News - VBL

Ein versöhnlicher Abschied

TGM Mainz-Gonsenheim vs. AlpenVolleys Haching II, 13.04.19, 2. BLSM
TGM Team
Foto: TGM Team

Zwischen Bier und Pizza ließen die Volleyballer der TGM Gonsenheim die Saison nach dem 3:1 (25:18, 25:18, 20:25, 25:19)-Sieg gegen die Alpen Volleys Haching in der Halle an der Weserstraße ausklingen. Viel war passiert in der erfolgreichsten Spielzeit der Gonsenheimer. Das letzte Spiel sollte daher ein versöhnlicher Abschied für alle werden.

So kam es auch: fast ohne große Anstrengungen sicherten sich die Gonsenheimer den 17. Saisonsieg und vergrößerten den Abstand auf die viertplatzierten Rüsselsheimer. „Der Gegner hat es uns sehr leicht gemacht. Ein druckvoller Aufschlag hat gereicht, um gut auszusehen“, sagte Diagonalangreifer Jörn Freiwald. Angeführt von Kapitän Torben Tidick-Wagner lieferte die TGM vor allem in den ersten beiden Sätzen einen guten und souveränen Auftritt gegen schwache Unterhachinger.

In Durchgang drei sah es allerdings ganz anders aus. Trainer Markus Pfahlert stellte seine Mannschaft um – ohne den gewünschten Erfolg. „Ich habe den Satz völlig vercoacht und die Jungs hängen gelassen. Das hat viel Unsicherheit in die Mannschaft gebracht.“ Unterhaching drehte das Spiel und zog mit einem zwischenzeitlichen zehn-Punkte-Vorsprung an den bis dahin spielbestimmenden Gonsenheimern vorbei.

Doch von der Niederlage erholten sich die Gonsenheimer schnell und bewiesen in der Folge ihre Dominanz gegenüber den Alpen Volleys. Was die Gonsenheimer an diesem Tag zeigten war das, woran sie in diesem Jahr zu oft scheiterten: Willen und Motivation. Trotz der erfolgreichen Spielzeit ging Freiwald mit seinem Team daher hart ins Gericht: „Ich bin enttäuscht von der Saison. Die erste Niederlage in der Rückrunde hat dafür gesorgt, dass wir einen Bruch in der Mannschaft hatten, von dem wir uns nicht erholen konnten. Die entsprechenden Reaktionen haben gefehlt.“

Trotz allem steht die TGM am Ende mit 53 Zählern auf Rang drei. Einen großen Anteil am Erfolg des Teams hatte dabei Außenangreifer Tobias Brand, der nach dem Spiel seinen Abschied aus dem Team verkündete. Zu welchem Verein es ihn ziehen wird, ist derzeit noch nicht bekannt (Bericht folgt). 

Die Kaderplanung für die kommende Saison ist somit in vollem Gange. So bekam der 20-jährige Neels Paugels aus der zweiten Mannschaft der TGM gegen die Alpen Volleys erste Spielminuten im Pfahlert-Team. Seit einem Monat trainiert das Eigengewächs in der ersten Mannschaft. In den kommenden Wochen zeigt sich, ob Paugels in den Kader der ersten Mannschaft vorrückt: „Neels hat viel Potenzial und im Training seinen Willen gezeigt“, sagte Pfahlert.

Tobias Brand läutete den ersten Abgang bei den Gonsenheimern ein, Paugels vermutlich den ersten Neuzugang. Ein Umbruch zeichnet sich ab bei den Gonsenheimern.

TGM Gonsenheim: Brand, Claassen, Diwersy, Freiwald, Hauck, Lohmann, Mingers, Paugels, F. Reinhardt, Tidick-Wagner, Vu.

veröffentlicht am Montag, 15. April 2019 um 20:53; erstellt von Marjorie Maurer, Turngemeinde 1861 e.V. Mainz-Gonsenheim
Supercup Showacts Supercup Showacts

Spiele

Samstag, 13. April 2019

19:30
Freiburg FT 1844 Freiburg
Eltmann HEITEC Volleys Eltmann
1:3
19:30
Gotha Blue Volleys Gotha
Karlsruhe SSC Karlsruhe
3:0
19:30
Mainz TGM Mainz-Gonsenheim
Unterhaching II AlpenVolleys Haching II
3:1
19:30
Grafing TSV Grafing
Fellbach #RotesRudel Fellbach
3:1
19:30
Rüsselsheim II TG 1862 Rüsselsheim II
Mimmenhausen TSV Mimmenhausen
3:2
19:30
Schwaig SV Schwaig
Hammelburg TV/DJK Hammelburg
2:3