News - VBL

Hammelburger mit Mut zum Spitzenreiter

TSV Mimmenhausen vs. TV/DJK Hammelburg, 01.03.20, 2. BLSM
Trainer Cornel Closca und Zuspieler Hannes Krochmann erwarten den Spitzenreiter
Foto: Jens Feistel

Spielt er oder spielt er nicht? Spannend wird sein, ob Volleyball-Ikone Pampel spielen wird. Nach der Auswärtspleite in Freiburg behaupten die Saalestädter mit 33 Punkten noch immer den fünften Tabellenplatz, haben aber von allen Teams der Liga die wenigsten Spiele. Doch anstatt sich auf dem kleinen Punktepolster auszuruhen, möchten die Unterfranken beim Spitzenreiter (1./46) Revanche nehmen für die 0:3-Niederlage im Hinspiel. Für das Team aus dem Städtchen Salem war der Erfolg im Hammelburger Wohnzimmer der Beginn einer beachtlichen Serie von zehn Siegen in Folge und dem Steigflug gen Tabellenspitze.

Wie abhängig man beim Ligaprimus allerdings von seinem Starspieler Christian Pampel ist, zeigt die Tatsache, dass das Team vom Bodensee seit der Verletzung ihres Spielertrainers zwei Niederlagen verkraften musste. Gegen das Überraschungsteam der Liga, dem Volleyballinternat Friedrichshafen, verließ Pampel aufgrund von Problemen mit der Achillessehne nach dem dritten Satz das Feld. Der Spitzenreiter verlor nicht nur den Faden, sondern am Ende auch überraschend die Partie. Vor Wochenfrist folgte eine Niederlage gegen Unterhaching, bei der die Truppe vom Bodensee neben anderen Ausfällen erneut auf die spielerischen Qualitäten des 212-fachen ehemaligen Nationalspielers verzichten musste.  

In Hammelburger Kader hat sich das Lazarett teilweise gelichtet. Kapitän Oscar Benner hat sich von seinem grippalen Infekt erholt, ob Ben Stoverink und David Baden nach verletzungsbedingter Pause wieder ins Geschehen eingreifen können, ist allerdings fraglich. Doch von allzu großer Ehrfurcht gepackt ist der wiedergenesene Kapitän nicht: "Wenn es uns gelingt, Christian Pampel in den Griff zu bekommen, bin ich sehr zuversichtlich, dass wir dieses Spiel gewinnen können", sagt Oscar Benner. Eine Ansicht die der Hammelburger Headcoach teilt, aber auch eine große Stärke der Gastgeber in deren Homogenität und in der Breite des Kaders verortet. "Zudem sind bei Mimmenhausen mittlerweile auch die Ersatzspieler in der Lage, in der Stammformation zu spielen", so Cornel Closca.

veröffentlicht am Freitag, 28. Februar 2020 um 16:04; erstellt von Oliver Wendt, TV/DJK Hammelburg
letzte Änderung: 28.02.20 16:03
Supercup Showacts Supercup Showacts

Spiele