News - VBL

+++Update Saison 2019/20 - Neuzugang+++

L.E. Volleys
Rene Menzel
Foto: L.E. Volleys

Rene Menzel bringt jede Menge Erfahrung ins Team

 

Ein Volleyball-Schwergewicht ist der Außenangreifer trotz seiner „nur“ 186 cm Körperlänge definitiv. Seine sportliche Vita ist beeindruckend. Bundesligaluft hat der gebürtige Berliner schon zuhauf inhaliert - zunächst in verschiedenen Vereinen seiner Heimatstadt, in den letzten fünf Jahren im Bitterfelder Zweitligateam. Rene ist mit seinen 29 Jahren die personifizierte Volleyballerfahrung. Ein akribischer Arbeiter im Training, ein Spielversteher im Wettkampf. Seit über 20 Jahren brennt er für unseren Sport, hat als Jugendlicher mehrfach deutsche Meistertitel und Bundespokalsiege errungen, im Sand sogar an Europa- und Weltmeisterschaften teilgenommen.

Rene selbst beschreibt sich als „strukturiert, immer zielorientiert“. Er ist einer, der weiß, was er will und was er kann. Studieren wollte er, eine Familie gründen: Heute arbeitet der studierte Elektrotechniker bei BMW, ist glücklich verheiratet, Vater eines Kindes, das zweite erwartet die junge Familie Anfang des nächsten Jahres. Nach Leipzig wollte er, weil sich bei uns in den letzten Jahren einiges bewegt hat. Hier will er die vielen „jungen Wilden“ unterstützen, die sich intensiv nun schon seit Wochen auf ihre erste, manchmal auch die zweite Bundesligasaison vorbereiten. Das Klima im Team gefällt dem neuen „Alten“, auch der Biss im Training, die Leidenschaft, die der Trainer seinen Spielern vorlebt und die die Jungs immer stärker rezipieren. Schon nach wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten hat Renes Wort bei seinen Mitspielern Gewicht. Umso mehr, als dass er diesem auch Taten folgen lässt.

Da ist etwas im Entstehen, auf das wir uns alle freuen dürfen. Herzlich willkommen, Rene!

veröffentlicht am Mittwoch, 4. September 2019 um 12:49; erstellt von L.E. Volleys, L.E. Volleys e.V.
letzte Änderung: 04.09.19 12:49
Supercup Showacts Supercup Showacts

Spiele

Samstag, 21. September 2019

20:00
Freiburg FT 1844 Freiburg
Karlsruhe SSC Karlsruhe
-:-