann. Es geht vor allem darum anzufangen und den ersten Schritt zu gehen. Die Kooperation mit DB connect und fahrrad.de beim Projekt ‚Runde Sache‘ ist ein wichtiger erster Schritt einer langen Reise. Wir freuen uns auf die vielen Eindrücke und gemeinsame Etappen“, sagt Gunter Hardt, Geschäftsführer der VBL.

„Fahrräder sind nicht nur unser Business, sondern für viele im Unternehmen eine echte Leidenschaft. Sie bringen Menschen zusammen, tragen zu einem aktiven und gesunden Lebensstil bei und sind vor allem: ein wichtiger Beitrag für nachhaltige Mobilität. Dieses für uns alle so wichtige Thema im Rahmen der ,Runden Sache‘ mit starken Partnern noch weiter in die Gesellschaft zu tragen, ist uns ein wichtiges Anliegen, das wir ebenso nachhaltig unterstützen werden“, sagt Julia Heckmann, Head of Marketing bei fahrrad.de.

„Die Deutsche Bahn ist starker Partner für Städte und Kommunen in der Umsetzung der Verkehrswende – partnerschaftliches Engagement zum Erreichen von gemeinsam formulierten Zielen liegt in unserer DNA. Wenn wir mit starken Partnern und passenden Angeboten Menschen für nachhaltige Verkehrsmittel begeistern können, ganz gleich, ob es das eigene Rad ist oder ein Leihrad, dann ist das eine ‚Runde Sache‘“, sagt Simon Stephan, Leiter Marketing und Sales Bikesharing bei DB Connect.

Im nächsten Jahr soll die Aktion bundesweit an zusätzlichen Standorten in Kooperation mit den ansässigen Volleyball-Vereinen der 1. und 2. Bundesliga sowie mit lokalen Fahrrad-Fachhändlern des Service-Partner-Netzwerks von fahrrad.de durchgeführt werden.

__________

Call a Bike ist das Mietfahrrad-Angebot der Deutsche Bahn Connect GmbH – einer Tochtergesellschaft der Deutsche Bahn AG. Gemeinsam mit jenen Fahrradverleihsystemen, die wir im Auftrag von Städten betreiben (z.B. StadtRadHamburg, RegioRadStuttgart), liefert Call a Bike eine perfekte Anschlussmobilität an den regionalen oder überregionalen Schienenverkehr – klimafreundlich, einfach und flexibel.
Mehr Informationen unter
www.callabike.de

fahrrad.de bringt mehr Menschen aufs Bike als jeder andere Fachhändler. Das Produktportfolio umfasst Fahrräder, Bekleidung, Ausrüstung und Zubehör für alle RadfahrerInnen. fahrrad.de gehört zu Internetstores, Europas größtem Ausrüster für Bike und Outdoor.
Mehr Informationen unter
www.fahrrad.de und www.internetstores.com 

Aktion Baum ist eine gemeinnützige Organisation, die keine Gewinne erwirtschaftetet und sich der Aufforstung heimischer, deutscher Wälder verschrieben hat. Gemeinsam mit ihrem Brainboard, das aus renommierten Wissenschaftlern besteht, pflanzen wir den Wald der Zukunft, biodiverse Wälder für nachkommende Generationen. Sie betreuen ausschließlich Aufforstungsprojekte in Deutschland, in den Bundesländern Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Sachsen.
Mehr Informationen unter
www.aktion-baum.org/

Beim STADTRADELN sammeln Bürger:innen in ihren jeweiligen Kommunen innerhalb von 21 Tagen in Teams so viele Radkilometer wie möglich. Die erradelten Kilometer werden auf stadtradeln.de oder über die App eingetragen. Ziel der Aktion ist es, die Menschen zur Nutzung des Fahrrads im Alltag zu motivieren. Hier gewinnen nicht nur Mensch und Gesundheit, sondern auch das Klima durch eine umweltfreundliche Mobilität.
Mehr Informationen unter
www.stadtradeln.de

veröffentlicht am Dienstag, 31. August 2021 um 16:28; erstellt von Kipping, Fritz
letzte Änderung: 02.09.21 16:25