Dresden darf nur am Punktgewinn schnuppern

Dentalservice Gust VC Dresden
Libero Martin Kroß machte ein sehr gutes Spiel auf Dresdner Seite.
Foto: VC Dresden/André Rösler

Dresden. Die Männer des Dentalservice Gust VC Dresden hielten lange gut mit, unterlagen dann aber doch im Heimspiel der 2. Bundesliga dem Favoriten VC Gotha mit 1:3 (26:28, 25:23, 22:25, 15:25) und belegen damit in der Tabelle der Staffel Süd der 2. Bundesliga weiterhin den 10. Rang.

Die Gastgeber begannen nervös und leisteten sich einige unnötige Aufschlagfehler, so dass die Thüringer mit 16:11 in Front zogen, aber die Dresdner steigerten sich, und bei 22:22 war das Spiel wieder völlig offen. In der hart umkämpften Schlussphase setzte sich der Favorit aus Gotha schließlich knapp mit 28:26 durch. Ähnlich spannend verlief der 2. Abschnitt, in dem die Gastgeber bereits 20:16 führten. Die Gäste verkürzten auf einen Punkt, wobei vor allem Diagonalangreifer Yann Böhme vom Dresdner Block kaum zu stellen war. Nach einer Auszeit von VC-Coach Niklas Peisl sorgten schließlich Lukas Klapper und Sebastian Rösler für den Dresdner 25:23-Satzerfolg.

Unnötiger Satzverlust

Im dritten Abschnitt zogen die Gastgeber anfangs auf 11:4 in Front. Doch nach dem 14:7 schlichen sich zusehends unnötige Nachlässigkeiten ein, so dass Gotha auf 15:13 heran kam und mit 18:17 erstmals in Front zog. Diese Führung verteidigten die Gäste bis zum 25:22-Satzgewinn und zogen damit auch nach Sätzen mit 2:1 in Front. Nach diesem unnötigen Satzverlust zerfiel das Dresdner Spiel zusehends. Die Gäste machten im 4. Abschnitt kaum noch Fehler und zogen mühelos auf 16:10 in Front und gewannen den Satz klar mit 25:15 und damit auch das Spiel mit 3:1.

Sven Dörendahl: „Ich bin grundsätzlich mit dem Spiel unserer Mannschaft gegen eine starke Gothaer Mannschaft nicht unzufrieden. Es war eine deutliche Steigerung gegenüber unserem letzten Auftritt in Grafing. Das Team hat zweieinhalb Sätze gut gespielt und mannschaftlich geschlossen gearbeitet. Im dritten Satz haben wir unerklärlicherweise nach der Hälfte den Spielfaden verloren und dadurch einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt verschenkt.“

Für jeden Punktgewinn wird viel investiert

Die Dresdner mussten großen Aufwand betreiben, um zu Punkterfolgen zu kommen. Bis zum vierten Satz haben alle Mannschaftsteile mit dem klaren Favoriten aus Gotha mitgehalten. Es gelangen gleich viele Punkte aus dem eigenen Angriff und es unterliefen auch nicht mehr Eigenfehler. Die meisten Angriffe liefen über Diagonal Lukas Klapper, am effektivsten waren Christian Heymann und Marc-Leon Vogt. Auch der Zuspieler trug zwei Angriffspunkte bei. Auch bei Aufschlag und Annahme war der Aufsteiger aus Dresden bis Ende des dritten Satzes auf Augenhöhe.

Weshalb diese Konzentration ab Mitte des dritten Satzes abhanden gekommen ist, bleibt die Krux dieses Spiels. Die Gothaer ließen die jungen Dresdner kurz am Punktgewinn schnuppern. Offenkundig war das stabilere Leistungsvermögen an diesem Tag der Unterschied zwischen beiden Teams. Exemplarisch war dafür das Ende des 1. Satzes. Während Dresden keinen der vier Satzbälle verwerten konnte, nutzten die Thüringer gleich den ersten.

Als MVP wurden Gothas Angreifer Jann Böhme (Gotha), über den mehr als 40 Prozent aller Angriffe liefen, und VC-Libero Martin Kroß, der kaum Fehler machte, ausgezeichnet.

Für die VC-Männer geht es am Samstag, den 6.3.2021, 16 Uhr, mit einem Heimspiel gegen TuS Kriftel weiter. Direkt am Tag darauf folgt das nächste Auswärtsspiel 700 Kilometer entfernt in Freiburg.

Erneut werden die Spiele im Livestream übertragen.

Rolf Hiecke/ Gunnar Klehm

veröffentlicht am Sonntag, 28. Februar 2021 um 18:07; erstellt von VC Dresden e.V.
letzte Änderung: 28.02.21 18:07
Supercup Showacts Supercup Showacts

Spiele

Samstag, 10. April 2021

18:00
Delitzsch GSVE Delitzsch
0:3
Grafing TSV Grafing
0:3
18:00
Kriftel TuS Kriftel
2:3
Bliesen TV Bliesen
2:3
18:00
Gotha Blue Volleys Gotha
1:3
Karlsruhe BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe
1:3
18:00
Hammelburg TV/DJK Hammelburg
3:2
Schwaig SV Schwaig
3:2
19:00
Mühldorf TSV Mühldorf
3:2
Dresden Dentalservice Gust VC Dresden
3:2
20:00
Freiburg FT 1844 Freiburg
3:0
Mimmenhausen TSV Mimmenhausen
3:0

Sonntag, 11. April 2021

15:00
Gotha Blue Volleys Gotha
3:1
Grafing TSV Grafing
3:1
15:00
Delitzsch GSVE Delitzsch
0:3
Karlsruhe BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe
0:3
15:00
Leipzig L.E. Volleys
3:1
Mainz TGM Mainz-Gonsenheim
3:1
16:00
Friedrichshafen Volley YoungStars Friedrichshafen
3:0
Freiburg FT 1844 Freiburg
3:0