Ergebnisarchiv | 2. Bundesliga Süd Männer

In unserem Archiv finden Sie alle Ergebnisse und Tabellen der Bundesliga ab Saison 1996/97.

Zeit für große Gefühle in Hammelburg

TV/DJK Hammelburg vs. TSV Grafing, 19.03.16, 2. BLSM
Olli Möller ist bei seinem letzten Spiel noch einmal als Libero gefragt
Foto: Martin Kunack

Zeit für große Gefühle. Weil am Samstag die doppelte Portion Wehmut in der Saaletalhalle serviert wird. Im Wohnzimmer des Aufsteigers (3./41) also, der zur Primetime sein letztes Heimspiel der Saison bestreitet. Zum letzten Mal mit Olli Möller, der nach der guten Leistung im Schwaig-Spiel noch einmal das Libero-Trikot überstreifen und sich danach vom aktiven Volleyball verabschieden wird. "Ich bin ein sehr emotionaler Mensch. Mein Herzblut klebt am Volleyballsport", sagt der 34-Jährige. "Olli wird dem Verein noch Jahrzehnte gute Dienste erweisen", prophezeit TV/DJK-Trainer Tado Karlovic, "weil er wie kein zweiter Volleyball lebt und liebt. Seine Fachkompetenz und sein Enthusiasmus werden in diesem Verein gebraucht." 

Ungeachtet aller Sentimentalität ist Möller Profi genug, um sich auf das Spiel zu konzentrieren: "Dazu spiele ich zu lange Volleyball. Ich möchte dem Team noch einmal helfen und danach gemeinsam mit dem phänomenalen Publikum möglichst einen Sieg feiern." Als Leichtgewicht, welches man so nebenbei aus der Halle pustet, kommt der TSV Grafing (9./33) allerdings nicht daher. Wie auch, wenn ein Bär das Grafinger Wappen ziert. "Fighting Bayrisch" lautet das Motto der Oberbayern, die bei ihrem Auf und Ab in dieser Runde auch Erfolge über Leipzig und Eltmann bejubelten. 

Nach einer Niederlagen-Serie zum Jahreswechsel zeigte der Leistungs-Oszillograph zuletzt vermehrt positiven Ausschlag: Fünf Erfolge sowie eine Tie-Break-Niederlage gegen Titelanwärter Eltmann zeugen davon, dass die Saalestädter ein motiviertes Team erwartet. "Das ist eine eingespielte, junge und dynamische Truppe, die in dieser Saison sehr gut zusammengewachsen ist", weiß Tado Karlovic. "Das wird noch einmal ein Highlight einer bisher geilen Saison", freut sich auch TV/DJK-Hallensprecher Olly Wendt. Dass parallel das Musikfestival "Hammelburg Moves" stattfindet, ist für Trainer Karlovic kein Hindernis - im Gegenteil: "Das erste stimmungsvolle Vorglühen soll in der Saaletalhalle stattfinden und wir wollen uns mit einer Topleistung aus dieser Saison verabschieden." Es ist angerichtet...

veröffentlicht am Freitag, 18. März 2016 um 13:55; erstellt von Jürgen Schmitt, TV/DJK Hammelburg
letzte Änderung: 18.03.16 14:02