News - VBL

Motiviertes Trainerteam

TSV Grafing
Jubel in Grafing
Foto: Lothar Forstmaier

Neue Namen und neue Herausforderungen - der TSV Grafing will trotz der aktuellen Unsicherheiten bezüglich Saisonstart, Zuschauerkapazitäten und Ähnlichem positiv auf die neue Spielzeit blicken. "Wir werden definitiv eine konkurrenzfähige Mannschaft an den Start bringen und haben bezüglich Trainerteam eine sehr gute Lösung gefunden. Ich freue mich auf die neuen Inputs und die Zusammenarbeit.", ist Grafings Manager Johannes Oswald erleichtert. Die Trainersuche war keine einfache, doch schlussendlich profitiert der TSV von den in den letzten Jahren erarbeiteten hohen Sympathiewerten und dem guten Netzwerk im Volleyballkosmos München.

Neuer Headcoach wird Markus Zymmara. 29 Jahre jung und damit Teil der neuen Trainergeneration der die Zweite Liga aktuell eine gute Plattform bietet. Als A-Lizenzinhaber erfüllt er alle formalen Anforderungen, doch auch aus fachlicher Sicht spricht viel für Zymmara. "Er hat sehr viel Ahnung von dem Spiel, hat selber hoch gespielt und eine eigene Idee vom Volleyball. Respekt und Anerkennung bei den Spielern hat er sich in der vergangenen Saison schon erarbeitet, als er aushilfsweise Trainings geleitet hat. Er kann unser Spiel nochmal verbessern und liefert sicher neuen Input.", freut sich Oswald. Zymmara steht vor seiner dritten Saison als Bundesligatrainer (2016/17 DJK München-Ost; 2017/18 TSV Sonthofen) und freut sich: "Grafing ist ein gestandener Zweitligist und die Mannschaft hat Potential. Ich möchte Teil der Grafinger Volleyballfamilie werden und meinen Teil zum sportlichen Erfolg und der Weiterentwicklung des Standorts beitragen."

Unterstützung als Co-Trainer leistet Bastian Henning. Auch er gehört mit seinen 31 Jahren zu den jungen Bundesligatrainern, kann aber ebenfalls Bundesligaerfahrung vorweisen (2015/16 & 16/17 DJK München-Ost). Er wird auch weiterhin die Damen in Rosenheim trainieren und sieht Grafing als willkommene Herausforderung: "Zweite Liga Männer ist nochmal eine andere Hausnummer - damit aber sehr reizvoll und spannend. Ich freue mich auf das Team und die Zusammenarbeit mit Markus."

Beide haben schon gemeinsam gegen Grafing gespielt, damals mit dem TSV Herrsching. "Ich glaube in der Regionalliga standen wir uns am Netz das letzte Mal gegenüber, das ist aber schon ewig her und jetzt stehen wir alle auf der gleichen Netzseite.", meint Oswald. Zymmara und Henning kennen sich und auch einige der Grafinger Spieler persönlich gut und haben hohe Ziele mit Grafing.

In der Vergangenheit schon manch wichtigen Beitrag in der Gegneranalyse gemacht, soll in der neuen Saison Scout Florian Zach und seine Videoanalysen ständiger Bestandteil in der Spielvorbereitung sein.

Weiterhin zum Team gehören mit Magdalena Katterloher und Jan Schmolling zwei bundesligaerfahrene und im Team sehr hoch geschätzte Physiotherapeuten. Bevor das Mannschaftstraining startet, werden die körperlichen Voraussetzungen gemeinsam mit Niki Kaiser und Marco Petrik von CrossFit eo geschaffen.

Das neue Trainerteam ist bereit und geht hochmotiviert in die Vorbereitungsphase, die zumindest zum aktuellen Planungsstand mit dem ersten Bundesligaspiel am 12.September endet.

 

veröffentlicht am Samstag, 20. Juni 2020 um 10:27; erstellt von TSV Grafing von 1864 e.V.
Supercup Showacts Supercup Showacts

Spiele

Samstag, 19. September 2020

19:00
Gotha Blue Volleys Gotha
Kriftel TuS Kriftel
3:1
19:00
Grafing TSV Grafing
Mimmenhausen TSV Mimmenhausen
2:3
19:00
Karlsruhe BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe
Mühldorf TSV Mühldorf
3:1
20:00
Freiburg FT 1844 Freiburg
Schwaig SV Schwaig
2:3
20:00
Dresden Dentalservice Gust VC Dresden
Mainz TGM Mainz-Gonsenheim
3:2