Ergebnisarchiv | 2. Bundesliga Süd Männer

In unserem Archiv finden Sie alle Ergebnisse und Tabellen der Bundesliga ab Saison 1996/97.

Gegner mit zwei Gesichtern

TG 1862 Rüsselsheim II vs. SV Fellbach, 01.04.17, 2. BLSM
Für die TG 1862 Rüsselsheim II steigt am Samstag bereits das letzte Heimspiel der Saison.
Foto: Gregor Biskup

Eigentlich hätte die Begegnung mit dem SV Fellbach für die Zweitligavolleyballer der TG 1862 Rüsselsheim II das erste Spiel nach der Weihnachtspause sein sollen. Wegen des Heizungsausfalls in der Großsporthalle musste das Spiel seinerzeit jedoch kurzfristig abgesagt werden, und so treffen die Männer von Cheftrainer Luis Ferradas nun erst am vorletzten Spieltag auf den  zweifachen Meister der vergangenen beiden Jahre. Erwartet wird am Samstag um 19.30 Uhr ein Team, das auch in der laufenden Spielzeit überrascht hat, allerdings lange Zeit eher in negativer Hinsicht.

Unglaubliche zehn Niederlagen in Serie kassierten die erfolgsverwöhnten Schwaben zwischen Mitte Oktober und Ende Januar, zwölf waren es insgesamt in dieser Saison, eine mehr als für die neu formierte TG-Truppe. Die gehörte bei ihrer 1:3-Auswärtsniederlage am zweiten Spieltag zu den wenigen Mannschaften, die den Meister noch weitgehend in Bestbesetzung zu spüren bekamen. Damit erklärt sich auch der anschließende Fellbacher Niedergang. Eine wahre Verletzungsmisere machte dem SV über Wochen und Monate zu schaffen. Wichtige Leistungsträger, allen voran der erstligaerfahrene Yannick Harms, den die Rüsselsheimer im Hinspiel einfach nicht in den Griff bekamen, fielen gleichzeitig aus und ermöglichten es dem Rest der Liga, sich immer wieder schadlos zu halten.

Nachdem zwischenzeitlich die meisten Fellbacher Größen in den Kader zurückgekehrt sind und sich das Team dementsprechend in ruhigere Tabellenregionen emporgearbeitet hat, könnte die TG somit zum zweiten Mal das Pech haben, mit einem SVF konfrontiert zu sein, den die übrigen Konkurrenten in dieser Saison noch gar nicht zu sehen bekommen haben. „Wir wollen immer gewinnen und haben durch zwei Siege hintereinander Selbstvertrauen getankt“, bleibt Luis Ferradas dennoch seiner gewohnten Devise treu. Er selbst muss auch in den verbleibenden Partien auf den seit November im Ausland weilenden Stamm-Zuspieler Sebastian Dinges verzichten, der übrige Kader steht voraussichtlich komplett zur Verfügung.

Beide Teams brauchen noch einen Punkt, um den Ligaverbleib endgültig zu sichern. Die Gäste, die fünf ihrer letzten sechs Begegnungen gewonnen haben, haben allerdings noch ein Spiel mehr zu absolvieren, rangieren deshalb direkt hinter der TG auf Platz acht. Beim letzten Aufeinandertreffen in der Rüsselsheimer Großsporthalle jubelte am Ende übrigens die Heimmannschaft über einen 3:1-Triumph. Damals feierte Fellbach wenige Wochen später den Meistertitel, die TG konnte über den Aufstieg in die 1. Bundesliga jubeln. Die Besucher dürfen sich am Samstag also nicht nur auf zwei Traditionsvereine, sondern auch auf zwei Erfolgsgaranten der zurückliegenden Jahre freuen.

 

veröffentlicht am Freitag, 31. März 2017 um 19:59; erstellt von TG 1862 e.V. Rüsselsheim
letzte Änderung: 31.03.17 20:00