Ergebnisarchiv | 2. Bundesliga Süd Männer

In unserem Archiv finden Sie alle Ergebnisse und Tabellen der Bundesliga ab Saison 1996/97.

Starker Sieg mit starkem Comeback

TG 1862 Rüsselsheim II vs. FT 1844 Freiburg, 21.01.17, 2. BLSM
Starker Auftritt von Salomon in Rüsselsheim
Foto: Rahel Locher

Nach dem tragischen Verlust gegen Hammelburg in der Vorwoche, kehrte die Affenbande, mit David Strobel im Gepäck, erfolgreich vom Auswärtsspiel gegen Rüsselsheim 3:1 zurück. (18:25, 25:21, 25:18, 25:17).

 

Die Freiburger Affenbande revanchierte sich damit für die Klatsche in der Hinrunde, die sie beim Heimspiel in ihrem geliebten Burdadschungel im vergangenem Jahre kassiert hatten, und feierten dabei auch noch die Rückkehr von einem der besten Außenangreifer der Liga, nämlich dem schmerzlich vermissten David Strobel, der sich vor drei Wochen bei der Vorbereitung gegen Dresden im Training am Knöchel verletzt hatte.

Nach einer dreistündigen Anreise, mit 9 von 13 Spielern, nach Rüsselsheim am Main (Hessen) waren die Burdahelden bereit für die Revanche. „Obwohl wir alle erwartungslos zu dem Spiel gefahren sind“, wie Dominik Salomon nach der Partie befand. Trotzdem legte die Affenbande los wie die Feuerwehr und prompt tobten die Beck-Mannen wie die Affen auf dem Feld herum Die Affenbande startete mit ihrer klassischen Aufstellung mit David Strobel, Eric Dufour-Feronce, Dominic Salomon, Peter Schnabel, Marc Zimmerman, Marcus Gensitz und Libero Jakob Schönhagen.

Nach dem Verlust des ersten Satzes (18:25) rappelten sich die Burdahelden auf und spielten modernen Volleyball. Das heißt, die Fehlerquote so niedrig es geht zu

halten, aber trotz dessen druckvoll und effektiv zu agieren. Das ermöglichte den

Freiburgern den Sieg im zweiten Satz (25:21).

Die Gastgeber aus der Opelstadt versuchten, dem Druck und dem Gebrüll der Affenbande standzuhalten, aber jedoch vergeblich und dadurch war es der Freien Turnerschaft möglich, durch fehlerfreies Spiel im Angriff und eine stabilisierte Annahme durch David Strobels Rückkehr einen 3:1 Sieg mit nach Hause zu bringen. Für seine fantastische Verteilung der Bälle wurde Marc Zimmermann zum MVP gekürt.

Dominik Salomon, überragender Mann auf der Position des Diagonalangreifers, zog folgendes Fazit: „Es war gut, dass David Strobel wieder zurück ist, da er uns nicht nur im Angriff hilft, sondern uns auch in der Annahme enorm stärkt.“

veröffentlicht am Mittwoch, 25. Januar 2017 um 15:01; erstellt von FT 1844 Freiburg e.V.